AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Update für das Erfolgsmodell

Der Skoda Karoq bekommt vier Jahre nach der Markteinführung ein Facelift verpasst. Mit dem Update halten neben einer weiterentwickelten Designsprache auch nachhaltige Materialien und neue Technologien Einzug in das Kompakt-SUV. Der kleinere Bruder des Kodiaq war 2020 sowie in den ersten sechs Monaten 2021 nach dem Octavia das weltweit am zweithäufigsten ausgelieferte Skoda-Modell.

mid

Beim neuen Karoq entwickelt Skoda die Designsprache weiter und sorgt für einen noch markanteren Auftritt des SUV. Neben dem breiteren, jetzt hexagonalen Grill setzen schmalere Leuchten vorne und hinten sowie aerodynamisch optimierte Leichtmetallräder neue optische Akzente.

Im Innenraum bekommt der Karoq neue Bezüge, optional auch aus nachhaltigen Materialien. Weiterhin halten neue Technologien Einzug, etwa die erstmals im Karoq erhältlichen Matrix-LED-Hauptscheinwerfer und ein erweitertes Angebot an Assistenzsystemen.

In Sachen Motoren runden neue Motoren aus der EVO-Generation des Volkswagen Konzerns das Update ab. Die beiden Diesel- und drei Benzinaggregate decken eine Leistungsspanne von 81 kW (110 PS) bis 140 kW (190 PS) ab. Den 2,0 TSI mit 140 kW bietet ŠKODA exklusiv im KAROQ SPORTLINE und ausschließlich in Kombination mit Allradantrieb an. Der 2,0 TDI mit 110 kW steht mit Front- oder Allradantrieb zur Wahl.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

G-Power treibt den M5 CS auf die Spitze

G-Power G5M CS Bi-Turbo mit bis 900 PS

Die deutsche Tuning-Schmiede mit BMW-Faible macht den ohnedies schon recht "kompetenten" BMW M5 CS zur absoluten Waffe. In der höchsten, nun vorgestellten Ausbaustufe mobilisiert der Bayer bis zu 900 PS und 1.050 NM Drehmoment.

Riesige Datenmengen wecken massive Begehrlichkeiten

Vernetzte Autos: Datenschutz kommt zu kurz

Komfort, Sicherheit und Effizienz - das ist das Versprechen hinter immer mehr Elektronik im Auto. Allerdings wecken die dabei erfassten riesigen Datenmengen auch massive Begehrlichkeiten.

Der nächste Versuch das System zu retten

VW verbessert Infotainment beim Golf

Die Kritik war deutlich - und sie ist offenbar in Wolfsburg angekommen. VW reagiert jetzt auf anhaltende Kundenbeschwerden über Defizite beim Infotainment des Golf 8 mit einer massiven Überarbeitung.

Lamborghini-Poster für die kahle Wand

Der Countach im Jugendzimmer

In den 1980er-Jahren war das Poster noch ein gängiger Wandschmuck im Kinderzimmer. Nachdem nun ein neuer Countach aufgelegt wird, hat man sich bei Lamborghini das Comeback des Autoposters ausgedacht

ÖAMTC, ARBÖ und Fachverband der Fahrschulen wollen 3G-Regelung

Ausnahmeregelungen für Fahraus- und Weiterbildung gefordert

Auch ohne 2G-Nachweis soll beim Führerscheinerwerb weiterhin eine Möglichkeit der Teilnahme oder Fristverlängerung bestehen. Etwaige zukünftige Probleme sollen ebenso vermieden werden

Dennoch nichts für die Masse

Der kleine Luxusauto-Boom

Marken wie Rolls-Royce und vor allem Bugatti fertigen traditionell in eher geringer Stückzahl. Allerdings boomt gegenwärtig das Geschäft mit Luxusautos