Motorrad

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Neu: Kymco Grand Dink 300i ABS

Jubiläums-Roller

Seit 25 Jahren ist Kymco in Europa am Start. Aus diesem Grund präsentiert Kymco die neueste Auflage eines Dauerbrenners: den Grand Dink 300i ABS.

mid/rlo

Die Geschichte des Kymco Grand Dink reicht bis 2001 zurück. Als ideales City-Gefährt fand er schon bald eine breite und treue Anhängerschaft. Vor allem der Alltagsnutzen, die ausgefeilte Technik, das einfache Handling und seine Wendigkeit wird von Kunden geschätzt. Seit der Einführung hat Kymco weitere Modellversionen in verschiedenen Hubraumklassen auf die Räder gestellt, das letzte Grand Dink Modell wurde 2012 vorgestellt.

Mit dem neuen Grand Dink 300i ABS hat das Warten ein Ende. Der reisefreundliche Tourenroller in neuem Design bietet einen komplett freien Durchstieg, viel Platz und großzügigen Stauraum. Sein Fahrwerk soll für Laufruhe und Sicherheit sorgen.

Der neue Kymco Grand Dink 300i ABS unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von seinen Vorgängern. So wurde das Design stark überarbeitet, vor allem im Frontbereich zeigt sich der Roller von einer ganz neuen Seite. Die sportlich gestaltete Front wird von zwei hellen H7-Scheinwerfern dominiert - mit dieser Leuchteinheit ist der sportliche Roller nicht zu übersehen im Stadtverkehr oder auf dunklen Landstraßen. Die Linienführung der Frontpartie setzt sich am hochgezogenen Heck fort und vollendet sich in einem spitz nach oben zulaufenden LED-Rücklicht.

Der Euro-4-Motor des Grand Dink 300i ABS wurde neu entwickelt und bietet mit seinen 270 Kubik eine Leistung von 16,4 kW/22,3 PS bei 7750 U/min. Für Stabilität sorgen ein Stahlrohrrahmen, eine hydraulische Teleskopgabel mit 95 Millimeter Federweg, die das 13-Zoll-Vorderrad über unebene Straßen führt, und fünffach verstellbare Federbeine am 12-Zoll-Hinterrad. Der Grand Dink 300i ist serienmäßig mit ABS-System und zwei Scheibenbremsen ausgestattet.

Der neue Kymco Grand Dink 300i ABS ist in den Farben Diamond Silver matt und Solid Red glänzend erhältlich. Der Preis für den Tourenroller mit umfangreicher Serienausstattung beträgt 4.680 Euro.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Bühne frei für den neuen Opel Mokka

Opel Mokka: alle Infos und Details

Die zweite Generation des Opel-Bestsellers Mokka geht ab sofort an den Start. Die Kunden können zwischen dem rein elektrischen Mokka-e und Versionen mit Verbrennungsmotoren wählen.

Eine kleine, grüne Britin feiert Silber-Jubiläum

Lotus-Jubiläum: Die Elise wird 25

Der Lotus "Elise" wird 25 Jahre alt - Silber-Jubiläum für ein kleines grünes Auto. Im September 1995 kommt es zur Welt und wird bald zur automobilen Ikone.

Auf jeder Straße zuhause

Firmenportrait: ALCAR

Das Felgenbusiness ist hart. Doch es gibt einen Player mitten in Europa, in Österreich sogar, der sich mit einem breiten Portfolio und hoher Qualität zu Europas Nummer 1 im Nachrüstmarkt für Stahl- und Leichtmetallräder gemausert hat: ALCAR.

Skepsis bei Evans, Frust bei Teamkollege Ogier

Elfyn Evans WM-Favorit?

Trotz WM-Führung will Elfyn Evans die Favoritenrolle im Kampf um den WRC-Titel nicht annehmen - Frust bei Teamkollege Ogier nach doppeltem Defekt.