Autowelt

Inhalt

Neuer Motor für den Subaru Levorg

Turbolos glücklich

Der Subaru Levorg erhält einen neuen Motor: Einen Zweiliter-Saugmotor, der im Gegensatz zum Turbo-Vorgänger die Abgasnorm Euro 6d-Temp erfüllt.

mid/wal

Der Familienkombi Levorg rollt überarbeitet ins neue Modelljahr. Das Mittelklassemodell, das sich noch auf dem Genfer Automobilsalon räkelt, gibt es zu Preisen ab 26.990 Euro (in Deutschland, Österreich-Preise sind noch nicht bekannt). Auffälligste Neuerung ist die nunmehr glatte Motorhaube, die ohne die markante Lufteinlass-Hutze auskommt.

Der Grund ist der neue 2,0-Liter-Boxerbenziner, der das bisherige Turboaggregat ersetzt: Der Vierzylinder-Saugmotor aus der FB-Familie, der die Abgasnorm Euro 6d-Temp-EVAP erfüllt, entwickelt 110 kW/150 PS und ein maximales Drehmoment von 198 Nm, das bei 4.200 Umdrehungen anliegt. Innerhalb von 11,7 Sekunden beschleunigt der Levorg damit von null auf 100 km/h und ereicht eine Spitzengeschwindigkeit von 195 km/h.

Drucken

Scootermania Dorotheum: große Scooter-Auktion

Lohner, Kauba, KTM, Puch, Heinkel, Maico, Malaguti: Große Dorotheum-Motorroller-Auktion "Scootermainia reloaded" am 5. April 2019.

GP von Australien Hamiltons Unterboden war beschädigt

Durch einen Defekt am Unterboden seines Mercedes hat Lewis Hamilton beim Saisonauftakt in Melbourne an Leistungsfähigkeit eingebüßt.

Umwelthippie Harley: Produktion von E-Scootern?

Die Motorradverkäufe von Harley-Davidson schrumpfen zusehends. Ein Neustart im Elektrobereich ist ein Versuch, dem Schlamassel zu entkommen.

Spürbar frischer Facelift Porsche Macan S - im Test

Mit rund 100.000 Verkäufen im Jahr ist der Macan Porsches Bestseller. Jetzt wurde er in technischen Details überarbeitet. Macan S im Test.