Motorrad

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Neu: Vespa Sei Giorni II Edition

Dolce Vita

Ab sofort geht die Vespa Sei Giorni II Edition mit dezenten Design-Updates und dem stärksten Motor in der Geschichte der Vespa an den Start.

mid/arei

Sie ist ein Lebensgefühl auf zwei Rädern, ein Synonym für das berühmte "Dolce Vita". Dabei war die Vespa eigentlich als günstiges Fortbewegungsmittel geplant, entwickelte sich aber mit ihren Rundungen und Kurven zum heiß geliebten Kultobjekt. Trotz ihrer bereits stolzen 73 Jahre. Alter schützt allerdings nicht vor neuen Editionen. Deshalb geht 2019 die Vespa Sei Giorni II Edition mit dezenten, feinen Design-Updates und dem stärksten Motor in der Geschichte der Vespa an den Start.

Was man bei allem italienischen Lebensgefühl vielleicht nicht auf dem Schirm hatte: Die Vespa Sei Giorni II Edition ist eine Hommage an die gleichnamige Vespa "Sei Giorni". Die war eine erfolgreiche Rennmaschine, wurde speziell für das Sechstagerennen "Sei Giorni Internazionale di Varese" im Jahr 1951 gebaut. Die Vespa Sei Giorni überraschte, indem sie insgesamt neun Goldmedaillen holte.

Die Sei Giorni II Edition kommt deshalb sehr sportlich daher. Was auffällt: Der Schalldämpfer, Felgen und die sportive Sitzbank im Racing-Look, dazu der vordere Stoßdämpfer, die Zierstreifen der Felgen und das Sei Giorni-Emblem. Der Scheinwerfer, direkt auf dem Schutzblech montiert, der verchromte Lenker aus Stahlrohr und klassische, analoge Instrumente sind Details des 50er-Jahre-Vespa-Stils.

Angetrieben wird die Vespa Sei Giorni II Edition von einem 300er-hpe-Motor High Performance Engine. Das Triebwerk leistet 23,8 PS und überzeugt mit einem kraftvollen Drehmoment von 26 Newtonmetern. In puncto Bremssicherheit ist die Vespa Sei Giorni II Edition mit 2-Kanal-ABS ausgestattet. Die neue Edition ist ab sofort verfügbar und kostet 6.690 Euro.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Finaler Feinschliff auf der Rennstrecke

BMW M3 und M4 kurz vor Enthüllung

Weltpremiere feiern der BMW M3 und das M4 Coupe Mitte September 2020. Deshalb läuft aktuell auch das finale Abstimmungsprogramm für die beiden Mittelklasse-Sportler auf höchsten Touren.

Himmlisch schön und höllisch schnell

50 Jahre Toyota Celica: Ein Rückblick

Globale Bestseller, WRC-Champions und schlichtweg bildschöne Coupés mit absolutem Ikonen-Charakter. Die Geschichte der Toyota Celica ist eine bewegte und spannende gleichermaßen.

So würde Timo Glock die DTM ändern

V8-Supercars als Vorbild für die DTM?

Wieso die australischen V8-Supercars laut Timo Glock ein gutes Vorbild für die DTM-Zukunft wären und wie ein globales Tourenwagen-Konzept aussehen könnte.

Leistungsfähiger und stilvoller

Neuer Toyota Hilux vorgestellt

Der Toyota Hilux bekommt sein dringend nötiges Facelift. Die größten Neuheiten: Ein neuer Motor, so manch optische Retusche und eine neue Top-Ausstattung mit Namen "Invincible".