AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Der Peugeot 308 SW steht in den Startlöchern

4,6 Meter lang, 608 Liter Kofferraum, mit Plug-in-Hybrid

Peugeot zieht das Tuch von der Neuauflage des Peugeot 308 SW. Verkaufsstart für die Kombi-Version des französischen Kompakten ist Ende 2021.

mid

Ja es stimmt, die Klasse der kompakten Kombis hat es in den letzten Jahren wahrlich nicht leicht gehabt. Jedermann greift liebend gerne zu den SUV – und dennoch, die Kombis des C-Segments haben eine treue Fan-Gemeinde, die hauptsächlich aus Firmenkunden besteht. Deswegen ist das Segment seit 2010 konstant geblieben, die Nachfrage in Europa unverändert stark und die Verkaufsprognosen für die kommenden Jahre durchaus stabil, sagt Peugeot. Der 308 SW positioniert sich hier mit einem Konzept, das auf den Schlüsselthemen Design, Effizienz, Technologie und Modularität basiert.

Der SW ist mit insgesamt 4,64 Metern 21 Zentimeter länger als der "normale" 308. Das zahlt sich beim Kofferraum aus: Bei reinem Verbrennerantrieb beträgt das verfügbare Volumen zwischen 608 und 1.634 Liter. Die Hybrid-Versionen sind mit 548 bis 1.574 Liter etwas kleiner.

Für den 308 SW werden verschiedene Verbrennungsmotoren, aber auch zwei Plug-in-Hybride angeboten. Zum einen der 308 SW Hybrid 225 e-EAT8, eine Kombination aus einem 132 kW/180 PS starken PureTech-Motor und einem 81 kW starken Elektromotor. Er hat eine elektrische Reichweite von bis zu 59 Kilometern (nach WLTP). Zum anderen ist der 308 SW Hybrid 180 e-EAT8 im Angebot, mit einem 110 kW/150 PS starken PureTech-Motor und einem 81 kW starken Elektromotor. Seine elektrische Reichweite ist identisch.

Die Lithium-Ionen-Batterie hat eine Kapazität von 12,4 kWh und es stehen zwei Arten von On-Board-Ladegeräten zur Verfügung: serienmäßig mit 3,7 kW, optional mit 7,4 kW Ladeleistung.

Die reinen Verbrennungsmotoren für den 308 SW sind der 1,2-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner mit 110 und 130 PS sowie als Diesel-Alternative der 1,5-Liter-Vierzylinder mit 130 PS.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Goodyear-Fragebogen hilft bei der Entscheidung

Winter- oder Ganzjahresreifen?

Ganzjahresreifen sind, nicht zuletzt angefeuert durch den SUV-Trend, auch in unseren Längengraden auf dem Vormarsch. Oft bestehen aber noch Bedenken, ob sie das Richtige für die eigenen Bedürfnisse sind. Ein simples Quiz von Goodyear soll nun helfen, Klarheit zu erlangen.

Pilotprojekt mit Lieferdienst Hermes gestartet

Ford testet Auto als Paketstation

Der Boom beim Online-Shopping ist eine massive Herausforderung für Logistikunternehmen. Neue Wege sind gefragt, weswegen Ford und Hermes UK jetzt in Großbritannien eine zeitgemäße Lösung testen.

Versteigerung für den Neuanfang in Schuld

Ein Porsche 911 für den guten Zweck

Der Porsche 911 ist das absolute Traumauto von Roman Trude aus Köln. Er trennt sich jetzt von seinem Schatz, um die Flutopfer seines Heimatortes Schuld an der Ahr zu unterstützen.

"Subtil" kennt Pandem Rocket Bunny nicht

Wildes Bodykit für den Toyota GR 86

Beim japanischen Bodykit-Hersteller Pandem Rocket Bunny ist Subtilität ein Fremdwort. Ein perfektes Beispiel dafür sind deren neue Anbauteile für den 2022 zu uns kommenden Toyota GR 86.

Wankelmotor, Sechszylinder, Hinterradantrieb; alles bestätigt

Mazda: CX-60, CX-80 und neuer MX-30 angekündigt

Der neue Mazda CX-60 und CX-80 kommen nächstes Jahr wahlweise mit Reihen-Sechszylinder-Motoren, Hinter- oder Allradantrieb sowie als Plug-in Hybrid zu uns. Als eben solches PHEV wird ab 2022 auch der MX-30 bei uns zu haben sein; mit Wankelmotor.

Erneut gilt: "Danke Corona!"

Genfer Autosalon 2022 abgesagt

Wie die Organisatoren der Geneva International Motor Show (GIMS) gestern mitteilten, sehen sie sich aufgrund der branchenweiten Probleme im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie gezwungen, die Veranstaltung erneut zu verschieben; auf 2023.