AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
KTM X-BOW GT-XR: Name der GT2-Straßenversion steht
KTM

Der neue Supersportler aus dem Hause KTM kommt näher

KTM X-BOW GT-XR: Klingt nicht ganz unabsichtlich nach Rennwagen, ist aber der Name des neusten Supersportlers von KTM für die Straße. Die Bezeichnung des „GT-Autos für die Straße“ steht und lässt vermuten, worauf sich Enthusiasten freuen dürfen.

„Das ist ein besonderer Moment für unser Unternehmen und vor allem für das ganze Team, welches die Entwicklung in den letzten Monaten und Jahren vorangetrieben hat“, sagt Hubert Trunkenpolz, Vorstandsmitglied der KTM AG. „Jeden Tag wird mit Herzblut an diesem Projekt gearbeitet. Umso schöner ist es, dem Fahrzeug nun einen Namen zu geben. Mit der Bezeichnung wollen wir die Nähe zum Rennsport zum Ausdruck bringen, die bei der Entwicklung an oberster Stelle steht.“

Dass der neuentwickelte KTM X-BOW GT-XR seine Wurzeln im Motorsport hat, liegt auf der Hand: So bildet der KTM X-BOW GT2, der 2021 mit Siegen und dem Titel in der europäischen GT2-Meisterschaft eine erfolgreiche Rennpremiere feierte, die technische Grundlage (siehe unten). Bei der Konstruktion wurden die wesentlichen Features hinzugefügt, um die Anforderungen für eine Straßenzulassung zu erfüllen.

Das KTM-Motto „Ready to Race” spiegelt sich damit in jedem einzelnen Bereich wider: Angefangen beim Thema Gewichtseinsparung für eine bestmögliche Balance in jeder Situation bis hin zum Vollcarbon-Chassis, das in puncto Sicherheit Maßstäbe setzt. Zudem profitiert das Straßenfahrzeug von der auf der Rennstrecke erprobten Aerodynamik und einer Vielzahl weiterer High-Performance-Komponenten.

Seine markante, aus dem Rennsport abgeleitete Form vereint Leistung und Purismus. Das einzigartige Erscheinungsbild greift hierbei fast alle Designelemente und Abmessungen des Rennwagens auf. Das in höchster Qualität und von Hand gefertigte Fahrzeug ist zudem streng limitiert.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Kommt doch noch ein neuer Super-Alfa mit V6-Power?

Alfa Romeo: Neue Gerüchte zu kommendem Supercar

Ein neuer Bericht behauptet, dass wir doch noch einen konventionell angetriebenen Super-Alfa erleben könnten, bevor die Marke 2027 endgültig auf Elektroantrieb umstellt.

Mächtig beflügelt und mit Feuer unter der Haube

Neuer Honda Civic Type-R enthüllt

Nachdem Honda schon vor einiger Zeit den neuen Honda Civic, bei uns ausschließlich als Hybrid zu haben, enthüllt hat, legen die Japaner nun mit dem Type-R ordentlich einen drauf.

Deutscher Richter sieht "erhöhte Betriebsgefahr"

Höhere Verkehrsstrafen für SUV-Fahrer?

Zumindest deutsche SUV-Fahrer müssen unter Umständen in Zukunft generell mit höheren Bußgeldern und strengeren Strafen rechnen, wenn sie gegen die Verkehrsregeln verstoßen. Es gibt aber auch Widerworte.

Ein akustischer Reiseführer für Sternfahrer

Mercedes präsentiert den "Tourguide"

Passend zur Haupturlaubszeit ist der neue Mercedes me Dienst "Tourguide" als Teil des "MBUX Voice Assistant" verfügbar. Der akustische Reiseführer liest auf Wunsch wissenswerte Informationen über Sehenswürdigkeiten entlang der Fahrtroute auf deutschen Autobahnen vor. Weitere Länder sollen folgen.

Brutalo-Track-Toy auf Basis des neuen MC20

Maserati Project24: der MC12 Corsa-Nachfolger

Der Codename Project24 hat es in sich. Dahinter versteckt sich bei Maserati ein auf 62 Einheiten limitierten Supersportwagen. Der soll laut der Italiener "die grenzenlose Performance der Marke auf ein neues Adrenalinniveau" heben.

5 Jahre, 150.000 km, InControl Remote und neue Wartungs-Pakete

Jaguar gewährt ab sofort 5 Jahre Garantie

Jaguar erhöht ab sofort für alle Neuwagen sein Garantieversprechen von 3 auf 5 Jahre bzw. 150.000 km. Damit ist man unter den Premium-Herstellern aktuell marktführend.