ZWEIRAD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Justin Bieber X Vespa; Sonderedition vorgestellt
Vespa

Kommt in limitierter Stückzahl auch zu uns

Pop-Superstar Justin Bieber hat sich als Designer versucht und eine einzigartige, monochrome Vespa erdacht, die als streng limitierte Sonderedition der Vespa Sprint auch zu uns nach Österreich kommt.

Schon immer hat Vespa die Kreativität von Künstler:innen, Stylist:innen und Designer:innen rund um den Globus inspiriert. In den letzten Jahren haben berühmte Namen wie Giorgio Armani, Christian Dior und Sean Wotherspoon ihre Kreativität mit dem Style von Vespa kombiniert und exklusive Marken-Kollektionen geschaffen. In diesem Jahr startet Vespa eine weitere, solche Kooperation: Justin Bieber, der weltweit gefeierte Popstar, mit Millionen von Fans weltweit, entwarf mit Vespa zusammen die JUSTIN BIEBER X VESPA.

Seine Leidenschaft für die Ikone aus Bella Italia ist bekannt: „Das erste Mal, dass ich mit einer Vespa fuhr, war irgendwo in Europa, vermutlich in London oder Paris. Ich erinnere mich nur daran, dass ich eine Vespa sah und dachte: So eine will ich mal fahren. Das war eine so fantastische Erfahrung, nur der Wind, der durch meine Haare wehte und dieses Gefühl der Freiheit. Es war einfach nur klasse", betont er. Bieber weiter: "Ich liebe Vespa, und es ist so cool, mit einer so bekannten Marke zusammenzuarbeiten. Mich selbst entfalten zu können, sei es durch Kunst, Musik, Bilder oder Ästhetik, etwas aus dem Nichts erschaffen zu können, das ist ein Teil von mir. Letztlich geht es beim Gestalten und Designen immer darum, den Dingen eine eigene Note zu geben."

Das Ergebnis ist eine durch ihre monochrome Ausführung ganz in Weiß definitiv "auffällig andere" Vespa Sprint: Von der Sitzbank über die Griffe bis hin zu den Speichen der Felgen ... alles Weiß; ebenso wie das Markenlogo und die Flammen, die dem Ganzen laut Bieber das gewisse Extra geben sollten. Natürlich belässt es die Marke aber nicht bei dem Moped allein: Eine Tasche, Handschuhe und ein rundum weißer Helm im exklusiven Justin Bieber-Style mit Flammen runden das Angebot im Zubehör-Katalog ab.

Rein technisch wird die Sonderedition sowohl mit 50er und 125er-Motoren angeboten und verfügt in jedem Fall über ein TFT-Display, das mit Smartphone-Funktionen gekoppelt werden kann, LED-Leuchten und 12 Zoll Felgen.

Ab Juni wird das Modell verfügbar sein und Ansprechpartner für Reservierungen sind alle österreichischen Vespa-Händler. Zum Preis bzw. UVP gibt es derzeit noch keine Informationen.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Alles zum japanischen E-Roller

Yamaha NEO's vorgestellt

Parallel zum Kerngeschäft mit Verbrennungsmotoren investiert Yamaha seit über 30 Jahren in umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Bereich elektrisch angetriebener Motorroller. Jetzt wird die neue NEO's Generation auf dem europäischen Markt präsentiert.

Sportiver, stärker und besser ausgestattet

Alles neu beim Piaggio MP3

2006 gab der Piaggio MP3 als erster dreirädriger Motorroller der Welt neue Impulse für die Mobilität in Städten und Ballungsgebieten. Jetzt präsentiert der Hersteller ein komplett überarbeitetes Modell.

Piaggio 1 und (VESPA ELLETRICA)RED im Test

Frechdachs vs. Legende

Der eine für Junghüpfer, die andere für Kult-Liebhaber. Piaggio 1 und (VESPA ELLETRICA)RED. Zwei elektrisierende Roller im Test. Absolut spannend …

Die Benelli Leoncino 125 tritt in große Fußstapfen: In den 1950er Jahren legte ein gleichnamiges Modell mit den Grundstein für den Erfolg der italienischen Marke. Jetzt ist der kleine Löwe wieder zurück. Frisch, modern und erkennbar an den aktuellen 500er Leoncino-Modellen orientiert.

Der neue Cafe Racer aus China

CFMOTO 700CL-X Sport vorgestellt

CFMOTOs neuestes Europa-Modell ist die 700CL-X Sport. Der Preis ist heiß. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Cafe Racer beträgt in Österreich 8.699, in Deutschland 7.699 Euro. CFMOTO gewährt zwei Jahre Garantie auf das Bike.

Chinesische Bike-Marke kommt nach Deutschland und Österreich

QJ Motor startet mit österreichischem Importeur

Dass man eine Motorradmarke aus dem Reich der Mitte in Deutschland (noch) nicht kennt, sagt wenig über ihre globale Bedeutung aus. Beispiel QJ Motor: Dieses Label steht für einen der größten chinesischen Zweiradhersteller. Und der kommt jetzt auch zu uns.