Autowelt

Inhalt

Volvo stellt auf Elektrifizierung um

Unter Strom

Volvo startet mit dem neuen S60 und dem Verzicht auf Dieselmotoren den Umbau zu einer elektrifizierten Flotte - zunächst mit Hybrid-Modellen.

mid/Mst

Volvo verzichtet künftig auf Dieselmotoren und wird sich in den nächsten Jahren zum reinen E-Auto-Produzenten wandeln. Das erste Modell, das komplett ohne Selbstzünder im Angebot vorfährt, ist der neue S60 (im Gegensatz zum Kombi-Bruder V60).

Die nächste Generation der Mittelklasse-Limousine feiert in den kommenden Wochen Weltpremiere und kommt Anfang 2019 auf den Markt. Ab 2019 sind dann alle neuen Volvo-Modelle ausschließlich als Mild-Hybrid oder Plug-in-Hybrid mit der Kombination aus Benzin- und Elektromotor oder als rein batterieelektrisches Fahrzeug erhältlich.

"Unsere Zukunft ist elektrisch und wir werden keine neue Generation von Dieselmotoren mehr entwickeln", erklärt Håkan Samuelsson, Präsident und CEO von Volvo Cars. "Wir werden Autos mit Verbrennungsmotoren auslaufen lassen, Benzin-Hybrid-Versionen sind zukünftig unser Angebot in der Transformationsphase auf dem Weg zu einer vollständigen Elektrifizierung. Der neue Volvo S60 markiert dabei den nächsten Schritt."

Drucken

Ähnliche Themen:

11.06.2018
Erstmals in Aktion

Für das Hybrid-Coupé Polestar 1 geht es zum Härtetest auf die Rennstrecke. Es startet beim "Hill Climb" des Festival of Speed in Goodwood.

19.04.2018
Premierefit

Der Polestar 1 von Volvos Elektro-/Hybrid-Schwestermarke wurde im Norden Schwedens bei frostigen Temperaturen intensiv getestet.

19.10.2017
Elektro-Tuning

Volvo-Haustuner Polestar wird zur "elektrifizierten Hochleistungs-Marke" und präsentiert als ersten Streich ein Coupé mit 600-PS-Hybridantrieb.

Stern-Stunde Sammlung Wiesenthal bringt 5 Mio. Euro

Fünf Millionen Euro erzielte die Auktion von 13 Mercedes-Benz der Sammlung Wiesenthal, allein 1,5 Millionen brachte ein 300 SL Flügeltürer.

Formel 1: Interview Lando Norris verzichtet auf Rossis #46

Seit seiner Kindheit ist Norris Fan von Valentino Rossi, dennoch hat er sich entschieden, nicht mit der Startnummer 46 zu starten.

Starker Auftritt Mitsubishi Eclipse Cross 1.5 4WD - im Test

Der Eclipse Cross setzt bei Mitsubishi optisch neue Akzente und zielt genau in die beliebte Klasse der kompakten SUV. Wir testen die Topversion.

Rallye-ÖM: Kommentar Abschlussbericht des Fahrervertreters

Martin Kalteis hat nach zwei Jahren als Repräsentant aller in der ÖRM vertretenen heimischen Fahrer seinen Endbericht abgeliefert.