FAMILIENAUTOS

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Familie und Auto in Zahlen 2016/2017
Lego

Interessantes und Wissenswertes rund um Familie und Auto

Wissen Sie, wer der größte Reifenhersteller ist? Oder wieviele Gemeinden heuer für Ihre Familienfreundlichkeit ausgezeichnet wurden?

Petra Walter

675.000.000 Reifen produziert der dänische Spielzeughersteller Lego jedes Jahr – und ist damit der größte Reifenhersteller der Welt.

Für 32 Millionen Euro wurde ein Ferrari 335 S Spider Scaglietti, Baujahr 1957, im Februar 2016 im Auktionshaus Artcurial bei der Old­timermesse Salon ­Rétromobile versteigert. Er ist damit das aktuell teuerste Auto der Welt.

2.389.000Familien lebten 2015 in Österreich, darunter 1.713.000 Ehepaare
und 379.000 Lebensgemeinschaften sowie rund 251.000 Mütter
und 45.000 Väter in Ein-Eltern Familien.

83 österreichische Gemeinden aus ganz Österreich wurden 2016 vom Familienministerium für ihr Engagement für mehr Familienfreundlichkeit und eine bessere Lebensqualität als „familienfreundlich“ ausgezeichnet.

9 von 19 Führungskräften stufen familienfreundliche Maßnahmen für ihr Unter­nehmen als wichtig ein.

1.080.000Franken musste ein Schwede berappen, weil er in der Schweiz mit 290 km/h geblitzt wurde. Die saftige Höhe des teuersten Strafzettels der Welt entstand, weil Bußgelder in der Schweiz nach dem Einkommen bemessen werden.

176Kilometer war der längste jemals gemessene Stau auf einer Einzelstrecke. Er ereignete sich 1980 zwischen Lyon und Paris. Rückreiseverkehr nach den Winterferien kombiniert mit schlechtem Wetter waren die Auslöser.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

SUV-Coupé à la francaise

Renault Arkana - schon gefahren

Mittelgroß und elegant ist er geworden, der Neuling von Renault. Arkana heißt das Fahrzeug, mit dessen Bauart sich die französische Marke auf neues Terrain wagt.

Toyota Yaris gewinnt, Fiat 500 und Cupra Formentor dahinter

The Car of the Year 2021 steht fest

Am Ende war es nicht mal wirklich knapp: Der Toyota Yaris sichert sich mit komfortablem Abstand die Auszeichnung zum "Car of the Year 2021" vor dem Fiat New 500 und dem Cupra Formentor.

Offroad-Upgrade samt Allradantrieb

Hymer: Camper für Abenteurer

Seit Jahren ist im Bereich der Freizeitmobile ein starker Trend hin zu echten Abenteuer-Gefährten zu beobachten. Hersteller Hymer trägt diesem Wunsch nach Fahrdynamik im Gelände mit Modellen mit optionalem Allradantrieb Rechnung. So werden ab sofort zwei neue Editionsmodelle mit dem Beinamen CrossOver angeboten.

10 Modelle für 2021 geplant

Motron: Neue Marke von KSR

Unter der neu vorgestellten Zweirad-Eigenmarke Motron bringt der niederösterreichische Importeur KSR noch heuer über 10 Modelle auf den europäischen Markt - darunter sowohl Verbrenner-Motorräder und -Roller, aber auch drei Elektro-Roller und ein E-Minibike.