AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Neue Front, mehr Individualisierung und Komfort

Seit der Markteinführung Ende 2017 wurde der Citroen C3 Aircross rund 330.000 Mal verkauft. Die Franzosen wollen die Erfolgsgeschichte des Kompakt-SUV nun fortsetzen und bringen ein Update auf den Markt, das ab Juni 2021 verfügbar ist. Er soll jetzt noch ausdrucksstärker, noch individueller und noch komfortabler sein, verspricht Citroën.

Der geliftete C3 Aircross ist natürlich mit den Konzern-Motoren der jüngsten Generation ausgestattet. Als Benziner stehen der PureTech 110 mit Sechsgang-Schaltgetriebe und der PureTech 130 EAT6 zur Wahl. Die Dieselmotorisierungen BlueHDi 110 mit Sechsgang-Schaltgetriebe und BlueHDi 120 EAT6 runden das Angebot ab.

Daneben bietet er kompakte Abmessungen (Länge: 4.160 mm, Breite: 1.760 mm, Höhe: 1.640 mm, Radstand: 2.600 mm) und verfügt über typische SUV-Attribute wie hohe Sitzposition, schützende Karosserie-Elemente vorne und hinten, große Räder sowie großzügiges Raumangebot (Kofferraumvolumen: 420 l bis 520 l; 1.289 l mit umgeklappten Rücksitzen). Das Design zeichnet sich durch die neue Citroen-Frontpartie aus, die vom Concept Car Cxperience abgeleitet ist. Eco-LED-Scheinwerfer, der langgezogene verchromte Doppelwinkel, der neue Kühlergrill und neue silbergraue Schutzelemente mit farbigen Details bestimmen ebenfalls den frischeren Auftritt. Insgesamt haben Kunden zukünftig die Wahl zwischen 70 Außenvarianten. Diese ergeben sich aus 7 verschiedenen Außenlackierungen, 4 Style-Paketen und 2 Dachfarben. Zudem erweitern zwei neue 16- bzw. 17-Zoll-Leichtmetallfelgen das Angebot. Für den Innenraum wiederum sind vier verschiedene Ambiente erhältlich: Serie, Urban Blue, Metropolitan Graphit und Hype Grey. Die drei letztgenannten bringen dann auch die neuen Advanced Comfort Sitze mit.

Auch technologisch wurde aufgerüstet: So ist der neue Citroën C3 Aircross unter anderem über das neue 9-Zoll-Touchscreen-Infotainment-System mit den vernetzten Diensten „Connect Box“ (Notruf und Assistenz), „Connect Nav“ (Navigation) und „Mirror Screen“ (kompatibel mit Android Auto und Apple Car Play™) ausgestattet (je nach Version). Darüber hinaus warten nun bis zu zwölf Assistenzsysteme.

Der neue C3 Aircross kommt ab Sommer in den Handel. Preise werden dann veröffentlicht.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

Rechtzeitig zu den Semesterferien haben wir – trotz Coronakrise – die besten Spiel für lange Autofahrten. PLUS: GEWINNEN SIE eine von zehn SPIELESAMMLUNGEN von SPIELWAREN HEINZ!

Toyota Yaris gewinnt, Fiat 500 und Cupra Formentor dahinter

The Car of the Year 2021 steht fest

Am Ende war es nicht mal wirklich knapp: Der Toyota Yaris sichert sich mit komfortablem Abstand die Auszeichnung zum "Car of the Year 2021" vor dem Fiat New 500 und dem Cupra Formentor.

Danke Corona: Juni-Termin hält nicht

Le Mans 24h 2021 auf August verschoben!

Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans findet auch 2021 nicht am geplanten Termin im Juni statt, sondern wird auf Ende August verschoben.

AMF-Generalsekretär Michael Fehlmann gibt eine ersten Überblick zur letzten Sitzung der Rallyekommission - derzeit werde konstruktiv an einem Strang gezogen...