Autowelt

Inhalt

Ford: vier Milliarden für autonome Autos

Autonom-Investition

Ford gibt die Gründung der Ford Autonomous Vehicles LLC bekannt. Das neue Unternehmen soll die Entwicklung von Roboterautos vorantreiben.

mid/Mst

US-Autobauer Ford hat die Gründung der Ford Autonomous Vehicles LLC bekannt gegeben. Das neue Unternehmen soll die Entwicklung von Roboterautos vorantreiben.

Sherif Marakby, derzeit Ford Vice President, Autonomous Vehicles and Electrification, wurde zum CEO von Ford Autonomous Vehicles LLC ernannt. Ford wird bis zum Jahr 2023 vier Milliarden US-Dollar in die Entwicklung von autonom fahrenden Autos investieren, eine Milliarde Dollar entfallen auf die bereits 2017 angekündigte Übernahme von Argo AI, ein auf künstliche Intelligenz und Robotik spezialisiertes Start-up-Unternehmen aus Pittsburgh/USA.

"Ford hat im Bereich des autonomen Fahrens enorme Fortschritte in der gesamten Wertschöpfungskette gemacht - von der Fahrzeug-Entwicklung über die Erarbeitung von Geschäftsmodellen bis hin zu wichtigen Erfahrungen bei der praktischen Anwendung", sagt Jim Hackett, President and CEO, Ford Motor Company. "Jetzt ist der Zeitpunkt, um unsere Teams bestmöglich für die Zukunft zu positionieren".

Drucken

Ähnliche Themen:

23.10.2018
House of Cars

Die Verwaltung von Washington, D.C. hat Ford grünes Licht für Tests mit autonomen Fahrzeugen in ausgewählten Stadtbezirken gegeben.

28.02.2018
Autonom in Florida

Seit einigen Jahren erforscht und entwickelt Ford autonomes Fahren. Jetzt erprobt man es in Miami und Umgebung als Geschäftsmodell in der Praxis.

Lebende Legende Stirling Moss feiert 90. Geburtstag

Stirling Moss ist mit 16 GP-Siegen der erfolgreichste Formel-1-Pilot, der nie Weltmeister wurde. Jetzt feiert der Motorsport-Sir seinen 90. Geburtstag.

RX-WM: Kapstadt Stohl: „Ich bin mega-happy“

Der letzte Saisonlauf der Rallycross-WM in Südafrika sah STARD-Pilot Janis Baumanis zum zehnten Mal unter den besten zwölf Piloten der Welt.

Zweirad-Stromer Seat baut einen Elektro-Motorroller

Seat ist nicht für Motorräder bekannt, aber für City-Flitzer. Nun baut die spanische VW-Tochter einen Elektro-Motorroller für den urbanen Raum.

ORM: Rallye W4 Favoriten geben von Beginn an Vollgas

Die Wagner-Brüder führen nach der zweiten Sonderprüfung knapp vor Hermann Neubauer und Raimund Baumschlager.