ZWEIRAD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Kymco zeigt Like II 125i in mehreren Varianten
Kymco

Neues bei den 50ern und den 125ern

Kymco präsentiert für die wetterbedingt spät in Fahrt gekommene Saison 2021 drei Modelle der Like-Serie in der boomenden 125er-Klasse mit neuen Euro 5-Motoren: Zu haben sind der klassische Like II 125i CBS, der sportliche Like II S 125i CBS und das vernetzte Sondermodell Like II 125i ABS Exclusive.

Alle drei bieten luftgekühlte Vierventil-Technik mit einer Leistung von 8,2 kW/11,2 PS bei 8500 U/min, und das bei einem Gewicht von nur 128 Kilo. Die klassische und die sportliche 125er-Version verfügt über Scheibenbremsen auf beiden 12-Zoll-Rädern mit CBS-System. Der Like II S 125i kostet in Deutschland 2.899 Euro, der Like II 125i 2.779 Euro, jeweils zuzüglich Überführungskosten. Für Österreich gibt es hier noch keine Verfügbarkeits- oder Preis-Infos.

Die werden auch beim Like II 125i ABS Exklusive für 3.199 Euro noch draufgepackt. Das smarte Zweirad bringt moderne Konnektivität in die 125er-Klasse: Sein Kymco Noodoe-Display präsentiert nicht nur Geschwindigkeit oder Kilometerstand. Es informiert auch über die Wettervorhersage und mittels "Smart Compass"-Anzeige über die Richtung und Entfernung zu Points of Interest wie Tankstellen. "Sobald der Roller steht, zeigt Noodoe außerdem Smartphone-Nachrichten von WhatsApp oder anderen Social-Media-Kanälen direkt im Cockpitdisplay an", heißt es bei Kymco. Zudem umfasst Noodoe auch eine klar strukturierte Navigation, die Kymco extra für Rollerfahrer entwickelt hat.

Neues gibt es bei Kymco im Einstiegssegment: Nämlich sportlichen Zuwachs in der 50er-Klasse in Gestalt des Retro-Rollers Like II S 50i. Das "S" im Namen soll die Dynamik des mit Euro 5-Motorentechnik vorfahrenden Zweirads signalisieren. Daneben gibt es noch die klassische Variante Like II 50i. Die beiden wiegen nur 112 Kilo und leisten 2,4 kW/3,3 PS. Vorne verzögert eine Scheibenbremse, hinten eine Trommel. Den Like II S 50i gibt es ab sofort für 2.399 Euro, den Like II 50i für 2.379, jeweils wieder plus Überführungskosten. Auch hier gibt es für Österreich noch keine Infos.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Die European Bike Week kommt; aber kleiner

Harley-Davidson lädt zum Faaker See

Es gibt einen Ausstellungsbereich mit den neuesten Harley-Davidson-Motorrädern des Modelljahrs 2021 und auch Probefahrten sind auf der European Bike Week vom 7. bis zum 12. September 2021 am Faaker See in Kärnten möglich. Aber das Beste ist, dass die große Harley-Sause überhaupt steigen kann.

Wie es trotz Hitze gelingt, schön cool zu bleiben

Kühl auf dem Motorrad im Sommer

Für Motorradfahrer ist die passende Schutzkleidung ein unerlässliches Element. Wer darauf verzichtet und in Alltagskleidung aufs Motorrad steigt, riskiert viel und kommt im schlimmsten Fall nicht nur mit einem blauen Auge davon.

Bayerische Auffrischung

Motorrad-Modellpflege 2022 bei BMW

Die große Motorrad-Kolonne von BMW erhält im Jahr 2022 eine teilweise umfangreiche Modellpflege, wir zeigen die wichtigsten davon.

Große Allianz pro E-Motorrad

Piaggio Honda, KTM und Yamaha kooperieren

Auch vor dem Zweirad-Sektor macht die Elektro-Mobilität nicht halt. Bester Beweis: KTM, Honda, Piaggio und Yamaha beteiligen sich an dem Swappable Batteries Motorcycle Consortium (SBMC).

Einstiegsmodell mit hohem Spaßfaktor

Triumph Trident 660 im Test

Die neue Triumph Trident 660 macht eine gute Figur vor dem Lieblings-Italiener. Ein junger Mann, vielleicht 22 Jahre alt, spaziert vorbei, blickt anerkennend auf die Trident 660 und dreht sich beim Weitergehen noch einmal um. Er ist nicht der Einzige!