Motorrad

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

EICMA: RevoNEX - Elektro-Bike von Kymco

Nackt unter Strom

Auf der Mailänder EICMA feierte das Naked-E-Bike Kymco RevoNEX Premiere. Der Strom-Sportler sprintet in 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

mid/rhu

Sehr viel konkrete technische Details seines Elektro-Naked-Bikes namens RevoNEX verrät der taiwanesische Hersteller Kymco nach der Premiere des Flitzers auf der Mailänder EICMA noch nicht. Nur soviel: Der Strom-Sportler soll in 3,5 Sekunden von 0 auf 100 Sachen sprinten. Und die Spitze von 205 km/h ist nach 11,8 Sekunden erreicht.

Wie Kymcos 2018er-Studie, der Supersportler SuperNEX, verfügt auch die RevoNEX über ein Sechsganggetriebe, eine Launch Control plus Traktionskontrolle und natürlich ABS. Auf sich aufmerksam machen soll das Taiwan-Zweirad mit Kettenantrieb per künstlich erzeugtem Motorsound. Motor und Batterie hat Kymco geschickt zwischen die Profile des Aluminium-Brückenrahmens integriert. Bei den Zutaten verlassen sich die Asiaten auf bewährte Lieferanten: Die Gabel und das zentrale Federbein stammen von Öhlins, Brembo liefert die Doppelscheibenbremsanlage vorn. Den Marktstart hat Kymco für 2021 angekündigt.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Diese Renaults feiern 2020 Jubiläum

Von 5 bis Clio und Fuego bis Colorale

Wie die Zeit vergeht! Beim Blick auf die wichtigsten Renault-Jubiläumstermine wird diese Tatsache besonders deutlich. Denn 2020 feiern diverse Modelle des französischen Herstellers runden Geburtstag.

Martin Freinademetz ist erschöpft aber glücklich im Dakar-Ziel angekommen, er ist damit der einzige Österreicher, der eine Zielankunft auf allen drei Dakar-Kontinenten vorweisen kann.

Opel Grandland X PHEV – erste Ausfahrt

Opel setzt den Grandland X als Hybrid 4 unter Strom

Im Windschatten der Peugeot- und Citroen-Modelle elektrifiziert nun auch Opel seine Modellpalette. So wird der Grandland X nun auch als Plug-in-Version angeboten.

Machen Sie mit uns einen Rückblick auf die Rallye Monte Carlo 2005, Manfred Stohl im Citroen Xsara WRC, Petter Solberg im Subaru Impreza WRC, Armin Schwarz im Skoda Fabia WRC uvm.