Autowelt

Inhalt

Daimler: Källenius beerbt Zetsche Dieter Zetsche Daimler 2018

Cooling off

Daimler-Boss Dieter Zetsche hört im Mai 2019 auf und zieht 2021 in den Aufsichtsrat ein. Sein Nachfolger: Mercedes-Entwicklungschef Ola Källenius.

mid/rhu

Für Insider war es seit Langem ein offenes Geheimnis: Daimler-Chef Dieter Zetsche (Bild oben) wird mittelfristig vom derzeitigen Mercedes-Benz-Entwicklungsvorstand Ola Källenius (Bild unten) beerbt. Jetzt hat der Konzern den Zeitplan konkretisiert. Demnach wird Zetsche das Ruder im Mai 2019 übergeben und sich in die sogenannte Cooling-off-Periode zurückziehen. 2021 soll er dann Manfred Bischoff als Vorsitzenden des Aufsichtsrats ablösen.

Der Aufsichtsrat der Daimler AG hat am Mittwoch beschlossen, "im Anschluss Ola Källenius als Vorsitzenden des Vorstands zu bestellen und ihm die Leitung des Geschäftsfelds Mercedes-Benz Cars für eine neue Amtszeit von fünf Jahren zu übertragen", so ein Sprecher. Als Nachfolger des 1969 in Schweden geborenen Källenius wird Markus Schäfer das Ressort Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung übernehmen.

 Ola Källenius Daimler 2018

Drucken

Ähnliche Themen:

30.01.2018
Affen-Theater

Der Diesel-Skandal produziert weiter Schlagzeilen. Jetzt sorgen Berichte über Tierversuche - Affen wurden Abgasen ausgesetzt - für Empörung.

Formel 1: News Horner: "Vettel muss sich ins Zeug legen"

Red-Bull-Teamchef Christian Horner zeigt sich gespannt auf das neue Teamduell in Maranello zwischen Vettel und Charles Leclerc.

Kult-Motor 110 Jahre Harley-Davidson V-Twin

Die Motorräder von Harley-Davidson von 1909 und 2019 weisen kaum Gemeinsamkeiten auf, bis auf ein Erkennungsmerkmal: den legendären V-Twin.

Eigenkreation Cupra zeigt erstes Konzept-SUV

Langsam lichtet sich das Geheimnis um das Concept-Car der jungen Marke Cupra. Am 22. Februar gibt es die Weltpremiere im Internet.

WRC: Schweden-Rallye Nach Tag 2: Tänak am Weg zum Sieg

Nach einem turbulenten zweiten Tag der Schweden-Rallye führt der Toyota-Pilot mit einer knappen Minute Vorsprung auf Andreas Mikkelsen.