Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Mit Hybrid: Audi A8 L 60 TFSI e quattro

Doppelherz

Der neue Audi A8 L 60 TFSI e quattro Plug-in-Hybrid schafft standesgemäße Fahrleistungen und eine rein elektrische Reichweite von 46 Kilometern.

mid/rhu

Audi setzt sein Flaggschiff unter Strom: Der neue A8 L 60 TFSI e quattro schafft als erster Plug-in des Hauses in der Oberklasse nicht nur standesgemäße Fahrleistungen. Sondern auch eine rein elektrische Reichweite von bis zu 46 Kilometern. Grundpreis in Deutschland: 109.600 Euro. Der Österreich-Preis ist noch nicht bekannt, wird aber im Bereich von 111.000 Euro liegen.

Die Ingolstädter versprechen für die 5,30 Meter lange Limousine ein "emissionsfreies und nahezu lautloses Fahrerlebnis" für einen großen Teil der täglichen Fahrten. Für die entsprechende Fahrdynamik sorgen die Systemleistung von 330 kW/449 PS und ein Systemdrehmoment von 700 Nm. Bei Bedarf beschleunigt der e-A8 in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und weiter bis zur elektronisch abgeregelten Spitze von 250 km/h.

Der Spritverbrauch laut Norm liegt bei 2,5 bis 2,7 Liter und 20,9 bis 21,2 kWh je 100 Kilometer. Klar: Das sind eher theoretische Werte, sie sorgen aber wegen der daraus resultierenden Emissionen zwischen 57 und 61 g/km für dicke Bonuspunkte beim Flottenverbrauch.

Noch im vierten Quartal 2019 soll der lange A8 mit Doppelherz zu den Händlern kommen, die Normalversion folgt ein paar Wochen später. Der Antrieb besteht aus einen 3,0 Liter großen V6-Turbo-Direkteinspritzer, der 250 kW/340 PS und 500 Nm Drehmoment parat stellt. Der E-Motor, der mit der Trennkupplung in die Achtstufen-tiptronic integriert ist, steuert nochmal bis zu 100 kW und 350 Nm Drehmoment bei. Die Lithium-Ionen-Batterie unter dem Gepäckraumboden hat eine Kapazität von 14,1 kWh. Ein ausgeklügeltes Antriebsmanagement soll für maximale Effizienz sorgen.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Nike, Ben & Jerry’s & Domino’s und ihre automobilen Anfänge

Drei große Marken fingen klein an: mit VW

Viele erfolgreiche Unternehmen führen ihr Erbe auf ein Kleinunternehmen zurück, das als ein Projekt aus Leidenschaft begann. Einige dieser inzwischen berühmten Unternehmen sehen in einem Volkswagen-Modell einen Schlüsselakteur ihrer Anfangszeit

Carlos Sainz wird sich Charles Leclerc nicht einfach ergeben

Sainz: Komme nicht als Nummer 2 zu Ferrari

Für viele Experten ist klar, dass Ferrari ganz auf Charles Leclerc setzt, aber Carlos Sainz hat nicht vor, sich mit einer Nummer-2-Rolle abspeisen zu lassen.

Auf drei Rädern durch die Stadt

Yamaha Tricity 300 vorgestellt

Yamaha bereitet den neuen Tricity 300 für den Startschuss vor. Der erfolgt im Juli 2020, dann ist das Dreirad-Modell in drei Farben erhältlich und soll in Deutschland 7.999 Euro, in Österreich 8.299 Euro kosten.

WRC: Fünf-Jahres-Vertrag mit Codemasters

Codemasters erhält ab 2023 WRC-Lizenz

Die britischen Rennspiel-Experten haben den Zuschlag für die offizielle WRC-Lizenz erhalten. Mindestens zwischen 2023 und 2027 kommen die offiziellen Games zur FIA World Rally Championship also von Codemasters.