ZWEIRAD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Neue Suzuki Hayabusa 2021 kommt
Suzuki

Ein Teaser-Video macht Hoffnung

Ende 2018 ging eine Era zu Ende: Die Suzuki Hayabusa - der Inbegriff eines gestört schnellen Motorrads - wurde in Europa vom Markt genommen. Schuld waren, wie so oft, die immer strengeren Emissionsgesetze. Nun aber, so scheint es, kommt eine Nachfolgerin.

Johannes Posch

Suzuki hat auf seinen globalen und europäischen YouTube-Kanälen ein Teaser-Video veröffentlicht, das für den 5. Februar 2021 auf die Enthüllung eines neuen Superbikes hinweist. Namen nennt Suzuki dabei keine. Aber hey: Sie machen niemandem etwas vor. Gemeint ist die neue Hayabusa.

Was können wir also von dem "brandneuen Motorrad" erwarten? Als Inbegriff des Superbikes würden wir von Suzuki ein wenig Innovation erwarten. Immerhin stand die Erde seit 2018 nicht still und die Konkurrenz hat mächtig aufgeholt. Kurioserweise besagten die ersten Gerüchte allerdings etwas anderes: Die Kollegen der japanischen Publikation AutoBy etwa wollen erfahren haben, dass das Motorrad im Grunde nur ein neues Design und ein Motorenupgrade auf Euro5 erhält. Hm.

Dennoch: Schon der Teaser macht unmissverständlich klar, dass die 'Busa ihrem Erbe zumindest in Sachen Speed treu bleiben wird. Das Video zeigt unmissverständlich eine Tacho-Nadel, die an den 180 Meilen pro Stunde kratzt. Das wären rund 290 km/h. Also flott.

Doch natürlich werden wir erst am 5. Februar wirklich Gewissheit haben. Da soll übrigens auch Suzukis "Global Salon" eingeführt werden. Die neue Hayabusa wird also wohl der erste Bike sein, dass auf dieser Produkteinführungsplattform debütieren wird.

Weitere Artikel:

Das GreenNCAP bietet umweltbewussten Autokäufern eine aussagekräftige Orientierungshilfe. Nach dem neusten Test von 25 aktuellen Fahrzeugen liegen E-Autos ganz vorn, große SUV verlieren. Die Überraschung: Der VW ID.3 verliert gegen ältere Konkurrenten.

Ein schmuckes zweisitziges Puch-Mopperl in der Farbkombination Lindgrün/Beige, das uns da vor dem Clublokal/Museum der Puch Freunde Steyrtal zufällig vor die Kamera gestellt wurde.

Jonathan Rea beklagt unnötige Stürze in der MotoGP

MotoGP: Kritik an Michelin

Laut Superbike-Weltmeister Jonathan Rea gibt es in der MotoGP zu viele Stürze mit kalten Reifen: Setzt Michelin die Gesundheit der Fahrer aufs Spiel?

Der historische WRC-Sieg ist möglich

WRC Arctic-Rallye: Ogier glaubt an Rovanperä

Sebastien Ogier glaubt, dass sein Teamkollege Kalle Rovanperä die Arctic-Rallye gewinnen kann: Damit würde der Finne zum jüngsten Sieger der WRC-Geschichte.