Autowelt

Inhalt

Leichtbau-Supersportler: Ford GT Carbon Ford GT Carbon 2018

Auf Diät

Viel Carbon, wenig Gewicht und eine geringe Stückzahl: Über den Ford GT Carbon werden sich nur ausgewählte Kunden in den USA freuen dürfen.

mid/Mst

Der Ford GT zählt zu den begehrtesten Sportwagen weltweit. Fans dürfen sich jetzt auf eine exklusive "Carbon"-Version freuen. Die ist leichter, aber noch viel schwerer zu bekommen.

18 Kilo hat Ford beim Carbon-GT gegenüber dem konventionellen GT eingespart. Das dritte Sondermodell der Baureihe ist damit gleichzeitig das leichteste. Carbon-Kohlefaser-Räder, eine Titan-Auspuffanlage, Titan-Radmuttern und eine Polycarbonat-Motorabdeckung sind nur einige der Diät-Maßnahmen, die Ford verordnet hat. Der 3,5-Liter-Biturbo-V6 leistet wie gehabt 656 PS bei 6.250 Umdrehungen pro Minute. 745 Newtonmeter stehen bei 5.900 U/min bereit.

Kleiner Wehrmutstropfen für GT-Fans: Pro Woche soll nur ein Exemplar gebaut werden. Außerdem ist der ultraleichte Supersportwagen Käufern in den USA vorbehalten. Immerhin hat Ford die geplante Produktion des GT aufgestockt und wird statt der 1.000 geplanten Fahrzeuge 1.350 herstellen. Immer noch nicht genug: Verkaufen könnten die Amerikaner die sechsfache Stückzahl.

Drucken

Ähnliche Themen:

09.10.2018
Rasender Brite

Fast eine Million Euro teuer - und trotzdem schon ausverkauft: Der McLaren Senna trumpft mit 800 PS und ausgefeilter Aerodynamik auf. Erster Test.

21.03.2018
Soundmachine

Welchen Modus wählen? "Drag" (optimale Beschleunigung) oder "Gute Nachbarschaft" (gedämpfter Sound)? Wir testen den neuen Ford Mustang.

08.02.2018
Ultimativ

Der McLaren Senna präsentiert sich in voller Schönheit auf dem Genfer Autosalon. Einziger Nachteil (neben dem Preis): Er ist bereits ausverkauft.

Vorsicht vor Blendern Dekra nimmt Oldies unter die Lupe

Dekra zeigt auf der Techno Classica in Essen unter dem Motto "Außen hui, innen pfui", warum sich der zweite Blick auf einen Oldtimer lohnt.

Formel 1: News Mazepin könnte Williams übernehmen

Dmitry Mazepin, Vater des Formel-2-Piloten Nikita, ist offenbar daran interessiert, neuer Eigentümer des Williams-Teams zu werden.

Motorrad-WM: Interview Rossi will heuer um jeden Sieg kämpfen

Nach zwei aufeinanderfolgenden zweiten Plätzen hat Valentino Rossi Siege im Visier – die Yamaha YZR-M1 sei stärker als im Vorjahr.

Technik ersetzt Talent Teilautonom: BMW S 1000 RR mit iRace Kit

iRace Kit für die BMW S 1000 RR: eine Autonomie-Software, die es selbst ungeübten Fahrern ermöglichen soll, auf der Rennstrecke zu glänzen.