AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Seat Arona Xperience im Test

Die Quadratur des Kleinen

Wenn der Seat Arona Xperience ein Kerl wäre, dann ein eher kleingewachsener Kraftsportler. Mit Bart, Holzfällerhemd, Lederhose. Und Laptop natürlich, im Innenstadtcafé.

Bernhard Katzinger

Dass die beliebte Fahrzeuggattung SUV heutzutage in allen Größen und Facetten angeboten wird, ist angesichts des täglichen Straßenbilds keine Überraschung. So ist es nur stimmig, dass der kleine Seat-Gattungsvertreter Arona auch in der "Ruggedized"-Ausstattungslinie Xperience feilgeboten wird. Unsere Verkostungsnotizen:

Förster's Choice?

Das Gelände-Exterior steht dem Arona ausgesprochen gut. Wo er in den zivileren Versionen ein bisschen brav und harmlos wirkt, verleihen die Beplankungen an Radhäusern und Stoßfängern eine gewisse Kernigkeit. Dass die Applikationen vorn und hinten als silberfarbener Kontrast ausgebildet sind, darf als Eigenheit durchgehen. Der optischen Geländegängigkeit wird allerdings in keiner der angebotenen Varianten mit Allradantrieb echte Tauglichkeit verliehen, aber mal ehrlich: Der Arona ist viel eher City-Slicker als Förster's Choice.

Betreffend Antrieb war unser Tester mit 110 PS starkem Dreizylinder-Benziner namens "Eco TSI" und bequemem Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Darunter gibt's auch eine 95-PS-Variante, Topmotorisierung ist ein Vierzylinder-Otto mit 150 PS und Zylinderabschaltung ACT. Der Dreizylinder geht bei Abruf der 110 Pferde munter hochdrehend, aber auch hörbar zu Werke und man kommt nicht allzu sehr in Versuchung, das Fahrwerk zu überfordern. An der Tanke errechnet man bei Winterbereifung ganz ordentliche acht Liter Verbrauch.

In der City eine Bank Die fesche Xperience-Ausstattung ist zwar - etwa mit Zweizonenklima, LED vorn und hinten oder Keyless Entry&Go - recht vollständig, aber nicht überkomplett. Abstandsregeltempomat und Fernlichtassi kosten beispielsweise extra (im Paket ab 295 Euro), ebenso die 18-Zöller auf den Bildern (507 Euro). Platzangebot: Vorn steigen die Erwachsenen ein, ab dann gibt's ein "ausreichend". Das Gepäckabteil geht für ein Auto dieser Größe sehr in Ordnung. Insgesamt spielt der auf Holzfäller getrimmte Klein-SUV seine Stärken wenig überraschend in der City aus: Guter Überblick und kompakte Abmessungen sind in engen Tiefgaragen und im urbanen Gewusel echte Assets.

Technische Daten:
Seat Arena Experience 1,0 EcoTSI
Hubraum | Zylinder:
999 cm3 | 3
Leistung 110 PS (81 kW)
Drehmoment 200 Nm bei 2.000/min
0–100 km/h | Vmax 10,8 s | 190 km/h
Getriebe | Antrieb 7-Gang Aut. | Vorderrad
Ø-Verbrauch | CO2 5,9 l B | 133 g/km (EU6d)
Kofferraum | Zuladung 400–1.280 l | 507 kg
Basispreis | NoVA 27.290 € (inkl.) | 5 %

Das gefällt uns: ein City-Sticker, stilecht im Holzfällerhemd
Das vermissen wir: ganz sicher nicht den Allradantrieb
Die Alternativen: Toyota Yaris Cross, Kia Sonic, Citroen C3 Aircross SUV

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Von aktuellen Sondermodellen bis hin zu historischen F1-Boliden

Zahlreiche Premieren von Renault und Alpine in Goodwood

Alpine und Renault werden auf dem diesjährigen Goodwood Festival of Speed erstmals eine Reihe neuer Modelle präsentieren, darunter den brandneuen Megane E-Tech Electric und die auf den Motorsport fokussierte Alpine A110 Tour de Corse 75 Limited Edition, die auf dem legendären Berg ihr öffentliches Debüt feiern werden.

Die Welt ist flach

BMW X4 30d im Test

Autos wie der BMW X4 lassen viele fragend zurück. Bis man einmal damit fährt. Dann können zumindest ein paar Fragen geklärt werden.

ÖAMTC Fahrtechnik mit Sommeraktion

Gemeinsam trainineren ist günstiger

"Zwei trainieren und nur einer zahlt" gibt die ÖAMTC Fahrtechnik als Sommer-Motto heraus. Konkret gilt der Code "Sommer2022" für drei spannende Pkw-Fahrtechniktrainings. Wir stellen diese vor

Konventionell, Vollhybrid und Plug-in verfügbar

Mitsubishi ASX: Vier Motoren zum Start Anfang 2023

Vier Motoren und ebenso viele unterschiedliche Konzepte werden für den neuen Mitsubishi ASX zur Verfügung stehen, wenn er Anfang 2023 auf den europäischen Markt kommt. Premiere ist im September 2022.

VIDEOTEST: Leicht getarnt durch Belgien

Toyota Corolla Facelift (2023) – schon gefahren

Über ein halbes Jahr vor der offiziellen Markteinführung hatten wir bereits die Möglichkeit, den kommenden Toyota Corolla, in diesem Fall als Hatchback mit dem 1,8 Liter-Motor, ausgiebig in Belgien, dem Sitz von Toyota Europe, zu testen.

Erneut viele Highlights bei Dorotheum-Auktion

Kreiskys Käfer und Prinz Augusts Z1 werden versteigert

87 Klassische Fahrzeuge, vom 115 Jahre alten De Dion-Bouton, über historische Porsche- und Mercedes-Modelle bis zum Supersportwagen Porsche Carrera GT, kommen am 2. Juli 2022 bei der Auktion im Dorotheum Fahrzeugzentrum in Vösendorf unter den Hammer.