Autowelt

Inhalt

Mercedes-AMG A 35 4Matic Limousine

Gestuftes Kraftpaket

Kompakt, komfortabel und schnell, dabei eleganter als die Schrägheck-Variante: der Mercedes-AMG A 35 4Matic als Stufenheck-Limousine.

mid/wal

Die Familie der sportlichen Kompaktwagen wächst bei Daimler. Jüngster Spross: die Mercedes-AMG A 35 4Matic Limousine. Sie ist das zweite Modell von Mercedes-AMG auf Basis der neuen Kompaktwagenplattform und zielt auf Kunden, die Sportlichkeit mit klassischer Eleganz verbinden wollen.

Das Stufenheckmodell, das auf die Schrägheck-Version folgt, verfügt über einen 2-Liter-Vierzylinder-Turbomotor mit 225 kW/306 PS Leistung, das AMG Speedshift DCT 7G Doppelkupplungsgetriebe sowie das AMG Fahrwerk und den variablen Allradantrieb AMG Performance 4Matic. Beschleunigung: 0-100 km/h in 4,8 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (elektronisch abgeregelt).

Drucken

Ähnliche Themen:

25.01.2019
Prickelnde Limo

Mit dem im Herbst 2018 gestarteten 508 hat Peugeot für Aufsehen gesorgt. Doch fährt er sich auch so gut wie er aussieht? Test des 180-PS-Diesels.

09.12.2018
Luxus-Sportler

Exaltierten Luxus und totale PS-Power bieten nur wenige Fahrzeuge. Wir testen, ob das Mercedes-AMG S 63 Coupé mit 612 PS zu diesen gehört.

18.04.2017
Böser Blick

Ausblick auf die kommende Mercedes A-Klasse: Das in Shanghai präsentierte Concept A Sedan wirkt noch sportlicher als das aktuelle Modell.

Motorsport-Giganten Techno Classica Essen 2019: BMW

Auf der Essener Techno Classica sind neben prächtigen Oldtimern auch feurige Boliden zu bewundern. BMW holt ein paar Juwelen aus der Garage.

Formel 1: Interview Renault: Prost gelobt massive Besserung

Fünf Jahre nach Einführung der Turbohybride verspricht Alain Prost, dass Renault zu den Aggregaten der Konkurrenz aufschließen wird.

Ab aufs Bike ARBÖ: Tipps zum Start in die Motorradsaison

Für Motorradfahrer beginnt nun wieder die schönste Jahreszeit. Doch bevor man sich aufs Bike setzt, sollten noch ein paar Handgriffe erledigt werden.

WRC: Argentinien-Rallye Tänak will im WM-Kampf Risiko vermeiden

Toyota-Speerspitze Ott Tänak will im Titelkampf kein unnötiges Risiko eingehen, obwohl er angibt, nicht am eigenen Limit zu agieren.