Motorrad

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Cooles Einsteiger-Bike

Die Vulcan S, ein kleiner Cruiser aus dem Hause Kawasaki, lässt sich praktisch an jede Körpergröße anpassen, so dass sie für viele Biker und Bikerinnen gleichermaßen geeignet ist. Sitzbänke mit Absenkung ("Reduced Reach") oder Erhöhung ("Extended Reach") sind ebenso erhältlich, wie ein leicht erreichbarer Lenker und verstellbare Fußrasten.

Heinz Stanelle / mid

Zusätzlich sind zwei Zubehörpakete verfügbar. Das Sport-Paket mit kompletter Auspuffanlage von Arrow und Smoke-Windschild sowie das Light-Tourer-Paket mit größerem Windschild, Rückenlehne und Satteltaschen.

Mit einem vergleichsweise niedrigen Gewicht, einfachem Handling und einer überschaubaren Motorisierung richtet sich die Kawasaki Vulcan S nicht nur an Cruiser-Fans, sondern auch an Einsteiger, die ein leicht fahrbares und bedienbares Bike suchen.

Der Cruiser, der neben den typischen Merkmalen seiner Gattung auch noch einige moderne Details besitzt, kann vor allem mit einem drehfreudigen Motor punkten. Damit darf die Vulcan S sicherlich als einer der spritzigsten Mittelklasse-Cruiser bezeichnet werden.

Wer als Anfänger nicht unbedingt auf hart gefederte Sportmotorräder steht, sondern eher auf einfache Bedienung und Komfort Wert legt, ist mit der Vulcan S sicher und bequem auch im Stadtverkehr unterwegs. Beim Aufsitzen fällt man tief in den Sattel, die Sitzhöhe von nur 705 Millimetern macht es möglich. Dadurch kommen vor allem kleinere Piloten und Pilotinnen ausgezeichnet mit den Füßen zum Boden, sicherlich ein wichtiges Kriterium für Anfänger.

Großes Lob verdienen die verstellbaren Hebel für Kupplung und Vorderrad-Bremse, die sich von zarten Händen genauso gut wie von riesigen Bärenpranken bedienen lassen. Der tiefe Schwerpunkt und das relativ niedrige Gewicht von 228 Kilo fahrfertig sorgen für ein agiles Kurvenverhalten.

Technische Daten: Kawasaki Vulcan S:

- Motor: Wassergekühlter Zweizylinder-Viertakt-Reihenmotor
- Hubraum: 649 ccm
- Leistung: 45,0 kW/61 PS bei 7.500 U/min
- max. Drehmoment: 63 Nm bei 6.600 U/min
- Scheibenbremse vorn, Ø 300 mm, hinten, Ø 250 mm, ABS
- Reifen v / h: 120/70 R 18 / 160/60 R 17
- Sitzhöhe: 705 mm
- Leergewicht 228 kg
- zulässiges Gesamtgewicht: 428 kg
- Tankinhalt: 14 Liter
- Preis DE: ab 7.549,75 Euro
- Preis AT: ab 7.999,00 Euro

Weitere Artikel

Mutiges Design, schickes Interieur und moderne Technik

Hyundai Tucson 2021: alle Infos und Bilder

Der Tucson ist Hyundais unangefochtener Bestseller in Europa. Doch statt ihn nur behutsam aufzupeppen haben sich die Koreaner für ein mutiges Rundum-Makeover entschieden. Revolution statt Evolution. Gefällt uns.

Dem Niederländer ist sein Team-Kollege egal

Max Verstappen: "Würde die alle schlagen!"

Max Verstappen ist egal, wer 2021 neben ihm für Red Bull fahren wird - Den WM-Titel 2020 hat er bereits abgehakt, und auch 2021 sieht er sich nur als Außenseiter.

Max Hofer mit großartigem, zweiten Platz

ADAC GT Masters: Hockenheimring

Beim sechsten Saisonlauf des ADAC GT Masters auf dem Hockenheimring fuhr der Perchtoldsdorfer Max Hofer mit seinem deutschen Rennpartner Christopher Haase heute Nachmittag auf den großartigen zweiten Platz.

Auf jeder Straße zuhause

Firmenportrait: ALCAR

Das Felgenbusiness ist hart. Doch es gibt einen Player mitten in Europa, in Österreich sogar, der sich mit einem breiten Portfolio und hoher Qualität zu Europas Nummer 1 im Nachrüstmarkt für Stahl- und Leichtmetallräder gemausert hat: ALCAR.