Motorrad

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Triumph Tiger und Scrambler bei 007

Triumph für James Bond

Der 25. James Bond-Film "No Time To Die" startet im April 2020. Die neue Tiger 900 und die Scrambler 1200 von Triumph haben darin einen Auftritt.

mid/arei; Fotos: Danjaq, LLC and Metro-Goldwyn-Mayer Studios inc. (1); Triumph (2)

Sie sind genauso wichtig und genauso Kult wie die heißen Bond-Girls: Die Fahrzeuge, mit denen James Bond auf Verbrecherjagd geht. Der 25. "007"-Film "No Time To Die" startet am 2. April 2020 in den Kinos. Fest steht bereits jetzt, welche Zweiräder der berühmteste Geheimagent der Welt fahren wird: In diesem Streifen haben die neue Tiger 900 (Bild unten) und die Scrambler 1200 (Bild ganz unten) von Triumph Motorcycles ihren großen Auftritt.

Dafür entwickelte die Mannschaft vom Triumph-Design-Workshop zusammen mit dem Bond-Stuntteam auf Basis der Tiger 900 und der Scrambler 1200 mehrere spezielle Film-Motorräder, die für extreme Stunts und Action-Sequenzen fit gemacht wurden.

James-Bond-Stuntkoordinator Lee Morrison: "Triumph hat uns vor der Markteinführung frühe Tiger-900-Prototypen zur Verfügung gestellt, damit wir an drei Orten gleichzeitig filmen konnten, lange bevor das Motorrad offiziell enthüllt wurde. Wir haben die Bikes ordentlich auf die Probe gestellt. Gefahren wurde über zerklüftete, scharfe Felsen und in tiefem Schlamm. High-Speed-Passagen waren ebenso dabei wie weite Sprünge und Bergauf- und Abfahrten bei unterschiedlichen Bedingungen."

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

SUV-Coupe auf leisen Sohlen

Audi e-tron Sportback - schon gefahren

Neues Heck, alte Stärken. Wir gingen auf erste Testfahrt mit dem Audi e-tron Sportback 55 quattro.

Charles Leclerc gibt am Sonntag sein virtuelles Formel-1-Debüt - erstmals mit dabei sind neben dem Ferrari-Fahrer auch Alexander Albon und George Russell....

Motorsport zum hautnah nacherleben

Stream-Tipp: „Endurance” – die Porsche-Doku

Der Regisseur hinter "Drive to Survive" hat in beeindruckenden Bildern festgehalten was Motorsport auf der Langstrecke wirklich bedeutet. Sehr sehenswert!

Vor dem Marktstart noch einmal durch Namibia

Schon gefahren: Defender im letzten Härtetest

Dem Defender ist kein Weg zu schwer und kein Hindernis zu steil. Krönung der herausfordernden Namibia-Tour: Die Fahrt über den Van Zyl's Pass, der zu den schwierigsten Strecken in ganz Afrika gehört.