Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Formel 1: News

Kubica vor erstem F1-Test seit 2011

Laut italienischer Medienberichte soll Robert Kubica bei einem Valencia-Test in einem alten Lotus seine Formel-1-Rückkehr feiern.

Robert Kubica steht in dieser Woche vor seinem ersten Formel-1-Test seit seinem schweren Rallyeunfall im Jahr 2011. Laut italiaracing.net befindet sich der Pole derzeit im spanischen Valencia, wo er am Dienstag einen Lotus aus der Formel-1-Saison 2012 pilotieren soll. Vor seinem Unfall ist Kubica für das heutige Renault-Werksteam unterwegs gewesen.

Auf dem Circuit Ricardo Tormo hat er im Februar 2011 auch seinen bislang letzten Formel-1-Testfahrten bestritten, die er mit einer Bestzeit abschloss. Am Dienstag soll der Pole neben Renault-Testpilot Sergei Sirotkin seine Rückkehr in einen Formel-1-Boliden feiern, nachdem er in der Vergangenheit schon bei Mercedes sowie Renault im Simulator gesessen war. Danach ist er auch wieder in ein Monoposto gestiegen, ein GP3-Auto von Dallara.

Kubica hat in den vergangenen Monaten diverse Fahrzeuge getestet, doch nur in der Renault Sport Trophy ist es 2016 in Spa zu Renneinsätzen gekommen. Neben der GP3 war der 32jährige unter anderem in einem Auto der Formel E, einem DTM-Mercedes sowie in LMP1- (ByKolles) und LMP2-Boliden (SMP) der Langstrecken-WM zu Testzwecken unterwegs, ohne dass ein dauerhaftes Engagement zustande gekommen wäre.

Zuletzt hatte der Pole immer wieder betont, dass er mit der Formel-1-WM noch nicht abgeschlossen habe. Eine Rückkehr scheiterte bislang stets an den körperlichen Einschränkungen der verletzten Hand, die ihn seit seinem Rallyeunfall begleiten und vor allem im Formelboliden einschränken – es heißt, enge Haarnadeln wie jene in Monaco könnte er kaum bewältigen.

Kubica arbeitet an Comeback Kubica arbeitet an Comeback Kubica denkt an Rückkehr Kubica denkt an Rückkehr

Ähnliche Themen:

Formel 1: News

Weitere Artikel

Nach nur zwei Jahren schon eine neue Plattform

Santa Fe 2020: Mehr als ein Facelift

Erst 2018 vorgestellt und schon wird Hyundais Flaggschiff wieder überarbeitet. Und zwar gründlich! Der Santa Fe bekommt eine neue Plattform.

Auf einen eben solchen soll Jean, Sohn des genialen Automobil-Konstrukteurs Ettore Bugatti, 1932 angeblich mit wenigen gekonnten Bleistiftstrichen die Umrisse eines der schönsten Sportwagen aller Zeiten gezeichnet haben: Typ 55.

Retro-Charme

Kawasaki W800 im Test

"Das ist aber eine Beauty" oder "Cooles Retro-Bike": Solche Ausrufe nebst dem obligatorischen "Daumen hoch" sind oft zu hören, wenn man mit der Kawasaki W800 vor dem Café ankommt.

Auf großem Fuß durch die Eis-Wüste

Nichts kann den Hilux stoppen

Vor genau zehn Jahren begibt sich der Toyota Hilux durch die Antarktis - das perfekte Expeditions-Terrain für Auto-Tester, die aufs Ganze gehen.