AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Paolo Roversi: Pirelli-Kalender 2020

Auf Julias Spuren

“Looking for Juliet”, der von Paolo Roversi fotografierte Pirelli Kalender für das Jahr 2020, wurde im Opernhaus von Verona präsentiert.

Fotos: Pirelli Kalender 2020, Paolo Roversi

Paolo Roversi hat sich für den Pirelli-Kalender 2020 von William Shakespeares zeitlosem Drama "Romeo und Julia" inspirieren lassen. In der 47. Ausgabe des The Cal spricht er mit Claire Foy, Mia Goth, Chris Lee, Indya Moore, Rosalía,
Stella Roversi, Yara Shahidi, Emma Watson (Bild oben) und Kristen Stewart (Bild unten) als Protagonistinnen die „Julia, die in jeder Frau lebt“ an.

Der Pirelli-Kalender für das Jahr 2020, im vergangenen Mai aufgenommen, ist der erste, der von einem italienischen Fotografen realisiert wurde. Kulissen für sein Projekt waren Verona, Julias Heimatstadt, und Paris, wo der Fotograf seit über vierzig Jahren lebt.

Der Kalender 2020 enthält 132 Seiten, mit Datumsangaben auf dem Deckblatt, Textabschnitten aus Romeo und Julia und 58 Fotos von den Darstellerinnen und der Stadt Verona, in Farbe und Schwarz-Weiß. Beim Aufschlagen des Deckblattes offenbart sich die Zeichnung eines Firmaments als Sinnbild für das gesamte Universum, das die Geschichte von Julia ideell umfasst und umhüllt und sie für die Ewigkeit bestimmt. Auf der Rückseite glänzt in Goldlettern der
eigentliche Kalender, auf dem das Geburtsdatum von Julia, sowie die Daten ihres Zusammentreffens mit Romeo, ihrer Hochzeit sowie ihrer Todestage hervorgehoben sind. Hinzu kommen die Geburtsdaten der Darstellerinnen des Kalenders, deren Namen verstreut auf der Innenseite des Deckblattes zwischen Sternen und Konstellationen, in einer Art poetischem Himmel, erscheinen.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Schnell ist sie, die noch namenslose Top-Version

Nordschleife-Rekord für Porsche Cayenne Coupe

Die schärfste, noch namenlose Ausbaustufe des Porsche Cayenne Coupé hat mit einer Zeit von 7:38,925 Minuten einen neuen SUV-Rundenrekord auf der Nürburgring-Nordschleife aufgestellt. Damit unterbot er die bisherige Bestmarke des Audi RS Q8 von 7:42,253 Minuten.

Neue schon gefahren

Videotest: Nissan Qashqai

Kein Diesel mehr beim Nissan-Bestseller Qashqai, dafür Mild-Hybrid vom Start weg. Wir haben uns angesehen, was sich sonst so in der optisch angeschärften Generation #3 getan hat. Unterwegs waren wir sowohl in der 140-PS-Schaltversion als auch mit 158 PS und Xtronic.

Abends purzeln die Preise

Wann man am günstigsten tankt

Wie eine aktuelle Marktuntersuchung des ADAC zeigt, hat die Preispolitik der Mineralölkonzerne im Vergleich zum Vorjahr zu einer weiteren Preisspitze geführt.

ÖAMTC: Legale Lichtverbesserung mit Auflagen möglich

LED-Nachrüstung ab sofort auch in Österreich erlaubt

Gute Nachrichten für viele, die ein Auto mit H7-Scheinwerfern fahren. Eine Nachrüstung von LED-Licht ist nun auch in Österreich hochoffiziell erlaubt. Allerdings nicht für jedes Modell. Der ÖAMTC klärt auf.

Selbst kleine Autos schaffen große Anhängelasten

So viel dürfen günstige Autos an den Haken nehmen

Es muss nicht immer ein großes SUV sein, um ein Wohnmobil ziehen zu dürfen. Der ADAC hat Kleinwagen genauer unter die Lupe genommen aufgelistet, wie viel preisgünstige Modelle schon an den Haken nehmen dürfen.

Neue schon gefahren: Opel Astra

Prototypentest mit dem neuen Opel Astra

Es ist so weit: Der neue Opel Astra kommt im Januar 2022 auf den Markt. Das ist nicht irgendein Fahrzeug, sondern das wichtigste Modell in der Produktpalette des Herstellers. Wir führen mit den zwei einzigen Prototypen, die erst zu 80 Prozent fertiggestellt sind, durch Rheinland-Pfalz.