Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

„Das hat mich 2,5 Millionen gekostet“

David Coulthard erklärt seinen legendären Crash in Adelaide 1995, wo er mit seinem Williams in die Boxeneinfahrt krachte.

David Coulthard produzierte 1995 in Adelaide einen der legendärsten Unfälle der Formel-1-Geschichte. Der Schotte crashte seinen Williams in Führung liegend bei der Einfahrt in die Boxengasse in die Mauer. Auch fast 25 Jahre später ist das Video des Vorfalls im Internet noch immer ein Hit. Aus Sicht von Coulthard war es allerdings ein teurer Spaß.

"Das hat mich 2,5 Millionen gekostet", verrät der heute 48-Jährige im Vlog von Nico Rosberg und erklärt: "Mein Bonus bei Williams war eine halbe Million pro Sieg." Doppelt bitter: Der Crash hatte auch Auswirkungen auf seinen McLaren-Vertrag ab 1996. "Wenn ich 1995 zwei Rennen gewonnen, hätten sie mir bei dem Zweijahresvertrag pro Jahr eine Million mehr gezahlt", verrät Coulthard.

Hintergrund: Adelaide war 1995 das letzte Saisonrennen und Coulthards letztes Rennen für Williams. Für die kommenden Jahre hatte er bereits bei McLaren unterschrieben. Und weil Coulthard 1995 zuvor bereits in Portugal gewonnen hatte, hätte sich mit einem weiteren Erfolg in Adelaide der zusätzliche Bonus aktiviert. Doch Coulthards Fehler verhinderte das.

"Als ich in den zweiten Gang zurückgeschaltet habe, nahm der Motor zu viel Drehzahl an. Ich war mit dem Fuß auf der Bremse - und schon lag ich in der Mauer. Ich hätte früher runterschalten müssen", gab er später zu. "Es geht nicht ums Geld, aber es sorgte für zusätzlichen Frust", verrät er heute und ergänzt: "Ich war enttäuscht - um es vorsichtig zu sagen ..."

Drucken

Ähnliche Themen:

22.04.2017
GP von Bahrain

Carlos Sainz ärgert sich immer noch über seine Strafe wegen des Stroll-Unfalls und glaubt, dass es wegen zu viel Stolz keine Einspruchsmöglichkeit gibt.

17.04.2017
GP von Bahrain

Die Rennkommissare geben Carlos Sainz die Schuld am Unfall mit Lance Stroll: Gridstrafe für Sotchi - Unterschiedliche Meinungen der beiden Fahrer.

Erster Porsche RM Sotheby's versteigert Porsche Typ 64

Das Auktionshaus RM Sotheby's versteigert in Monterey vom 15. bis 17. August den letzten existierenden Porsche Typ 64 Berlin-Rom von 1940.

DTM: Zolder Audi-Pilot Rast schlägt mit Sieg zurück

Sonntag ist auch bei der DTM in Zolder Rene Rasts Tag: Das Audi-Ass setzte sich nach seinem Defekt am Samstag gegen Philipp Eng durch.

Elektrifiziert Neu: Opel Grandland X Hybrid4

Allradgetriebener Plug-in-Hybrid: Der Opel Grandland X Hybrid4 führt künftig das SUV-Portfolio aus Grandland X, Crossland X und Mokka X an.

ARC: Rallye St. Veit RRA: Kogler-Comeback im Open N

Michael Kogler und Andre Kachel zünden in St. Veit den Mitsubishi-Prototypen von Race Rent Austria. Unterdessen bauen Schmolli und Co bereits den nächsten...