ZWEIRAD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Voge: Premiere mit vier Modellen
voge

Die Chinesen kommen

Mit vier Modellen startet die Motorradmarke Voge in Deutschland durch. Die Tochter des führenden chinesischen Zweirad-Herstellers Loncin debütiert mit den Naked Bikes 500 R und 300 R, dem klassische Retro-Bike 300 AC und der Adventure 500 DS, die auch mit Adventure Kit erhältlich ist. Den Vertrieb hat die MSA GmbH aus dem bayerischen Weiden übernommen, die bereits langjähriger Partner renommierter Zweiradmarken wie Kymco ist.

mid

Die Loncin Motor Co Ltd. wurde 1993 in Chongqing, dem Hauptsitz der chinesischen Motorradindustrie, gegründet. 1999 brachte der Hersteller sein erstes Motorradmodell auf den Markt. Innerhalb von nur sechs Jahre entwickelte sich Loncin zum größten chinesischen Motorrad-Exporteur, mit einem Produktionsvolumen von einer Million motorisierter Zweiräder im Jahr.

"Wir freuen uns sehr über den Neuzugang Voge in unserem Portfolio", so MSA Geschäftsführer Gerald Federl. "Mit Kymco haben wir ja bereits einen sehr erfolgreichen Innovationsmotor im Rollerbereich und mit Voge stärken wir jetzt gezielt unseren Motorradsektor im hubraumhöheren Bereich."

Punkten will Voge nicht nur bei Qualität und Design, sondern auch beim Preis. So ist beispielsweise die 43,5 PS starke Voge 500 R mit Upside-down-Gabel von Kayaba, Nissin-Bremsen mit Bosch-ABS und Pirelli-Bereifung für 4.869,08 Euro zu haben. Die 300R mit 26 PS kostet ab 3.699,33 Euro.

mid/rhu

Weitere Artikel:

Österreichs familienfreundlichstes Kinderhotel

Ein Herz für Familienfreundlichkeit

Beim kinderhotel.info-Award für die besten Hotels mit Kinderbetreuung in Europa wurde das Familux Resort Dachsteinkönig vierter und damit das familienfreundlichste und beliebteste Kinderhotel Österreichs.

Offroad-Upgrade samt Allradantrieb

Hymer: Camper für Abenteurer

Seit Jahren ist im Bereich der Freizeitmobile ein starker Trend hin zu echten Abenteuer-Gefährten zu beobachten. Hersteller Hymer trägt diesem Wunsch nach Fahrdynamik im Gelände mit Modellen mit optionalem Allradantrieb Rechnung. So werden ab sofort zwei neue Editionsmodelle mit dem Beinamen CrossOver angeboten.

So kämpft der Motorsport gegen COVID-19

Der Motorsport und die Corona-Krise

Sergio Perez war der Formel-1-Pilot, der sich 2020 mit dem Coronavirus angesteckt hatte. Die Schlagzeile ging um die Welt. Er war der Beweis: Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen und Hygienemaßnahmen ist die Formel 1 nicht unverwundbar. Im Gegenteil.

Die F1-Zukunft von Red Bull hängt davon ab

Engine-Freeze-Abstimmung am Montag

Nächste Woche fällt eine richtungsweisende Entscheidung: Elektronisch soll über den "Engine-Freeze" und damit die Red-Bull-Zukunft abgestimmt werden.