Autowelt

Inhalt

Facelift Toyota Prius Plug-in Hybrid

Neues Gewand

Der Toyota Prius Plug-in-Hybrid rollt zum Modelljahr 2019 überarbeitet mit einem fünften Sitz, neuen Farben und einem neuen Interieur auf die Straße.

mid/arei

Die an Steckdose und Ladesäulen aufladbare Toyota Prius Plug-in Hybrid kombiniert zwei Welten: elektrische Reichweite und Alltagstauglichkeit. So kann der Prius Plug-in-Hybrid im EV-Modus bis zu 59 Kilometer lokal emissionsfrei zurücklegen.

Die vollelektrische Höchstgeschwindigkeit beträgt 135 km/h. Bei einer Systemleistung von 90 kW/122 PS verbraucht der Hybrid im realitätsnahen WLTP-Normzyklus 1,3 Liter Kraftstoff und 9,9 kWh Strom je 100 Kilometer.

Der Prius Plug-in-Hybrid mit nunmehr fünf statt vier Sitzen und einem neu gestalteten Interieur wird in drei Ausstattungslinien angeboten: Von der Einstiegsversion (ab 37.200 Euro) über das Ausstattungsniveau Comfort (ab 38.150 Euro) bis hin zum Topmodell Prius Plug-in-Hybrid Executive (ab 41.750 Euro).

Drucken

Ähnliche Themen:

20.10.2019
Doppelherz

Der neue Audi A8 L 60 TFSI e quattro Plug-in-Hybrid schafft standesgemäße Fahrleistungen und eine rein elektrische Reichweite von 46 Kilometern.

24.04.2019
Taxipotenzial

Toyota wagt an der Nahtstelle zur oberen Mittelklasse mit einem alten Namen einen neuen Versuch: Der Camry ist nach 15 Jahren Pause wieder da.

18.01.2019
Voll auf Hybrid

Ende Jänner schlägt die Stunde der fünften Generation des Toyota RAV4: Schicker und stärker denn je und primär mit Hybrid-Technik. Erster Test.

Unrealisierte Legenden Ausstellung: legendäre Concept-Cars

Das französische nationale Automobilmuseum zeigt rund 30 ehemalige Konzept-Fahrzeuge. Darunter den Alfa Romeo Scarabeo aus dem Jahr 1966.

Zweirad-Stromer Seat baut einen Elektro-Motorroller

Seat ist nicht für Motorräder bekannt, aber für City-Flitzer. Nun baut die VW-Tochter einen Elektro-Motorroller für die Stadt. Neue Bilder und Infos.

Gut getarnt Mazda MX-30 - Stromer im ersten Test

Das Elektroauto Mazda MX-30 startet im Herbst 2020. Aber schon jetzt konnten wir erste Tests mit einem als CX-30 getarnten Prototypen fahren.

Rallye-WM: Interview Ogier möchte Titel im Yaris WRC holen

Nach der zweiten Trennung von Citroën hat Sébastien Ogier erstmals für Toyota getestet. Tänaks Wechsel zu Hyundai versteht er nicht.