AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Neuer Fabia so groß wie ein Golf 4

So ganz will Skoda die Katze noch nicht aus dem Sack lassen. Sprich: verraten, wie der neue Skoda genau aussieht. Zu einer Vielzahl von Fakten und Daten liefern die Tschechen nämlich bisher nur Fotos von kräftig getarnten Prototypen.

mid

Doch schon daran lassen sich einige neue Details erkennen. So die auf Wunsch vorne wie hinten mit LED-Technik versehene Beleuchtung. Zudem ist die vierte Generation um elf Zentimeter auf jetzt 4,10 Meter gewachsen, sie bietet deutlich mehr Platz im Innenraum und ein 380 Liter fassendes Gepäckabteil. Skoda verspricht hohen Komfort, modernes Infotainment und innovative Assistenzsysteme. Erstmals ist das Virtual Cockpit für den Fabia verfügbar. Dazu gibt es Benzin-Motoren mit einem Leistungsspektrum von 65 bis 150 PS und, so ein Firmensprecher, "ein hervorragendes Fahrverhalten". Der Spitzenmotor, ein auch aus vielen VW-Modellen bekannter 1.5 TSI, ist serienmäßig an ein 7-Gang-DSG gekoppelt.
Skoda verspricht für den neuen Fabia den niedrigsten Luftwiderstandsbeiwert seiner Klasse. Zudem sollen aerodynamische Detailarbeit etwa am Unterboden und eine Kühlerjalousie mit aktiven Lamellen im unteren Lufteinlass des vorderen Stoßfänger zu einer deutlichen Verbrauchs-Reduzierung beitragen.

Die Auswahl an Assistenzsysteme wurde vergrößert. "Erstmals an Bord sind beispielsweise Travel Assist sowie der Parklenkassistent. Bei einem Unfall schützen bis zu neun Airbags die Personen im Fahrzeug", heißt es bei der VW-Tochter.

43 "simply clever"-Details sind im neuen Fabia zu finden. Sie reichen vom USB-C-Anschluss am Innenspiegel über Smartphone-Taschen für Fondpassagiere bis zur umklappbaren Beifahrersitzlehne und der Multifunktionstasche unter der Gepäckraumabdeckung.

Seine Weltpremiere feiert der neue Fabia im Mai. Die Produktion soll im Juni 2021 anlaufen, der Verkauf startet dann im September.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

ÖAMTC-Verkehrssicherheitsprogramm für Volksschüler

Acht neue Suzuki Swift für Aktion "Hallo Auto"

Speziell für Volksschüler der 3. und 4. Schulstufe ist das Programm "Hallo Auto" des ÖAMTC konzipziert. Für das Erlernen des spielerischen Umgangs mit dem Straßenverkehr stehen dem Mobilitätsclub nun acht neue Suzuki Swift Hybrid zur Verfügung.

Für den D-Max steht nun ein lässiges Topmodell bereit

Neue Vielfalt beim Pick-up von Isuzu

Mit dem V-Cross zeigt Isuzu deutlich, dass der D-Max nicht nur als Arbeitstier eingesetzt werden kann. Zur Ausstattung gehören Lederdetails, ein 9-Zoll-Infotainment und Kotflügelverbreiterungen.

Sind für E-Autos spezielle Felgen notwendig?

Reifen und Felgen bei E-Autos – was zu beachten ist

Elektro-Autos sind, im Vergleich zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen, in vielerlei Hinsicht anders. Bedeutet das auch, dass bei den Rädern ebenfalls neue Regeln gelten? Wir haben nachgeforscht.

Mit vielen spannenden Fights und Tür-an-Tür-Duellen verwöhnten die Touring Car Masters beim Auftakt 21 ihre Fans via Livestream - es führen Georg Karner (Sprint) und Alois Rieder (Endurance).