CLASSIC

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Rostiges Hobby

Die Frühjahrs-Veterama auf dem Hockenheimring war sehr gut gebucht und nähert sich langsam den Mannheimer Dimensionen im Oktober.

mid/jub

Bereits zum siebenten Mal wurde die Frühjahrs-Oldtimer-Messe auf dem Hockenheimring veranstaltet und war von den Ausstellern sehr gut gebucht. Langsam nähert sich die Hockenheim-Veterama den Dimensionen der Mannheimer Schwesterveranstaltung im Oktober. Wer echte Veteranen und Rostlauben erleben möchte, ist hier bestens aufgehoben.

Für Besucher, die mit einem Oldtimer oder mit einem Klassiker anreisten, der mindestens 25 Jahre als ist, bot die Veterama Show Arena ein repräsentatives Areal. Die Besitzer der Fahrzeuge waren mitten im Geschehen und konnten ihre "Veterama Schnäppchen" gleich im Kofferraum verstauen. Mehr als 500 Fahrzeuge wurden 2019 "zur Schau gestellt".

Hochbetrieb herrschte im Veterama-Depot, denn dort können Teile, die man bereits erworben hatte, bis zum Abend zwischengelagert werden, um, sie dann wieder abzuholen. Luft nach oben gab es auf dem Veterama-Marktplatz. Mit knapp 100 Fahrzeugen, die dort zum Verkauf angeboten wurden, wären noch einige Plätze frei gewesen.

Traditionell ist die Veterama Hockenheim sehr Motorrad-orientiert: Harley-Davidson, BMW, Zündapp, DKW, NSU, Horex - viele berühmte Marken, die zum Teil längst Geschichte geworden sind, werden dem Publikum präsentiert. Besonders interessant wird es dann dadurch, dass es vielleicht am Nachbarstand gleich die richtigen Ersatzteile gibt. Von A wie Adler bis Z wie Zündapp reichte die Reihe der Clubs, die einige ganz besondere Fahrzeuge an Ihren Ständen zeigten.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Sicherheit hat immer etwas mit Vernunft zu tun, heißt es. Eine These, die der Bricklin SV-1 wohl bewusst durchbrechen wollte. Das allein sollte ihm aber nicht zum Verhängnis werden.

40 Jahre Tourenwagen-EM-Sieg

Skoda 130 RS: Mit sieben Siegen zum Titel

Die Rallye-Erfolge des berühmten Renners von Skoda sind den meisten bekannt. Weniger bewusst sind die Tourenwagen-Einsätze des Skoda 130 RS, die 1981 zum Erfolg führten

Steht auf einer Auktion in Schweden

Felica (fast) als Neuwagen zu kaufen

Nur 5400 Kilometer hat der rote Skoda Felicia von 2001 auf dem Zähler. Er war das Auto einer Händler-Tochter, die bald aufgehört hatte, Auto zu fahren

Germanys next Flop Model

Helden auf Rädern: Matra-Simca Bagheera

Die Zeichen standen schon auf Sturm, als der sportliche Bagheera das Licht der Welt erblickte. Dass der Orkan dann aber von zwei Seiten kommen sollte, war dem kleinen Kunststoffwagen dann aber doch zu viel.

Der Urvater der Kompakt-SUVs

20 Jahre Suzuki Ignis

Das japanische Unternehmen Suzuki ist 101 Jahre am Markt. Der Suzuki Ignis, ein kleiner Crossover, feiert jetzt sein 20-jähriges Jubiläum. Im Januar 2001 rollte der kleine Kompaktwagen erstmals auf unsere Straßen. Der Suzuki Ignis stach als Kombination aus Kompaktwagen, SUV und sportlichem Steilheckmodell hervor.