Classic

Inhalt

Jubiläum: 40 Jahre Technorama Ulm

Kein bisschen alt

Old- und Youngtimer stehen im Mittelpunkt der Technorama Ulm. Das Publikum: Sammler, Ersatzteiljäger und interessierte Auto-Fans.

mid/jub

Für Schrauber und Sammler ist die Technorama auch nach 40 Jahren noch interessant. Zum Jubiläum gab es in der Halle 4 eine Klassiker-Auktion. Hier wurden Oldtimer- und Youngtimer diverser Marken und in unterschiedlichen Preisklassen zum Kauf angeboten. Unser Favorit ist ein Maserati Mexiko aus dem Jahr 1972 (Bild oben). Dieses Schätzchen kostet schlappe 180.000 Euro.

Seit 1978 bietet die Technorama Ulm vieles für die Oldtimer-Fans. Ganz gleich ob Sammlerstück, Sonntagsauto oder Alltagsklassiker - wer sich für historische Fahrzeuge interessiert, wird auf der Technorama fündig. Aber nicht nur Ersatzteiljäger kommen auf ihre Kosten. Viele der Besucher kommen einfach nur zum Stöbern und Staunen, schließlich sind auf der Technorama unzählige Fahrzeuge zu finden, die in jedem Technik-Museum eine gute Figur machen würden. Rund 25.000 Besucher lockte die Messe mit etwa 850 Ausstellern diesmal an.

Drucken

Ähnliche Themen:

18.05.2018
Voller Erfolg

Insgesamt 28,500 Besucherinnen und Besucher und mehr als 800 Aussteller aus 16 Nationen fanden sich heuer bei der Oldtimer Messe Tulln ein.

22.03.2018
Für jeden Geschmack

Die Sonderausstellungen der Oldtimermesse Tulln - etwa österreichische Fahrzeuggeschichte, 50 Jahre Mercedes /8 und 70 Jahre Jaguar XK.

Business-Jet Neuer Audi A6 - erster Test

Audi erneuert mit der A6-Baureihe seinen klassischen Business-Jet. Die Limousine rollt im Sommer an und stellte sich einem ersten Test.

Charakterstarke Zwillinge Harley Forty-Eight Special und Iron 1200

Für 2018 hat Harley-Davidson der Sportster-Baureihe zwei neue Modelle spendiert - die Iron 1200 und die Forty-Eight Special. Erster Test.

Ab ins Gelände! Ford präsentiert seine Allrad-SUV-Palette

Ford konnte seinen Allradanteil in Österreich in den vergangenen drei Jahren auf 15 Prozent verdoppeln, derzeit bietet man neun 4x4-Modelle an.

WRC: Portugal-Rallye SP 5: Crash von WM-Leader Ogier

WM-Leader Sebastien Ogier hatte auf der ersten Etappe zur WRC-Rallye Portugal einen Unfall und verlor damit die Chance auf einen Podestplatz.