AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Testurteil

Plus

+ außen klein, innen erstaunlich geräumig
+ brauchbarer Kofferraum
+ sehr gute Ausstattung
+ spritzig-sparsamer Motor

Minus

- hakelige Schaltung
- ESP nur gegen Aufpreis und nur für den Diesel
- Federung bei kurzen Schlägen überfordert
- 1.500 Euro Aufpreis gegenüber Benziner

Unser Eindruck

Verarbeitung: 1
Ausstattung: 2-3
Bedienung: 1
Komfort: 2-3
Verbrauch: 1
Fahrleistung: 2
Sicherheitsausstattung: 2-3

Resümee

Der Hyundai i10 ist ein moderner, praktischer und optisch ansprechender Kleinwagen. Der Dieselmotor werkt spritzig und sparsam, ob man sich den Preisnachteil gegenüber dem Benziner antut, wird man sich reiflich überlegen müssen.

Fahren & Tanken Fahren & Tanken Einleitung Einleitung

Hyundai i10 1,1 CRDi Comfort – im Test

- special features -

Weitere Artikel:

Sportmodelle der ID-Baureihen mit zwei E-Motoren

Schnelle Volkswagen heißen künftig GTX

VW spricht von intelligenter Sportlichkeit, die man unter dem Kürzel GTX auf den Markt bringen möchte. Das erste Modell wird auf Basis des ID.4 Ende April auf den Markt kommen.

Erster E-Jeep im Geländeeinsatz

Jeep-Safari mit den "glorreichen Sieben"

Sieben Jeep- und Jeep Performance Parts-Konzeptfahrzeuge sind vom 27. März bis 4. April in Moab auf einigen der anspruchsvollsten und malerischsten Strecken am Start.

So sehr der neue Jahrgang der Scrambler 1200 XC und XE auf dem technischen Gebiet dazugelernt haben. Der Coolness der auf 1.000 Stück limitierten Scrambler Steve McQueen-Edition können sie nur schwer das Wasser reichen.

Yuki Tsunoda war mit seinem ersten Rennwochenende nicht ganz zufrieden, weswegen er von der positiven Reaktion überrascht ist - Gute Vorzeichen in Imola.