ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
NIO: Ab November doch auch zu kaufen *UPDATE*
NIO

Kundenfeedback zu Herzen genommen

Beim Europa-Launch von Nio schlug vor allem eine Ankündigung hohe Wellen: Dass man die Autos nur zum abonnieren, nicht aber zum klassischen kaufen anbieten würde. Nun nehmen sich die Chinesen das laute, negative Echo zu herzen und rudern zurück.

Hier das dazu passende, offizielle Statement in voller Länge:

NIO User sollen ein außergewöhnliches Benutzererlebnis angeboten bekommen, weshalb wir uns bei NIO immer darauf konzentrieren. Um dies zu erreichen, tauschen wir uns regelmäßig mit unseren Usern aus, hören zu und reagieren. In unserer NIO Community sehen wir den Wunsch, die intelligenten Elektrofahrzeuge von NIO auch zu besitzen. Deshalb haben wir beschlossen, unser Geschäftsmodell in Europa zu erweitern, so dass User die Möglichkeit haben werden, den NIO ET7, NIO ET5 oder NIO EL7 in Deutschland, den Niederlanden, Dänemark und Schweden zu kaufen.

Das innovative NIO Subscription-Modell wird für unsere User weiterhin verfügbar sein und das Angebotsportfolio vervollständigen.
„Flexibilität ist das neue Premium“: dieser Meinung sind wir weiterhin. Dies bedeutet eine größere Auswahl an Optionen, die dem Lebensstil, den persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben entsprechen.
Weitere Einzelheiten werden am 21. November 2022 bekannt gegeben.
Die Auslieferung der Fahrzeuge aus der Kaufoption wird Anfang 2023 beginnen.

Wir gehen davon aus, dass somit die nun pressierende Frage, zu welchen Preisen genau die Autos denn angeboten werden sollen, ebenfalls am 21. November beantwortet wird. Zur Einordnung aber: In Norwegen, dem ersten "Testmarkt" von NIO am alten Kontinent, startet der ET7 für umgerechnet 55.760,- Euro, der ET5 um 39.390,- Euro und der EL7 um knapp unter 60.000,- Euro. Natürlich ist die steuerliche Situation dort aber eine recht andere als in Deutschland und vor allem in Österreich. Dennoch macht das freilich Hoffnung auf einen sehr kompetitiven Einstieg.

UPDATE / 21.11.2022: Jetzt ist es offiziell. Der NIO ET5 startet in Deutschland ab 49.900 Euro, der ET7 ab 69.900 Euro und für das SUV EL7 werden mindestens 73.900 Euro fällig - jeweils zuzüglich der Batterie. Diese kann sodann im "Battery as a Service-Modell gemietet, wobei etwa für das 75 kWh-Paket ab 169 Euro und für die 100 kWh-Akkus 280 Euro pro Monat fällig sind, oder ebenso gekauft werden. In letzterem Fall muss man zum Kaufpreis noch einmal 12.000 Euro für das kleinere und 21.000 Euro für das große Akku-Paket dazurechnen. Der Haken an der Kauf-Sache bei den Akkus: Entscheidet man sich hierfür, kann man die Battery-Swap-Stations nicht nutzen.

„Wir sind ein Unternehmen, bei dem die User im Vordergrund stehen. Daher haben wir stets ein offenes Ohr für unsere Community und gehen, wo immer möglich, auf ihre Wünsche und Anregungen ein. Sowohl die NIO Subscription-Modelle als auch unsere Kaufoption sind so konzipiert, dass sie die Nutzung von Elektrofahrzeugen fördern und unseren Usern maximale Flexibilität bieten. Wir sind bestrebt, die höchste User-Zufriedenheit zu erreichen“, so William Li, Gründer, Vorsitzender und CEO von NIO.

Zudem finden sich im passenden Pressetext diese Details:

Jeder Käufer eines NIO Fahrzeugs profitiert zudem von diesen Vorteilen: 

  • Garantie von fünf Jahren
  • Pannenhilfe-Service über einen Zeitraum von fünf Jahren
  • Kostenloses Datenvolumen im Fahrzeug
  • 10.000 NIO Points bei der Anmeldung
  • 20% Preisnachlass beim Kauf eines NIO Home Chargers, einer Wallbox für das Laden zu Hause
  • Kostenlose Auslieferung des bestellten Fahrzeugs direkt an eine deutsche Wunschadresse (bei Bestellungen bis zum 31.12.2022).

Aktuelle Aktion für User von NIO Subscription:

  • User, die sich innerhalb dieses Jahres noch für ein Fahrzeug über NIO Subscription entscheiden, erhalten 5.000 zusätzliche Freikilometer. (Bei NIO Subscription sind 1.250 km/ Monat inbegriffen. Ungenutzte Kilometer werden auf den nächsten Monat übertragen. Beispiel: Die Gesamtkilometerleistung der NIO Subscription erhöht sich um 5.000 km, z. B. bei einem 24-Monats-Fix-Modell mit einer Basis-Gesamtkilometerleistung von 30.000 km, die mit der Aktion auf 35.000 km erhöht wird. Die zusätzlichen Kilometergebühren betragen 0,30 Euro für den NIO ET7/ NIO EL7, 0,22 Euro für den NIO ET5. Gültig für Bestellungen, die bis zum 31.12.2022 eingehen.).
  • User, die sich bereits ein Fahrzeug bestellt haben, erhalten ebenfalls 5.000 zusätzliche Freikilometer gutgeschrieben. 

Aktion für Besitzer, die über ein weiteres Fahrzeug von NIO nachdenken:

  • User, die bereits ein NIO Fahrzeug besitzen, erhalten bis zu 1.000 Euro Preisnachlass beim Kauf oder über NIO Subscription eines neuen NIO ET7/ NIO EL7 (gültig für Bestellungen, die bis zum 31.12.2022 eingehen).
  • User, die bereits ein NIO Fahrzeug besitzen, erhalten bis zu 500 Euro Preisnachlass beim Kauf oder über NIO Subscription eines neuen NIO ET5 (gültig für Bestellungen, die bis zum 31.12.2022 eingehen).
  • User, die sich für ein NIO Fahrzeug im NIO Subscription-Modell entscheiden, erhalten bis zu 1.000 Euro (*1) Preisnachlass beim Kauf eines neuen NIO ET7 bzw. NIO EL7 (gültig für Bestellungen, die bis zum 31.12.2022 eingehen).
  • User, die sich für ein NIO Fahrzeug im NIO Subscription-Modell entscheiden, erhalten bis zu 500 Euro (*2) Preisnachlass beim Kauf eines neuen NIO ET5 (gültig für Bestellungen, die bis zum 31.12.2022 eingehen).

 (*1) 200 Euro für jeden Monat NIO Subscription, bis maximal 1.000 Euro.
 (*2) 100 Euro für jeden Monat NIO Subscription, bis maximal 500 Euro.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

VW startet Verkauf des Passat als eHybrid

Plug-ins bis 132 Kilometer E-Reichweite am Start

Mit zwei neuen Plug-in-Hybridantrieben erweitert Volkswagen das Angebot des neuen Passat. Die 204 bzw. 272 PS starken Modelle locken mit großen elektrischen Reichweiten und DC-Lademöglichkeit.

Salzburg, Wien und Co: Neueste BMW i-Modelle erleben

BMW: Elektroflotte auf Tour durch Österreich

Ab dem 10. Mai geht BMW Austria mit Elektromodellen wie iX2, i5 oder i7 auf Roadtrip: An vier Stationen sind Probefahrten damit möglich. Vorausgewählte Strecken sind ebenso möglich wie individuelle Routen.

So sieht das elektrische Opel-SUV also aus

Frontera: Wenn es aufrechter sein soll

Zahlreiche cool-knackige SUV-Coupés beleben den Markt der Elektroautos. Doch ein aufrechtes BEV ist schon schwieriger zu finden. Mit seiner Form bietet der neue Opel Frontera bis 1.600 Liter Kofferraumvolumen. Auch als 48-Volt-Hybrid erhältlich.

Neues zum Thema Wallboxen, intelligente Ladekabel

Elektroautos aufladen: ganz schön vielfältig

Wallboxen, intelligente Ladekabel oder gleich der DC-Lader mit Akkuspeicher auf dem Firmenparkplatz? Der Markt ist in Bewegung und bringt ständig Neuheiten hervor.

Musk bringt uns E-SUV mit maximaler Reichweite

Tesla Model Y: 600 Kilometer Reichweite

Von der Gigafactory in Berlin-Brandenburg nach Österreich: Das Tesla Model Y als "Maximale Reichweite mit Hinterrradantrieb" kommt auf einen Basispreis von 48.990 Euro. 14,9 kWh sollen möglich sein.

Ein Produkt-Set von frunk.at als Preis

Gewinnspiel: Wir verlosen einen nachrüstbaren Frunk

Elektroautos ohne vorderen Kofferraum erschweren das Verstauen des Ladekabels – vor allem in der Reisezeit, wenn der Kofferraum voll ist und man an das untere Fach kaum herankommt. Nachrüstlösungen existieren – mach mit und gewinne!