Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Bremsen/Felgen: Noch mehr Einheitsteile

Nach den Getrieben sollen ab der Formel-1-WM 2021 zwecks Kosteneinsparung nun auch Bremssysteme und Felgen vereinheitlicht werden.

Mit dem Argument, Kosten einsparen zu wollen, setzt die Formel-1-WM ab der Saison 2021 verstärkt auf Einheitsteile: Neben den schon seit Jahren harmonisierten Komponenten wie Reifen und ECUs war bereits bekannt, dass es ab der übernächsten Saison ein Einheitsgetriebe geben wird; nun wurden auch ein einheitliches Bremssystem sowie einheitliche Radfelgen ausgeschrieben.

In der Ausschreibung geht es um den Zeitraum der Saisonen 2021 bis 2024. Je nachdem, welche Konditionen bei den anstehenden Vertragsgesprächen mit den Teams ausverhandelt werden, könnte sich der Zeitraum auch bis 2025 verlängern. Bis zum 22. Mai haben Interessenten nun Zeit, Angebote abzugeben, die Entscheidungen sollen bereits im Juni fallen.

Das Bremssystem wurde hierfür in Bremskörper und -scheiben bzw. das Hydrauliksystem und "Brake by wire"-Komponenten zweigeteilt. Bei den Felgen geht es jene 18-Zoll-Räder, die ebenfalls ab der Formel-1-Saison 2021 zum Einsatz kommen sollen. Jedes Team wird dabei mindestens 60 Sätze pro Jahr erhalten.

Ein konkretes Reglement für die Saison 2021 gibt es derweil noch nicht. Theoretisch hat die FIA nur noch bis Juni Zeit, um das technischen Regelwerk zu finalisieren. Aktuell sieht es aber danach aus, dass man diese Frist nach hinten verschieben könnte bzw. müssen wird.

Drucken
Standardisierte Kleinteile? Standardisierte Kleinteile? Nun auch Einheitsgetriebe Nun auch Einheitsgetriebe

Ähnliche Themen:

20.06.2019
Grand Prix von Kanada

Das Rätsel um den Ausfall von Lando Norris in Kanada ist gelöst: Überhitzte Bremsen am McLaren führten zum Bruch der Radaufhängung.

Formel 1: News

- special features -

ROAC Greinbach Viele Neuerungen beim ROAC

Das zehnjährige Jubiläum des ROAC steht am 3. November 2019 im Ps Racing Center Greinbach vor der Tür.

Schnelle Truppe Kawasaki Ninja H2, H2 Carbon und H2R

Kawasaki-Händler nehmen wieder Bestellungen für die Rennmaschine Ninja H2R sowie die Straßenversionen Ninja H2 Carbon und Ninja H2 entgegen.

Das Beste zweier Welten ŠKODA KAMIQ - das neue City-SUV

Der neue ŠKODA KAMIQ verbindet die Vorzüge eines SUV - bequemeres Ein- und Aussteigen, erhöhte Bodenfreiheit - mit der Agilität eines Kompaktfahrzeugs.

ARC: Herbstrallye RRA: Denk und Leitner sensationell

Michael Denk auf dem sensationellen vierten Gesamtrang, Rudolf Leitner belegte in seiner erst siebten Rallye Platz sieben. Und: RRA Proto ist rennfit...