MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Audi R8 LMS GT Color Edition

Jede Farbe nur ein einziges Mal

Sechs Stück, sechs Farben – mehr gibt es nicht von der Color Edition des Audi R8 LMS GT2, was die Renner von Audi Sport wohl eher zu Sammlerstücken macht als zu echten Racern.

Bei einer Kleinserie von nur sechs Stück kann man im Automobilbau wirklich von hoher Exklusivität sprechen. So wie bei dem halben Dutzend Kollektions-Exemplare des Audi R8 LMS. Ihr ebenfalls exklusiver Preis: 349.000 Euro - plus Mehrwertsteuer.

Die von Audi Sport customer racing gleich nach den ersten beiden großen Siegen des R8 LMS GT2 in Monza kreierten Boliden unterscheiden sich in einem entscheidenden Detail: der Farbe. Es gibt sie nämlich jeweils einmal in Kyalamigrün, Misanorot, Nogaroblau, Sebringschwarz, Taktikgrün und Vegasgelb. „Zum ersten Mal in der 13-jährigen Geschichte von Audi Sport customer racing unterbreiten wir unseren Kunden ein solches Farbkonzept“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. „Unsere Color Edition garantiert mit einem Modell pro Farbe pure Individualität und wird kein zweites Mal so aufgelegt. Sie ist im Vergleich zu unseren Wettbewerbern einzigartig und zieht die Blicke auf sich – ob als Sammlerstück oder als Rennwagen bei Track Days und Wettbewerben.“

Ob Interessenten angesichts der kleinen Auflage tatsächlich ihre Wunschfarbe ergattern, einfach irgendein Fahrzeug nehmen oder gleich ganz leer ausgehen werden: Das sind Probleme, mit denen sich Normalos mit Durchschnitts-Autobudget nicht plagen müssen.

Übrigens: Der R8 LMS GT2 ist mit 470 kW/640 PS das leistungsstärkste von vier Modellen im Kundensport-Portfolio von Audi. Und was die Mehrwertsteuer angeht: Die macht mal eben 66.310 Euro aus. Allein mit diesem Geld kaufen sich manche Menschen gleich mehrere Autos.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

TV-Quoten Barcelona 2021

Sommerwetter bringt Mega-Quotentief

Das schöne Wetter lockte am Sonntag viele Menschen vom Fernseher weg: RTL erzielt niedrigste Quote seit langer Zeit, dafür schaut in Österreich jeder Zweite Formel 1.

Für Helmut Marko ist klar, dass nur Max Verstappen und Lewis Hamilton die WM gewinnen können, eine Stallorder gibt es bei Red Bull aber noch nicht.

Lewis Hamilton gewinnt in Barcelona mit einer taktischen Meisterleistung vor Max Verstappen und Valtteri Bottas - Sebastian Vettel holt erneut keine WM-Punkte

IndyCar-Legende Bobby Unser ist im Alter von 87 Jahren friedlich eingeschlafen – Der zweimalige IndyCar-Meister hinterlässt seine Frau und vier Kinder.

Toto Wolff schaltete sich in Valtteri Bottas Funk, um ihn zu motivieren: Doch weil danach nicht viel ging, will der Österreicher vielleicht lieber seine "Klappe halten".

Zweiter Lauf des KTM X-Bow Cup

Top-30-Resultate und ein "Leihfahrzeug" am Podium

165 Teams, darunter mehr als 30 GT3-Fahrzeuge, und dennoch zwei KTM X-Bow GTX in den Top 30 – so lautet die tolle Bilanz des 62. Eibach ADAC ACAS Cup.