Autowelt

Inhalt

ERWISCHT: Rolls-Royce SUV-Projekt

Cullinan

Was aussieht wie schlechtes Tuning, ist ein Prototyp: Unter dem Namen "Cullinan" testet Rolls-Royce den Unterbau für ein künftiges SUV.

mid/rlo

Einen verkürzten Phantom II mit peinlichem Heckflügel schickt Rolls-Royce derzeit zu Testfahrten auf die Straße. Dabei handelt es sich nicht um ein Lockmittel für neureiche Mitglieder der Tuning-Szene.

Unter dem Projektnamen "Cullinan" entwickelt die BMW-Tochter derzeit einen Luxus-Geländewagen. Mit dem Prototypen wollen die Briten den Allradantrieb und das Fahrwerk für das geplante SUV testen, ohne dessen Design auch nur ansatzweise preiszugeben.

Rolls-Royce betont daher fast überflüssigerweise, dass das kommende Fahrzeug optisch keine Ähnlichkeit mit dem Test-Prototypen haben werde. Lediglich Radstand und Spurbreite sollten hinkommen. Was hat es eigentlich mit dem Projektnamen auf sich? Der "Cullinan" ist ein Diamant, genauer gesagt: Er ist der größte jemals gefundene Rohdiamant der Welt.

Offiziell spricht Rolls-Royce das Wort "SUV" immer noch nicht aus. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass Rivale Bentley etwas eher auf die boomende Fahrzeug-Klasse aufspringt. Unter dem Namen "Bentayga" bringt die noble VW-Tochter schon im Frühjahr 2016 einen Geländewagen auf den Markt. Rolls-Royce dürfte mit seinem SUV erst zwei Jahre später nachziehen.

Drucken

Ähnliche Themen:

12.03.2015
Feine Klinge

Porsche verpasst dem noch nicht einmal seit zwei Jahren auf dem Markt befindlichen 911 Turbo ein Facelift. Dabei herrscht die feine Klinge vor.

18.12.2014
Naturbelassen

Ganz natürlich beatmet - also ohne Turboaufladung - soll es der neue Porsche 911 GT3 RS auf 515 PS bringen. Wir erwischten ihn im Schnee.

18.09.2014
Weites Land

Der Mini Countryman erhielt erst kürzlich ein Facelift, dennoch testet man bereits den 2017 fälligen Nachfolger, an dem nur noch der Name mini ist.

Ennstal-Classic 2018 David Brabham startet im Ennstal

David Brabham ist der jüngste von drei Söhnen des dreifachen Formel 1-Weltmeisters Jack Brabham und der einzige von ihnen, der selbst F1 fuhr.

DTM: Hockenheim I Auer will mehr Siege – und den Titel

Lucas Auer hat höhere Ziele, doch vorher will der Mercedes-Fahrer 2018 den DTM-Titel gewinnen; danach stünden ihm viele Türen offen.

Sparsam, nicht spaßarm Nissan Qashqai 1,6 dCi 4x4 - im Test

Der geliftete Nissan Qashqai geht mit frischer Optik und neuer Technik in seine zweite Lebenshälfte. Wir testen den 130-PS-Diesel mit Schaltgetriebe.

WRC: Mexiko Ogier-Berufung: Entscheidung am 4. Mai

Weil er für das Verschieben von Barrieren eine Zeitstrafe erhielt, kam Ogier um vier Zusatzpunkte - am 4. Mai fällt die Entscheidung.