Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Gerücht: Toyota Supra GRMN mit >510 PS
Toyota

Der Super-Supra bekäme den M3/M4-Motor

Der Toyota Supra GRMN wäre das letzte, auf 200 Stück limitierte Hurra des Nippon-Sportlers, bevor er 2025 aus dem Programm genommen wird.

Johannes Posch

Eines vorweg: Alles, was ihr hier so lest, sind nichts als pure Gerüchte, auch wenn die Infos, die unsere japanischen Kollegen von bestcarweb.jp zusammengetragen haben, zumindest teilweise vermeintlich direkt vom Supra-Chef Tetsuya Tada stammen. Die Zusammenfassung: Toyota wird den Turbo-Sechsender des kommenden BMW M3 und M4 auch in ihren Supra schrauben dürfen. Da wie dort soll er 510 PS leisten, die über ein Siebengang Doppelkupplungsgetriebe an die Hinterräder geschickt werden.

Weiters wird gesagt, dass BMW offenbar nicht sonderlich erpicht darauf war, Toyota ihren M-Motor zu Verfügung zu stellen. Dass es dann womöglich doch so kam, könnte darauf zurückzuführen sein dass der selbe Bericht von einer Limitierung auf nur 200 Exemplare des Supra GRMN spricht. Damit wäre die Bedrohung für die erhofften, üppigen Absatzzahlen der nächsten M-Modelle freilich überschaubar.

Die japanische Gerüchteküche brodelt aber noch weiter - neben all diesen leckeren Schmankerln produziert sie aber auch bittere Pillen: Zum einen werden nämlich bereits Preise für den Toyota Supra GRMN genannt. Die Zahl 12 Millionen Yen steht da im Raum. Das wären heutigen Tarifen knapp unter 100.000 Euro. Viel Geld, ja. Andererseits kostet der "alte" M4 in Japan aktuell 12.130.000 Yen. Geht man nun davon aus, dass der neue ganz sicher teurer wird, wäre der Supra GRMN im direkten Vergleich eigentlich sogar eine echte Occasion. Na wir werden sehen. Auch, ob das letzte Gerücht stimmt, nämlich dass der GRMN das letzte Hurra des Toyota Supra werden soll, bevor er 2025 ohne Nachfolger eingestellt wird. Und wir erinnern uns: Beim letzten Mal, als das so war, hat es immerhin 17 Jahre gedauert, bis ein Nachfolger kam ...

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Warum Ferdinand Habsburg beim DTM-Auftakt in Spa nach Test-Bestzeiten Letzter wurde, aber mit spektakulären Überholmanövern groß aufzeigte.

BMW-Trio in neuem Look

BMW F 750 GS & F 850 GS neu aufgelegt

BMW Motorrad legt die Mittelklasse-Modelle BMW F 750 GS, BMW F 850 GS und BMW F 850 GS Adventure für 2021 neu auf.

Aber kein Tank-Turn diesmal ...

Rivian zeigt, was ihr Pickup kann

Das neue Video zeigt den spannenden Elektro-Pickup beim Driften, Klettern und vielem mehr.

Ken Block fährt elektrischen STARD-Fiesta in Holjes

Ken Block fährt elektrischen STARD-Fiesta in Holjes

Jetzt ist die Katze aus dem Sack, niemand geringerer als Ken Block wird das erste rein elektrische Rallycross-Rennen im elektrischen STARD Fiesta ERX aus der Schmiede von Manfred Stohl bestreiten.