AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Neue Motoren für die Ceed-Familie
Kia

Mildhybrid auch für Selbstzünder

Mit der neuen Antriebsgeneration erfüllen alle Varianten des Ceed nun die Euro 6d-Abgasnorm.

Die wichtigste Neuerung ist ein 1,5-Liter-Turbobenziner, der den bisherigen 1.4 T-GDI ablöst und als erster Benziner im Ceed-Quartett mit einem Mildhybridsystem angeboten wird. Das System mit 48-Volt-Bordnetz ist bei Ausführungen mit Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe serienmäßig. Der 160 PS starke 1.5 T-GDI steht für alle vier Varianten der Ceed-Familie zur Verfügung: das Grundmodell Ceed, den Kombi Ceed Sportswagon, den Crossover XCeed und den Shooting Brake ProCeed.

Neben der höheren Leistung mobilisiert der 1.5 T-GDI mit 253 Newtonmetern auch mehr Drehmoment als der bisherige 1.4 T-GDI (242 Nm). Das reicht für einen Sprint von Null auf 100 km/h in 8,6 Sekunden eine Spitze von 210 Stundenkilometern. Beim Verbrauch bleibt der Neuling hingegen angenehm zurückhaltend: Als 1.5 T-GDI EcoDynamics+ DCT7 kommt er auf einen kombinierten Verbrauch von 5,6 bis 5,4 Liter pro 100 Kilometer und 128-122 Gramm CO2 pro Kilometer.

Ausgebaut wurde die Mildhybridpalette der Kompaktwagenfamilie zudem durch ein breiteres Angebot des 1.6 CRDi, der serienmäßig mit der 48-Volt-Technologie ausgestattet ist. Der Turbodiesel ist beim Ceed und Ceed Sportswagon jetzt auch für die sportliche Designvariante GT Line erhältlich. Wahlweise ist das Dieselaggregat an ein 7-Gang-DCT gekoppelt oder an das intelligente Schaltgetriebe (iMT). Das Sechsganggetriebe arbeitet mit einer elektronisch gesteuerten Kupplung, die – je nach Fahrzustand – den Motor im Schiebebetrieb abkoppeln kann. Diese Segelfunktion ist auch beim DCT integriert.

Die Top-Motorisierung bleibt weiterhin der 1.6 T-GDI mit 204 PS, der bei Ceed und ProCeed der GT-Version vorbehalten ist und beim XCeed in der Ausführung Platin zur Wahl steht.

Das breite Antriebsspektrum beinhaltet zudem seit Sommer 2020 unter anderem die Plug-in-Hybridversionen des Ceed Sportswagon und des XCeed. Sämtliche Motorisierungen der Ceed-Varianten entsprechen ab Modelljahr 2021 der neuesten Abgasnorm Euro 6d.
Der neue Turbo-Benziner ist wie der Diesel ab dem Ausstattungslevel Silber erhältlich. Damit startet der Kia Ceed als Fünftürer mit dem 1.5 T-GDI bei einem Preis von € 24.390,-, als Diesel bei € 26.390,-.

Weitere Artikel:

ÖAMTC-Verkehrssicherheitsprogramm für Volksschüler

Acht neue Suzuki Swift für Aktion "Hallo Auto"

Speziell für Volksschüler der 3. und 4. Schulstufe ist das Programm "Hallo Auto" des ÖAMTC konzipziert. Für das Erlernen des spielerischen Umgangs mit dem Straßenverkehr stehen dem Mobilitätsclub nun acht neue Suzuki Swift Hybrid zur Verfügung.

Bis zu 770 Kilometer Reichweite

Der Mercedes EQS ist der erste Luxus-Stromer

Mercedes zieht das Tuch vom ersten batterieelektrischen Oberklassemodell der Marke, das nicht nur mit immenser Reichweite glänzt, sondern auch mit einer ungeahnten Vielzahl an Displays.

Die grauen Haare der Buchhalter

Helden auf Rädern: Ford Escort Cosworth

Wenn einem der Rallyesport in den Genen steckt, geht man gerne ein gewisses Risiko ein. Ford rutschte mit dem Escort Cosworth prompt in die nächste sündteure Homologationsfalle.

Die Rallye Schweden kämpft um ihr Alleinstellungsmerkmal, weshalb der dortige WRC-Lauf ab der Saison 2022 in den Norden des Landes wandert.