FAMILIENAUTOS

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Ist Digital das neue „Normal“?

Bildungsexpertin Iris Haiderer macht Mut für die Digitalisierung

Bildungsexpertin Mag. Iris Haiderer von der WIFFZACK-Akademie macht Wissensvermittlung über digitale Medien schmackhaft.

Spätestens seit Corona ist unsere Gesellschaft dazu gezwungen, sich – lieber rasch als gemächlich – mit Digitalisierung in allen Lebensbereichen zu beschäftigen. „Digital ist unser neues ´Normal´, und wenn ich mich rechtzeitig dem Thema stelle, muss sich niemand davor fürchten“, möchte die Expertin für digitale Bildung Mag. Iris Haiderer Mut machen.

Natürlich wirkt sich die Digitalisierung in verschiedenen Bereichen unterschiedlich aus, und so wird es auch in Zukunft nicht überall möglich sein auf den persönlichen Kontakt zu verzichten. Hier wird eine Ausgewogenheit zwischen analogem und digitalem Angebot wichtig sein. Doch vor allem in der Wissensvermittlung bietet der digitalisierte Kontakt enorme Vorteile, weil er in kurzer Zeit viele Informationen völlig ortsungebunden an eine große Gruppe von Menschen bringen kann. Entscheidend ist dabei jedoch die Fähigkeit des Referenten, das digitale Publikum möglichst aktiv in das Vortragsgeschehen einzubinden und auch einen Austausch unter den Teilnehmern zu ermöglichen. Neben der fachlichen Kompetenz wird diese Empathie über Erfolg oder Misserfolg digitaler Veranstaltungen entscheiden.

Was das Verhältnis von Nähe und Distanz betrifft, werden die Karten nach Corona wohl völlig neu gemischt werden. Hier gilt es persönliche und geschäftliche Umgangsformen neu zu überdenken und zu bewerten. Dauerhaft etablieren wird sich jedenfalls die unkomplizierte und effiziente Wissensvermittlung über digitale Medien, wie sie in der WIFFZACK-Akademie (www.wiffzack-akademie.at) für Kinder gegenwärtig schon erfolgreich umgesetzt wird.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

Hyundai startet Elektro-Offensive mit neuer Submarke

Ioniq 5: Alle Details zum koreanischen E-Flaggschiff

Hyundai startet mit seiner neuen Submarke Ioniq durch. Die Südkoreaner haben jetzt ihr erstes Elektroauto vorgestellt, das Crossover Utility Vehicle (CUV) Ioniq 5. Seine Markteinführung ist im Frühsommer 2021 geplant. Und das ist nur der Anfang ...

Dacias neues Flaggschiff

Das ist das Dacia Bigster Concept

Im Rahmen der Zukunfts-Strategie "Renaulution" der Groupe Renault spielt auch die Tochtermarke Dacia eine wichtige Rolle. Bis 2025 sollen drei weitere neue Modelle hinzukommen. Eines davon wildert im Revier des VW Tiguan. Einen ersten Vorgeschmack liefert der Dacia Bigster.

Ein schmuckes zweisitziges Puch-Mopperl in der Farbkombination Lindgrün/Beige, das uns da vor dem Clublokal/Museum der Puch Freunde Steyrtal zufällig vor die Kamera gestellt wurde.

10 Modelle für 2021 geplant

Motron: Neue Marke von KSR

Unter der neu vorgestellten Zweirad-Eigenmarke Motron bringt der niederösterreichische Importeur KSR noch heuer über 10 Modelle auf den europäischen Markt - darunter sowohl Verbrenner-Motorräder und -Roller, aber auch drei Elektro-Roller und ein E-Minibike.