Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Monaco 2012

Wenig Überholmanöver – trotzdem spannend bis zum Schluss

Webber gewinnt als sechster Sieger im sechsten Rennen einen spannenden Monaco-Grand Prix, dahinter Rosberg und Alonso. Vettel auf Platz vier.

Die Formel-1-Saison 2012 bleibt eine der aufregenderen Sorte. Der Große Preis von Monaco wurde zwar von Mark Webber von der Pole-Position in überlegender Manier gewonnen, aber nichtsdestotrotz war auch der Klassiker im Fürstentum ein echter Kracher.

Zum einen Dank einer tollen Aufholjagd von Sebastian Vettel, der vor dem ersten Stopp lange draußen geblieben war und zeitweise die Führung übernahm, aber auch durch leichten Regen, der das Feld in der Schlussphase noch einmal extrem dicht aneinander brachte.

Doch Webber ließ sich im RB8 nicht aus dem Konzept bringen und fuhr seinen zweiten Sieg in Monte Carlo in überzeugender Manier ein. Der Australier ist damit der sechste Fahrer, der im sechsten Rennen der Saison ein Rennen gewann! Der zweite Rang ging an Nico Rosberg im Mercedes vor Fernando Alonso im Ferrari.

Sebastian Vettel schaffte es im Red Bull von Startplatz neun noch auf den vierten Rang nach vorn, vor Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes, Felipe Massa im zweiten Ferrari, Paul di Resta und Nico Hülkenberg im Force India, Kimi Räikkönen im Lotus und Bruno Senna auf dem zehnten Rang im Williams. Keine Zähler gab es für Sergio Perez im Sauber auf Rang elf, Timo Glock im Marussia auf Rang 14 und den ausgeschiedenen Jenson Button (Plattfuß), Michael Schumacher (Benzindruck).

Guter Start für Webber - Crash zwischen Schumacher und Grosjean

Mark Webber erwischte einen perfekten Start und konnte die Führung ohne Probleme verteidigen. Doch in den Top 10 verlief nicht alles reibungslos. Michael Schumacher kam gut vom Fleck, wollte links an Romain Grosjean vorbeigehen. Der Lotus-Pilot übersah ganz offensichtlich den Deutschen und drückte ihn links in die Leitplanke.

Grosjean drehte sich durch die heftige Berührung quer durch das Starterfeld und war aus dem Rennen, Schumacher hatte hingegen Glück und konnte trotz beidseitiger Berührungen weiterfahren. Um ein Haar hätte Grosjean auch noch Sebastian Vettel abgeschossen, der jedoch über den Notausgang ausweichen konnte. Für Pastor Maldonado (Williams) und Pedro de la Rosa (HRT) war das Rennen vorzeitig gelaufen mit defektem Front- respektive Heckflügel.

Die Rennleitung schickte das Safety-Car auf die Strecke. Die Reihenfolge hinter dem Sicherheitsfahrzeug: Webber vor Rosberg, Hamilton, Alonso, Massa, Vettel, Räikkönen, Schumacher, Hülkenberg und Senna auf Rang zehn. Button 14., Glock 15. Perez 18 und Kobayashi 21.

In Runde drei wurde das Rennen wieder freigegeben. In der siebten Runde musste Kamui Kobayashi seinen Sauber an der Box abstellen. Die Abstände nach zehn von 78 Runden: Webber 1,4 Sekunden vor Rosberg, 2,7 vor Hamilton, 4,6 auf Alonso, 5,1 auf Massa, 6,1 auf Vettel, 6,8 auf Räikkönen, 7,4 auf Schumacher, 8,3 auf Hülkenberg und 10,4 auf Senna auf dem zehnten Rang. Button 14. (+15,3), Glock 15. (+16,4) und Perez 18. (+18,9).

Die Angst vor dem Regen...

Unterdessen zog unweit der Rennstrecke Regen auf und zahlreiche Teams rechneten im Verlauf des Rennens mit dem einen oder anderen Regentropfen. Das könnte alles durcheinanderwirbeln und auch Vettels Strategie durchkreuzen, der als einziger Fahrer in den Top 10 auf der härteren Mischung ins Rennen gegangen war, dafür im Qualifyingschlussteil auf eine gezeitete Runde verzichtet hatte.

In der 28. Runde kam Rosberg - trotz drohendem Regen -, als erster Fahrer an der Spitze an die Box, um neue Reifen abzuholen. Unterdessen hielt Räikkönen auf Platz 7 die Konkurrenz massiv auf - seine Reifen hatten schon stark abgebaut. Der Abstand auf Vettel vor sich: 13 Sekunden.

Webber folgte in der 29. Runde zusammen mit Hamilton, Räikkönen, Hülkenberg und Senna. Alonso folgte einen Umlauf später. Massa folgte in Runde 32 und damit führte Vettel das Rennen an. Schumacher holte sich in Runde 35. neuen Reifen ab.

Die Abstände nach 36 Runden: Vettel 15,8 Sekunden auf Webber, 17,7 auf Rosberg, 18,7 auf Alonso, 20,9 auf Hamilton, 22,6 auf Massa, 33,3 auf Ricciardo (noch ohne Stopp), 34,0 auf Button, 41,8 auf Schumacher und 43,4 auf Vergne auf Rang 10. Hülkenberg 12. (+49,0), Glock 16. (+65,4) vor Perez (+72,4).

Vettel hält bis Runde 46 durch

Ab der 40. Runde fielen stellenweise die ersten vereinzelten Regentropfen, aber diese genügten bei weitem nicht, um sich auf das Verhalten der Strecke auszuwirken. In der 46. Runde kam Vettel mit rund 16 Sekunden Vorsprung auf Webber an die Box - und kam ganz knapp vor Hamilton auf dem vierten Rang zurück auf die Strecke.

Die Reihenfolge in der 50. von 78 Runden: Webber 1,3 Sekunden vor Rosberg, 2,6 vor Alonso, 3,2 vor Vettel, 4,2 auf Hamilton, 5,2 auf Massa und 27,7 auf Schumacher, 29,4 auf Vergne, 37,6 auf di Resta und 39,0 auf Hülkenberg auf dem zehnten Rang. Räikkönen Elfter (+42,5), Button 14. (+52,6), Glock 16. (+61,4), Perez 17. (+67,4).

Wieder Pech für Schumacher

Unterdessen vermeldete Schumacher über Funk ein Problem an seinem Auto - und wurde auch deutlich langsamer. Nach 60 Runden lauteten die Abstände wie folgt: Webber 1,4 Sekunden vor Rosberg, 3,7 vor Alonso, 4,9 vor Vettel, 6,7 auf Hamilton, 7,5 auf Massa, 28,1 auf Schumacher, 30,6 auf Vergne, 42,9 auf Hülkenberg auf dem zehnten Rang. Räikkönen Elfter (+44,2), Button 14. (+61,3), Perez 62,3, Glock 18. (+ 1 Runde).

In der 62. Runde ging Vergne am "verwundeten" Schumacher vorbei. Zwei Runden später waren auch die beiden Force-India-Piloten am Ex-Champion vorbei. Ab der 65. Runde zogen sich die ersten Zuschauer Regenjacken an! Unterdessen stellte Schumacher in Runde 66 sein Auto an der Box ab - wieder ein bitterer Ausfall für den leidgeplagten Rekordsieger in dieser Saison, und das nach der schnellsten Runde im Qualifying!

Ein furioses Finale!

Mit dem stellenweise leicht einsetzenden Regen mussten die Fahrer sehr vorsichtig fahren - vor allem angesichts von 6,7 Sekunden zwischen dem Ersten und dem sechsten in Runde 66! In Runde 70. lagen Webber, Rosberg, Alonso, Vettel, Hamilton und Massa innerhalb von 3,6 Sekunden! Vergne auf dem elften Rang liegend holte sich in Runde 70 Intermediates ab. Button gab unterdessen das Rennen nach einem Dreher bei einem gescheiterten Überholmanöver an Kovalainen und einem Plattfuß auf.

Nachdem sich alle Fahrer auf die neuen Bedingungen eingeschossen hatten, zog sich die Spitze wieder ein wenig auseinander - die Positionen schienen bezogen zu sein. Webber hatte drei Runden vor Schluss 0,9 Sekunden Vorsprung auf Rosberg, 1,6 auf Alonso, 2,3 auf Vettel, 3,2 auf Hamilton, und 4,0 auf Massa.


Das GP Live-Protokoll vom Monaco-GP
Kommentar: Michael Noir Trawniczek
[13:45] noir Einen wunderschönen Sonntag, liebe motorline.cc-LeserInnen
[13:45] noir Herzlich willkommen bei GP Live
[13:46] noir In Monaco gibt es heute wieder "Hubschrauberfliegen im Wohnzimmer"...
[13:46] noir Mit einer Spannung versprechenden Startaufstellung
[13:47] noir Wir haben keinen strahlenden Sonnenschein, aber auch keinen Regen zurzeut
[13:47] noir Die Aufstellung finden Sie wie immer auf motorline.cc
[13:54] noir Für Michael Schumacher war die Pole gestern sicher eine Genugtuung
[13:54] noir Auch wenn er wegen seiner Strafversetzung von Platz 6 aus starten muss
[13:54] noir Jetzt stehen Webber und Rosberg in der ersten Reihe
[13:56] noir dahinter Hamilton-Grosjean
[13:56] noir und Alonso-Schumacher
[13:56] noir eine Zündstoff gebende Aufstellung
[13:57] noir Und wir wissen ja alle: Entweder verläuft der Start relativ diszipliniert, oder aber es kracht gewaltig bzw fliegt ein Auto durch die Luft...
[13:57] noir Vettel nur auf P9
[13:58] noir Dass man ihn gestern nicht nochmal rausschickte, verstehe ich nicht ganz
[13:58] noir Sicher hat man schon in Q1 einen Satz Supersofts verbraucht
[13:58] noir Was sicher nicht geplant war
[13:58] noir Trotzdem: Auch mit Boxenstopps ist es einfach schwer, in Monaco Plätze gut zu machen
[13:59] noir Angeblich sollen McLaren und Ferrari nach dem Rennen einen Protest gegen RBR einlegen
[14:00] noir wegen eines angeblich illegalen Lochs im Unterboden des RB8...
[14:00] noir Heizdekcen sind unten
[14:00] noir Vorstart
[14:02] noir Immerhin hat das Lib´ve Timing jetzt noch auf europäische Schriftzeichen gewechselt
[14:02] noir Zuvor war meines zumindest auf Chinesisch oder eine Art Fantasieschrift
[14:02] noir gleich gehts los!
[14:02] noir spannung!!!!
[14:03] noir START
[14:03] noir Webber vorne
[14:03] noir Grosjean crasht
[14:03] noir mit Schumacher?
[14:04] noir Webber, Rosberg. Hamilton, Alonso, Massa, Vettel, Räikkönen und Schumacher - die Top 8
[14:05] noir de la Rosa und Kobayashi in der Box
[14:05] noir Safety Car
[14:06] noir Grosjean zuerst mit Alonso kollidiert und dann gegen das rechte Vorderrad von Schumacher gekracht
[14:06] noir Maldonado hat die SC ausgelöst#
[14:07] noir Maldonado allerdings dürfte eines der Opfer des Grosjean-Chaos gewesen sein
[14:08] noir davpon betroffen waren auch de la Rosa und Kobayashi, die an die Box mussten
[14:08] noir Restart
[14:09] noir Webber bleibt vorne
[14:09] noir Petrov kam an die Box
[14:10] noir Ich möchte nur dazusagen: Für die Kollision mit Grosjean kann Schumachergar nichts, denn da zog Grosjean rüber, nachdem er mit Alonso kollidierte
[14:10] noir Schumacher kann froh sein, dass sein Reifen und seine Aufhängung nicht beleidigt sind
[14:11] noir DRS nun frei gegeben
[14:11] noir Es wird auf der Zielgeraden eingesetzt
[14:13] noir Button wurde angefunkt: Du bist das 3. Auto auf harten Reifen, es kann funktionieren
[14:13] noir Gemeint ist eine 1 Stopp Strategie
[14:14] noir Auf "harte" bzw soft-Reifen (weich = supersoft) sind Vettel, di Resta und eben Button unterwegs
[14:18] noir 9. Runde: 1. Webber, 2. Rosberg, 3. Hailton, 4. Alonso, 5. Massa, 6. Vettel, 7. Räikkönen, 8. Schumacher, 9. Hülkenberg, 10. Senna, 11. di resta, 12. Ricciardo, 13. Kovalainen, 14. Button, 15. Glock, 16. Pic, 17. Vergne, 18. Perez, 19. Karthikeyan,
[14:26] noir Woir haben keine Positionswechsel
[14:27] noir Petrov wieder an der Box
[14:27] noir Webber dreht die Schnellsten Rennrunden
[14:27] noir Kann sich aber nicht wirklich absetzen
[14:27] noir denn Rosberg liegt 2,1 s hinter ihm
[14:27] noir Vergne an der Box
[14:27] noir lag auf P 17
[14:28] noir Alonso mit neuer Schnellster Runde
[14:28] noir dabei hat Alonso zuvor so gewirkt, als würde er die Piloten hinter ihm aufhalten
[14:29] noir schließlich liegen zw. Hamilton und Alonso bereits 3s
[14:29] noir die Top 10 innerhalb von 15s
[14:31] noir 20. Runde: 1. Webber, 2. Rosberg +1.8, 3. Hamilton +4.1, 4. Alonso +6.1, 5. Massa +7.7, 6. Vettel +10.5, 7. Räikkönen +13.0, 8. Schumacher +13.4, 9. Hülkenberg +14.4, 10. Senna +16.2
[14:31] noir Perez hat Glock in der Schikane überholt
[14:31] noir es ging um Platz 15
[14:31] noir Alonso wieder mit der Schnellsten Runde
[14:35] noir angeblich soll bald schon der regen kommen
[14:36] noir Schumacher macht Druck auf Räikkönen (P7)
[14:36] noir 24. Runde: Webber jetzt 2.5s vor Rosberg
[14:37] noir Button wird angefunkt. Die Option-Runners bekommen langsam Probleme, das Blatt könnte sich jetzt zun unserem Gunsten wenden
[14:38] noir Der Hintergrund: Button ist als einervon 3 Piloten auf der härteren Mischung, die anderen auf der weicheren supersoft-Mischung
[14:38] noir Button nur auf Platz 14
[14:39] noir Die "Option-Runners" warten jetzt aber ab - denn in 4 min soll der Regen einsetzen
[14:39] noir Vergne hat neue Reien am Auto und fährt prompt die neue Schnellste Rennrunde
[14:39] noir er liegt auf Platz 18
[14:39] noir Schumacher klebt im Heck des Iceman
[14:40] noir Aber er kommt nicht an ihm vorbei
[14:40] noir Jetzt hat er sich leicht verbremst
[14:40] noir Schumacher
[14:40] noir Rosberg an der Box!
[14:40] noir Räikköen wurde zuvor angefunkt: Wir erwarten Regen, bleib bitte draußen
[14:40] noir Rosberg wechselte von supersoft auf soft
[14:41] noir also auf die härtere Mischung
[14:41] noir dürfte also das Rennen ohne Stopp zu Ende fahren
[14:41] noir Rosberg hat sich als 6. wieder eingereiht
[14:41] noir Schumacher greift Räi9kkönen an am Tunnelausgang
[14:42] noir Doch der pariert
[14:42] noir eine harte Nuss
[14:42] noir Und es gibt bereits einen kleinen "Kimi-Train"
[14:42] noir Er scheint die Partie aufzuhalten
[14:43] noir Räikkönen als 7. liegt 7s hinter Rosberg (6.)
[14:43] noir Wewbber an der Box
[14:43] noir Und auch Hamilton
[14:43] noir Webber wechselt auch auf die härtere Mischung
[14:43] noir Webber reiht sich knapp vor Rosberg wieder als Führender ein
[14:44] noir Räikkönen, Hülkenberg und Senna an der Box
[14:44] noir Schumacher wird aufaten
[14:44] noir Endlich niemand vor ihm, der ihn aufhält
[14:44] noir Nur: Sind die Reifen überhaupt noch okay?
[14:44] noir Alonso kommt an die Box
[14:44] noir Somit führt Massa
[14:44] noir Der wie auch Vettel noch nicht an der Box war
[14:44] noir Vettel derzeit 2
[14:45] noir Kovalainen und Glock auch an der Box
[14:45] noir Alonso nun vor amilton
[14:45] noir Hamilton
[14:45] noir Alonso 5.
[14:46] noir Massa an der Box
[14:46] noir Es führt Vettel
[14:46] noir der aber noch an die Box muss
[14:48] noir nur noch Vettel (1.) und Schumacher (6.) vom Führungsfeld nicht an der Box gewesen
[14:48] noir allerdings ist Vettel wie Button und di resta ,it der härteren Mischung ins Rennen gegangen
[14:49] noir Seine Reifen haben also noch nicht so schlimm abgebaut
[14:49] noir Wie beispielsweise jene von Schumacher, der noch nnicht gewechselt hat und aber die supersofts am Auto hat
[14:50] noir Schumacher derzeit 6.
[14:50] noir Jetzt kommt er an die Box
[14:50] noir Schneller guter Stopp bei Mercedes
[14:50] noir Schumacher reiht sich als 10. wieder ein
[14:51] noir di Resta an der Box
[14:51] noir Auch er war ja auf der härteren Mischung unterwegs
[14:52] noir Hülkenberg mit der Schnellsten Runde
[14:54] noir 36. Runde: 1. Vettel (noch kein Stopp, harte Reifen am Auto), 2. Webber (1 Stopp) +15.8, 3. Rosberg (1) 17.7, 4. Alonso (1) +18.7, 5. Hamilton (1) +20.9, 6. Massa (1) +22.6, 7. Ricciardo (noch kein Stopp) +33, 8. Button (kein Stopp) +34, 9. Schumacher (1 Stopp) +42, 10. Vergne (1) +44
[14:55] noir Kommen jetzt die ersten Tropfen?
[14:55] noir Ja
[14:55] noir Button wird angefunkt: Es gibt die ersten Regentropfen
[14:55] noir Perez erhält eine Drive Through
[14:55] noir Ist zu abrupt und spät in die Box abgebogen
[14:55] noir muss einmal durch die Boxengasse fahren
[14:56] noir Button an der Box
[14:56] noir er wechselt umgekehrt jetzt auf die weichere Supersoft-Reifenmischung
[14:56] noir reoihte sich auf Platz 14 wieder ein
[14:57] noir Nur noch der führende Vettel und Ricciardo auf Platz 7 noch ohne Stopp
[14:57] noir Vettel pokert!
[14:58] noir Peerez tritt die Durchfahrtsstrafe an
[14:58] noir reiht sich als 18. wieder im Felde ein
[14:59] noir Ricciardo war an der Box
[14:59] noir reiht sich als 15. wieder ein
[14:59] noir Damit nur noch der f+hrende Vettel ohne Sztopp
[15:01] noir wir sind in der 42. Runde
[15:01] noir von 78
[15:03] noir Petez in der Schikane geradeaus
[15:04] noir er mute Pic dann wieder vorbeilassen da es sonst abkürzen war
[15:04] noir da ging es u Plazz 18
[15:06] noir Vettel an der Box!!1
[15:06] noir Vettel verliert zwar die Führung, aber reiht sich aggressiv vor hamilton wieder ein
[15:07] noir Man darf nicht vergessen, so kam Vettel vor von Platz 6 auf Platz 3
[15:07] noir korrigiwre auf Platz 4
[15:07] noir hinter Webber, Rosberg und Alonso
[15:09] noir Räikkönen wird angefunkt: Wir erwarten keinen Regen mehr
[15:11] noir Schnellste Runde füür Perez
[15:11] noir liegt auf P17
[15:11] noir WH zeigt: Schumacher hat in der Schikane abgekürzt
[15:14] noir 50. Runde: 1. Webber, 2. Rosberg +1.3, 3. Alonso +3.0, 4. Vettel +3.9, 5. Hamilton +4.8, 6. Massa +5.2, 7. Schumacher 27.3, 8. Vergne +30.5, 9. di Resta +37.6, 10. Hülkenberg +38.9, 11. Räikkönen +42.3, 12. Senna +42.4, 13. Kovalainen +52.9, 14. Button +53.8, 15. Ricciardo +54.5
[15:14] noir alle auf bislang einem stopp
[15:14] noir und laut Pirelli rechnet man damit, dass die Mehrheit eine EInstoppstrazegie fajren wird
[15:15] noir Muss einer der Spitzenfahrer dann doch noch an die Box? Weil die Reifen abbauen? Wir werden es sehen
[15:15] noir Wir sind in der 52. von 78Runden
[15:15] noir Die Top 6 innerhalb von 7 Sekunden
[15:15] noir Alle Achtung!
[15:17] noir WH zeigt.: Glpck hat einen Teil des Frontflügels verloren
[15:17] noir Webber mit starlem Verbremser
[15:17] noir starkem
[15:18] noir Gelb beim Schwimmbad
[15:18] noir wegen des Teils von Glock, nehme ich an
[15:19] noir gelb aufgehoben
[15:19] noir alles wieder normal
[15:22] noir 58. von 78 Runden
[15:23] noir bislang ausgeschieden sind Petrov, Kobayashi, de la Rosa, Maldonado und Grosjean
[15:23] noir 19 Autos also noch im Rennen
[15:23] noir leidet Webber an seinem Verremser respektive Bremsplatte?
[15:24] noir Wir werden sehen....Rosberg liegt 1.5s hinter ihm
[15:24] noir Schumacher meldete am Funk ein Problem
[15:24] noir Denn derzeit ist er mehr als eine Sekunden langsamer pro Runde als er zuvor fahren konnte
[15:25] noir Das Team konnte nichts feststellen, versprach aber, weiter die Daten zu studieren
[15:25] noir Hamilton ebenso mit Verbremser
[15:25] noir Hamilton zurzeit auf P5
[15:26] noir die Top6 immer noch innerhalb von 7.5 Sekunden
[15:27] noir 61. Runde: 1. webber. 2. Rosberg +1.6, 3. Alonso +4.0, 4. Vettel +5.1, 5. Hamilton +6.6m 6. Massa +7.4
[15:27] noir Schumacher wurde von Vergne überholt
[15:27] noir Es wirkt so, als habe Schumacher ein Bremsproblem
[15:28] noir Muss Schumacher einen weiteren Ausfall hinnehmen?
[15:28] noir es nähert sich Paul di Resta...
[15:28] noir Die Gegner haben nun gewittert, dass Schumacher ein Proböpem hat
[15:28] noir Problem
[15:29] noir Kommt jetzt doch noch der große Regen?
[15:29] noir di Resta klebt bereits am Heck des Schumacher
[15:29] noir Schumacher auf der Geraden viel zu langsam!
[15:29] noir Da ist was kaputt....
[15:29] noir Es sind gleich beide Force India an ihm vorbei geprecht...
[15:30] noir Leichter regen hat eingesetzt
[15:30] noir wir sind inn der 60. von 78 Runden
[15:30] noir Schumacher wird schwer enttäuscht sein
[15:30] noir er wird durchgereicht
[15:31] noir Jetzt kommt er an die Box
[15:31] noir Und der Wagen wird samt Pilot in die Garage geschoben....
[15:32] noir schumacher steigt aus
[15:32] noir schade
[15:32] noir Gestern konnte er zumindest den Kritikern zeigen, dass er es nicht verlernt hat, was auch albern wäre, so etwas zu glauben...
[15:33] noir gelbe Flagge
[15:33] noir Pic stellte seinen Marussia am Streckenrand ab
[15:33] noir deshalb gelb
[15:34] noir vorhin wollte Button vor der Schikane außen an Kovalainen vorbei - doch der Finne blieb hart, Button bleibt hinter dem Caterham-Piloten, auf Platz 13
[15:34] noir Ris´cciardo an der Box
[15:34] noir Ricciardo
[15:34] noir Entschuldigen Sie die Tippfehler
[15:35] noir Natürlich liegt es an der Tastatur
[15:35] noir da muss das Team noch hart entwickeln...
[15:35] noir wir haben noch 10 Runden
[15:35] noir Jetzt stellt sich die Frage: Wie stark wird der regen jetzt noch?
[15:36] noir Ab Wann soll man auf Intermediate-Reifen wechseln?
[15:36] noir Das Führungs-Sextett knapp hinterenander
[15:36] noir innerhalb von 5.6s
[15:36] noir Toll!!!
[15:37] noir Jetzt wird Karthikeyan überrundet
[15:37] noir von der gesamten Sechsergruppe
[15:37] noir was für ein Finish!
[15:37] noir die Top 6 innerhalb von 3.6s !!!!!!!!!!!
[15:38] noir Ist das geil....
[15:38] noir Webber, Rosberg, Alonso, vettel, Hamilton und Massa
[15:38] noir und mit Ausnahme von Massa muss man sagen: Von wegen Zufall und so....das sind die Top-Piloten der F1
[15:39] noir Die 6er-Gruppe nähert sich jetzt Perez
[15:39] noir Rosberg verbremst sich
[15:39] noir Vergne holt an der Box Intermeds ab!
[15:39] noir Toller Schachzug, er lag auf Platz elf
[15:39] noir Er kann also nichts verlieren, er kann nur gewinnen
[15:39] noir gelbe Flaggen
[15:40] noir noch 7 Runden
[15:40] noir Die Strecke ist jetzt sehr rutschig
[15:40] noir Button dreht sich
[15:40] noir Kollision Petrez und Kovalainen am Ende der Zielgeraden
[15:41] noir Button stellt den Wagen ab
[15:41] noir die Top 6 innerhalb von 3.1s!
[15:41] noir Die gelben Flaggen ´betreffen die St. Devote
[15:42] noir die 6er-Gruppe hat jetzt Kovalainen überrundet
[15:42] noir dessen Caterham beschädigt ist
[15:42] noir am Frontwing
[15:42] noir die Rennleitung untersucht gegen Perez und Kovalainen
[15:43] noir doch uns interessiert die Sechsergruppe an nder Spitze
[15:45] noir 73. Runde: 1. Webber, 2. Rosberg, 3. Alonso, 4. Vettel, 5 Hamilton, 6. Massa +4.2..7. di Resta +37, 8. Hülkenberg +39, 9. Räikkönen +41, 10. Senna +42, 11. Perez + 1 Runde
[15:45] noir Kovalainen kam an die Box mit dem weidwunden caterham
[15:46] noir liegt aber auf dem für das team guten 13. Platz
[15:46] noir noch 2 Runden
[15:47] noir jetzt heißt es Nerven bewahren...
[15:47] noir letzte Runde
[15:48] noir kann Rosberg och den Sieg erobern?
[15:48] noir nein, das geht sich nicht mehr aus
[15:49] noir wam, wam ,wam ,wam....rasen die Boliden vorbei
[15:49] noir die Top 6 innerhalb von 6 s am Ende
[15:49] noir Sieg für Webber
[15:49] noir dann Rosberg und Alonso auf dem Podium
[15:50] noir Vettel auf Platz 4
[15:51] noir Ergebnis Monaco-GP: 1. Webber, 2. Rosberg, 3. Alonso, 4. Vettel, 5. Hamilton, 6. Massa, 7. di Resta, 8. Hülkenberg, 9. Räikkönen, 10. Senna
[15:53] noir Damit wird Alonso die alleinige Wm-Fü+hrung übernehmen
[15:53] noir Vettel und Webber punktegleich mit je 3 Punkten Rückstand dahinter
[15:54] noir Was für eine spannende WM
[15:54] noir Webber wieder ein neuer Sieger im Jahr 2012
[15:54] noir 6 Rennen, 6 verschiedene Sieger - was für eine Saison!
[15:55] noir Liebe motorline.cc-LeserInnen, das war GP Live - auf motorline.cc finden Sie heute noch alle weiteren News aus der Welt der F1 und des Motorsports...ich wünsche Ihnen noch einen schönen Restsonntag und schreibe wie immer: Auf Wiederlesen
Drucken
3. Freies Training 3. Freies Training Ergebnis & WM-Stand Ergebnis & WM-Stand

Ähnliche Themen:

25.04.2015
GP von Bahrain

Nach über 24 sieglosen Rennen konnte Kimi Räikkönen endlich wieder Champagner schlürfen. Wir haben uns seinen Weg zurück genau angesehen.

22.04.2014
GP von China

Top waren Lewis Hamilton und Mercedes, Fernando Alonso und Daniel Ricciardo. Flops lieferten Kimi Räikkönen, Pastor Maldonado und Williams.

28.10.2013
GP von Indien

Dieses Mal streikte die Lichtmaschine in Mark Webbers RBR, an eine Pechsträhne glaubt RBR-Teamchef Christian Horner dennoch nicht.

Grand Prix von Monaco 2012

+ Vorberichte

+ Donnerstag

+ Freitag

+ Samstag

Sonntag

+ Nachberichte

Frech geworden Vierte Generation: neuer Toyota Yaris

Verglichen mit dem Vorgänger schaut der neue Toyota Yaris geradezu angriffslustig drein. Außerdem wurde er außen kleiner und innen größer.

Lebende Legende Stirling Moss feiert 90. Geburtstag

Stirling Moss ist mit 16 GP-Siegen der erfolgreichste Formel-1-Pilot, der nie Weltmeister wurde. Jetzt feiert der Motorsport-Sir seinen 90. Geburtstag.

MotoGP: Motegi Marquez erneut unschlagbar

Marc Marquez setzt seine Siegesserie in Japan fort und sichert Honda den Hersteller-Titel.

Aufladbar Neuer Stromer: Volvo XC40 Recharge

Der vollelektrische Volvo XC40 "Recharge" kommt mit einer Leistung von 408 PS, bis zum Herbst 2020 muss man allerdings noch auf ihn warten.