Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Sondermodell: Aston Martin DBS

Auf den Spuren von 007

Vor 50 Jahren trat im 6. James Bond Film ein Aston Martin DBS auf. Anlass für den "On Her Majesty's Secret Service DBS Superleggera Special Edition".

mid/Mst

Als Geheimagent "007" hatte George Lazenby mit nur einem Filmauftritt die kürzeste Karriere aller Bond-Darsteller. Einen deutlich längeren Atem beweist die britische Sportwagen-Marke Aston Martin - und bringt den DBS Superleggera als treffsicheres Sondermodell.

Mit "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" kam 1969 der erste Bond-Streifen in die Kinos. In dem nicht Sean Connery den britischen Agenten mit Charme und Schlagfertigkeit spielte, sondern der Australier George Lazenby. Der konnte beim Publikum und den Produzenten nicht wirklich punkten, dafür sorgte sein Dienstwagen, ein olivgrüner 1969er Aston Martin DBS, für Aufsehen. Zum 50. Geburtstag des sechsten Films der "007"-Reihe bringt der Autobauer nun den "On Her Majesty's Secret Service DBS Superleggera Special Edition" heraus, im vierten Quartal 2019 sollen die ersten der 50 geplanten Exemplare ausgeliefert werden.

Das Auto solle an das Original von 1969 erinnern, allerdings mit einem 5,2 Liter großen Twin-Turbo-V12 unter der Haube, der 725 PS und 900 Newtonmeter leistet. Und zwar geschüttelt, nicht gerührt

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Alte Bekannte und neue Gesichter

ADAC TCR: Zwei Österreicher sorgen für Furore

Prominentester Österreicher in der Serie ist der Knittelfelder Harald Proczyk, der im letzten Jahr um die Meisterschaft kämpfte – neu in der fünften Saison ist der 19jährige Grieskirchener Nico Gruber.

Rückgang dank Corona und des Wetters

Heuer nur 30 Motorrad-Tote

Von 1. Jänner bis 15. Juli 2020 sind in Österreich 30 Motorradfahrer tödlich verunglückt, deutlich weniger als im Vergleichszeitraum der Vorjahre.

Motoren von BMW, Entwicklung bei Magna

Ineos Grenadier enthüllt; powered by Magna

Manchen ist der neue Defender einfach doch zu wenig hemdsärmelig. So auch Sir Jim Ratcliffe - der somit einfach seinen eigenen, inoffiziellen Defender-Nachfolger entwickelte. Und das mit tatkräftiger Unterstützung aus der Steiermark.

motorline.cc-Kolumnist und ORF-Legende Peter Klein erinnert sich an den tollkühnen Fallschirmsprung von Gabi Husar...