CLASSIC

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
"The Originals", das virtuelle Museum

Die Geschichte von Renault entdecken

Legendäre Renault-Modelle lassen sich ab sofort online mit Bildern, Daten und Geschichten entdecken. Im Shop lassen sich spannende Klassiker im Maßstab 1:43 bestellen

Museumsbesuche sind immer atemberaubend, historische Exponate zum Greifen nah und dazu – im Automuseum – dieser besondere Geruch. Eigentlich unvergleichlich. Auf der anderen Seite sind Museen oft mit einer mühsamen Anfahrt und Parkplatzsuche verbunden (gerade mit Kids), geschlossen, teuer, oder sie warten mit ungünstigen Öffnungszeiten auf.

Online-Museen setzen sich daher immer mehr durch, so etwa "The Originals" von Renault, die neue digitale Plattform für die motorisierten Ikonen der Marke. 21 legendäre Automobile aus der Unternehmenshistorie sind dort zu besichtigen. Die mittels Photogrammetrie erstellten 3-D-Modelle geben ihre Vorbilder bis ins kleinste Detail wieder und erlauben einen faszinierenden Einblick in die automobile Vergangenheit. Parallel zum Museum geht auch der Online-Shop „The Originals Store“, in dem Besucher weltweit und rund um die Uhr Fanartikel zur Marke bestellen können, los.

Zu finden ist der Museumsrundgang unter The-Originals, er führt zu legendären Renault-Modellen wie 4CV, Floride, Renault 4, Renault 16, Espace und Twingo. Die Originalfahrzeuge wurden in einem eigens eingerichteten und speziell ausgeleuchteten Studio in 3D gescannt und fotografiert. Um die digitalen Ikonen so originalgetreu wie möglich zu gestalten, modellierten die Fachleute in der Nachbearbeitung gut versteckte Fahrzeugkomponenten zusätzlich nach. So lassen sich beim 360-Grad-Rundgang auch Details entdecken, die bei manch realem Museumsbesuch unentdeckt bleiben. Ergänzt werden die gestochen scharfen Bilder durch eine kurze historische Einordnung und die wichtigsten technischen Daten. Per Link gelangen die Besucher von jedem virtuellen Ausstellungsstück direkt zum Shop, in dem sich das Lieblingsmodell als ebenfalls detailgetreue Replik im handlichen Maßstab 1:43 ordern lässt.

Ab Ende Dezember sollen weitere 50 Modelle hinzukommen, Ende 2022 soll das Meusm dann auf 80 Exponate gewachsen sein. Sechs Sprachen, darunter Deutsch, stehen derzeit bereit – auch das wird noch ausgebaut.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Steht auf einer Auktion in Schweden

Felica (fast) als Neuwagen zu kaufen

Nur 5400 Kilometer hat der rote Skoda Felicia von 2001 auf dem Zähler. Er war das Auto einer Händler-Tochter, die bald aufgehört hatte, Auto zu fahren

40 Jahre Tourenwagen-EM-Sieg

Skoda 130 RS: Mit sieben Siegen zum Titel

Die Rallye-Erfolge des berühmten Renners von Skoda sind den meisten bekannt. Weniger bewusst sind die Tourenwagen-Einsätze des Skoda 130 RS, die 1981 zum Erfolg führten

Die Katze in der Löwengrube

Helden auf Rädern: Jaguar X-Type

So erfolgreich und dennoch ein so großer Misserfolg. Beim Jaguar X-Type zeichnete sich Ford besonders aus. Dabei sah auf dem Papier alles eigentlich nach einem programmierten Erfolg aus.

Der große Traum

Helden auf Rädern: Yugo 45

Er ist einer der tragischen Helden der Autogeschichte, obwohl er wirklich das Beste war, was Zastava seinerzeit bauen konnte. Die fehlenden Sicherheitsauflagen im Werk waren da noch das geringste Problem des Yugo.

Surfer-Bulli in der Sammlerbox

Die große Freiheit im Maßstab 1:24

Von Franzis kommt das von VW lizensierte 1963er-Modell in Metall samt hochwertiger Sammlerbox, LED-Beleuchtung und originalem Boxer-Sound. Im Set enthalten ist zudem eine Grußkarte und ein 200-seitiges Notizbuch

Der Traum eines Mannes

Helden auf Rädern: Rover SD1

Aber dieses Mal wollte British Leyland alles richtig machen. Und so knapp dran wie beim Rover 3500 waren sie schon lange nicht mehr, Geld zu verdienen. Was ging also schon wieder schief?