Motorrad

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

EICMA: RevoNEX - Elektro-Bike von Kymco

Nackt unter Strom

Auf der Mailänder EICMA feierte das Naked-E-Bike Kymco RevoNEX Premiere. Der Strom-Sportler sprintet in 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

mid/rhu

Sehr viel konkrete technische Details seines Elektro-Naked-Bikes namens RevoNEX verrät der taiwanesische Hersteller Kymco nach der Premiere des Flitzers auf der Mailänder EICMA noch nicht. Nur soviel: Der Strom-Sportler soll in 3,5 Sekunden von 0 auf 100 Sachen sprinten. Und die Spitze von 205 km/h ist nach 11,8 Sekunden erreicht.

Wie Kymcos 2018er-Studie, der Supersportler SuperNEX, verfügt auch die RevoNEX über ein Sechsganggetriebe, eine Launch Control plus Traktionskontrolle und natürlich ABS. Auf sich aufmerksam machen soll das Taiwan-Zweirad mit Kettenantrieb per künstlich erzeugtem Motorsound. Motor und Batterie hat Kymco geschickt zwischen die Profile des Aluminium-Brückenrahmens integriert. Bei den Zutaten verlassen sich die Asiaten auf bewährte Lieferanten: Die Gabel und das zentrale Federbein stammen von Öhlins, Brembo liefert die Doppelscheibenbremsanlage vorn. Den Marktstart hat Kymco für 2021 angekündigt.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Neuer Einstieg in die Golf 8-Welt um € 19.990,-

Der Golf Rabbit ist zurück

Kein Golf ohne Rabbit - zumindest in Österreich. Nun ist das rot-weiß-rote Erfolgsmodell auch für den Golf 8 zu haben und bringt den Wolfsburger erstmals unter die magische 20.000-Euro-Marke.

Zur Primetime wiederholt der ORF jeden Sonntag Grand Prix-Klassiker. Am 5. April kommentiert Ernst Hausleitner den virtuellen GP von Australien mit fünf aktuellen F1-Piloten.

Vor dem Marktstart noch einmal durch Namibia

Schon gefahren: Defender im letzten Härtetest

Dem Defender ist kein Weg zu schwer und kein Hindernis zu steil. Krönung der herausfordernden Namibia-Tour: Die Fahrt über den Van Zyl's Pass, der zu den schwierigsten Strecken in ganz Afrika gehört.

Hiobsbotschaft aus Kärnten: Die Veranstalter der Rallye St. Veit wollten zunächst bis nach Ostern mit einer Entscheidung zuwarten, haben jetzt aber die Reißleine gezogen...