Autowelt

Inhalt

Skoda Scala: Wunschname am Heck

Simply individuell

Als besonderes Individualisierungs-Goodie ist der Skoda-Schriftzug am Heck des neuen Scala optional durch einen Wunschnamen ersetzbar.

Mit dem Scala geht Skoda den nächsten Schritt in der volumenstarken Kompaktklasse. Künftige Besitzer des Modells können ihrem Scala nun mit einer außergewöhnlichen Individualisierungsmöglichkeit eine besonders persönliche Note verleihen.

Durch ein von Skoda entwickeltes Rapid-3D-Druckverfahren lassen sich die Einzelbuchstaben des Skoda-Schriftzuges am Heck durch einen Wunschnamen ersetzen. Im Konfigurator steht diese Option ab sofort zur Auswahl.

Das Rapid-3D-Druckverfahren ermöglicht es, Schriftzüge mit einer Länge zwischen 3 und 9 Buchstaben am Heck zu zeigen. Das kann zum Beispiel der eigene Name sein oder auch der des Ehepartners oder des Kindes. Alle Buchstaben weisen das typische Skoda Lettering auf; die Oberfläche ist in hochglänzendem Chrom gehalten.

Es stehen ausschließlich Großbuchstaben zur Wahl, inklusive der tschechischen Akzente, allerdings ohne Leerstellen oder Bindestriche. Die neue Option ist exklusiv in Kombination mit der verlängerten Heckscheibe verfügbar, die beim Scala Teil des Emotion Pakets sowie des Image Pakets ist. Beim Aufbringen des Schriftzuges kommt ein spezieller Kleber zum Einsatz. Auf Wunsch kann der Schriftzug so ohne Rückstände entfernt und wieder gegen den Original Skoda-Schriftzug ausgetauscht werden.

Eine tolle Idee, jedoch mit einem klitzekleinen Haken: Die Pressemeldung dazu wurde am 1. April ausgesandt...

Drucken

Ähnliche Themen:

02.07.2019
Millionärs-Lifting

Wie es sich für einen (Stückzahl-)Millionär gehört, wird der Skoda Superb via Facelift edler eingekleidet und auch mit neuer Technik ausgestattet.

22.12.2018
Neue Größe

Das Skoda-Highlight auf der Vienna Autoshow ist der Rapid-Nachfolger Scala, mit 4,36 Meter Länge ein ausgewachsener Kompakter.

08.12.2018
Vorhang auf

Der Rapid ist tot, es lebe der Scala: Skoda schickt ein komplett neues Modell ins Rennen, mit schrägem Heck und der gewohnten Portion Cleverness.

Ennstal-Classic 2019 Die Hotspots der 850-Kilometer-Strecke

Die Strecke der Ennstal-Classic 2019 ist für die alten Autos, aber auch für die Piloten eine Herausforderung, gespickt mit geheimen Sonderprüfungen.

Formel 1: News Kein Comeback der aktiven Radaufhängung

Günstiger als passive Systeme, doch ein Vorschlag zur Wiedereinführung der aktiven Radaufhängung in der Formel-1-WM wurde abgelehnt.

Rupert Hollaus Event Hollaus-Event wirft Schatten voraus

Von 7. bis 15. September gedenkt Traisen wieder dem einzigen österreichischen Straßen-Motorrad-Weltmeister.

Mehr Hightech Modellpflege für den Skoda Kodiaq

Der Skoda Kodiaq ist ab sofort mit Adaptiv-Fahrwerk bei Frontantrieb erhältlich und das schlüsselloses Zugangssystem wird diebstahlsicher.