ZWEIRAD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Frischer Wind in der Mittelklasse

Fahrspaß und Alltagstauglichkeit: Die Honda CBF 600 sorgt in ihrer Neuauflage seit einigen Monaten für frischen Wind in der Mittelklasse.

mid/wa

Von der supersportlichen CBR 600 RR wurde der Motor abgeleitet, und mit dem neuen Aluminiumrahmen bietet sie eine Menge Fahrspaß. Die Alltagstauglichkeit der 7.190,- Euro teuren Straßenmaschine leidet darunter aber nicht.

Ungeachtet des moderaten Preises kann die CBF mit ihrer hochwertigen Verarbeitung und den sinnvollen Detaillösungen punkten. So fasst beispielsweise der Tank jetzt 20 Liter, während die Sitzbank im Vergleich zur Vorgängerin schlanker und bequemer geschnitten ist.

Außerdem wurde die Höhenverstellung der Sitzfläche vereinfacht. Zwar braucht man hierfür noch immer Werkzeug, das nicht serienmäßig mit an Bord ist, aber dafür sind jetzt nur noch zwei Schrauben zu lösen, um das Trageelement in die gewünschte Höhe zu bringen.

Leichter gemacht wurde die Maschine auch. Vor allem der neue Mono-Backbone-Rahmen aus Aluminium hat Anteil am gesunkenen Gewicht. Rund acht Kilogramm hat sie gelassen, was sich vor allem im besseren Handling bemerkbar macht.

In Verbindung mit dem potenteren Motor entwickelt die Neue ungekannte sportliche Talente. Den Reihenvierzylinder haben die Ingenieure auf gute Leistungsentfaltung im unteren und mittleren Drehzahlbereich abgestimmt.

Das kommt Einsteigern entgegen, aber auch erfahrenen Bikern, die das gesunkene Drehzahlniveau genießen. So rollt man selbst innerorts im sechsten Gang dahin, während Landstraßen-Tempo 100 mit 4.400 U/min gemeistert wird.

Das sind für den drehfreudigen Motor, der seine maximale Leistung von 57 kW/78 PS bei 10.500 U/min erreicht, respektable Werte. Im Alltag fühlt sich die CBF mit ihrem maximalen Drehmoment von 59 Nm bei 8.250 U/min deutlich kräftiger an, als die Papierdaten vermuten lassen.

Im Normalfall reichen indes Drehzahlen unter der Marke von 6.000 U/min völlig aus, um zügig voranzukommen. Auf der anderen Seite scheut die CBF auch höhere Drehzahlen nicht, was die Verwandtschaft zur CBR verdeutlicht.

Befeuert wird der Vierzylinder mittels einer elektronischen Kraftstoffeinspritzung, die für die Einhaltung der Euro-3-Norm sowie für ein gutes Ansprechverhalten sorgt.

Der Verbrauch liegt mit gut fünf Litern Normalbenzin im moderaten Bereich, wodurch in Kombination mit dem gewachsenen Tank Distanzen von knapp 400 Kilometern ohne zu tanken machbar sind.

Sowohl der Motor als auch der leichte Rahmen sorgen für ein Plus an Sportlichkeit, was auch in der nun möglichen Federvorspannung der variablen Vorderradgabel zum Ausdruck kommt.

Die CBF ist damit nicht nur ein Motorrad für den Weg zur Arbeit, sondern auch ein Freizeitgerät für die gepflegte Wochenendtour.

Darüberhinaus fühlt sich die handliche Neuauflage speziell auf kleinen Landstraßen wohl. Man sollte sich aber unbedingt das ABS für 750 Euro Aufpreis gönnen.

Teststeno Honda CBF 600:

Straßenmotorrad mit flüssigkeitsgekühlten Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor, 599 ccm Hubraum, Leistung 57 kW/78 PS bei 10.500 U/min, max. Drehmoment 59 Nm bei 8.250 U/min, Höchstgeschwindigkeit 210 km/h, elektronische Einspritzung, Katalysator, Einstufung nach Euro-3-Norm, sechs Gänge, Sitzhöhe 78,5 (+/- 1,5) cm, Tankinhalt 20 Liter, Gewicht (vollgetankt) 213 kg (ABS: plus 5 kg), Zuladung 204 kg, Verbrauch: 5 l/100 km Normalbenzin; Preis 7.190,- Euro, Aufpreis ABS: 750,- Euro.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Limitiertes Sondermodell, noch böser

Wiederauferstehung: 2023 KTM 1290 Super Duke RR

Nach dem immensen Erfolg der KTM 1290 Super Duke RR im Jahr 2021 kehrt sie 2023 als mit 500 Stück limitiertes Sondermodell mit noch extremeren Look zurück.

Immerhin ist jeder fünfte Verkehrstote in Österreich Motorradfahrer

App soll Motorrad-Unfälle verhindern

Eine App soll Motorradfahrer immer dann warnen, wenn sie riskant unterwegs sind. Wie diese neue Technologie Fahrzeuge, Ampeln, Tunnel und Autobahnen miteinander verbindet, um den Verkehr flüssiger und sicherer zu machen.

Alter Stil, kombiniert mit modernen Elementen

Grobe Überarbeitung für die Vespa GTV 300

Ohne die typischen Design-Elemente aufzugeben, zeigt sich die Vespa GTV 300 nun moderner denn je. Dafür sorgen neben der neuen Karosserie auch echte High Tech-Features.

Zwei Ikonen tun sich zusammen

Das ist die Disney Mickey Mouse Edition by Vespa

Zwei ikonische Marken tun sich für eine limitierte Auflage des wohl berühmtesten Zweirads der Geschichte aufeinander, um ein ganz besonderes Jubiläum zu feiern: Vespa präsentiert die Disney Mickey Mouse Edition by Vespa.

Willhaben hat zum Saisonstart erhoben, wie es um den Zweirad-Markt so bestellt ist. Das Ergebnis: Bei den Suchanfragen "gewinnt" KTM vor Yamaha und Honda, wobei das Angebot insgesamt um 12 Prozent höher ist als im Vorjahr.

Stil war noch nie so sportlich

Vespa stellt die neue Gtv vor

Die Vespa Gtv hat sich seit ihrem Debüt im Jahr 2006 als Botschafter des klassischen Vespa-Stils etabliert. Nun präsentiert sie sich in einer neuen Version, die Tradition mit modernster Technologie und sportlichem Design vereinen will.