MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Rekord-Starterfeld bei RX-Lauf in Greinbach
RCC-Süd

130 Nennungen aus vier Nationen!

Am 21. und 22. August findet der internationale RX-ÖM/HU Lauf im PS Racing Center Greinbach statt. Erneut sind Zuschauer erlaubt. Durch die Zusammenarbeit mit dem ungarischen Verband konnte ein außerordentlich großes und qualitativ hochwertiges Starterfeld erzielt werden. Beim Veranstalter sind mehr als 130 Nennungen aus vier Nationen eingegangen.

Mit 12 Supercars ist die Königsklasse bestens besetzt und die ungarischen Fahrer Mark Mozer (Peugeot 208),Zoltan Vass (Audi S1) und „LUIGI“ (Skoda Fabia) leicht zu favorisieren, diese Fahrzeuge bringen bis zu 600 PS auf die Straße. Doch unser Rekordchampion Alois Höller (Ford Fiesta) könnte durch die besseren Streckenkenntnisse in Greinbach zum Top-Favoriten aufsteigen. Johann Weidinger (Ford Focus) vom RCC-SÜD und der Ungar Zoltan Harsany (Mitsubishi Evo 10) sind weitere Podestanwärter.

In der Klasse Super 1600 werden sich die Ungarn Balazs Körmöczi (Suzuki Swift), Greinbachsieger im Juni, und Neer Cohen, der einen nagelneuen Volland-Audi A1an den Start bringt, den Sieg unter sich ausmachen.

Die Klasse STC + 2000 ist besonders stark besetzt, die Österreicher Karl Schadenhofer (VW Golf), Sefan Kellner (Renault Megan) und Thomas Handlos (Honda Civic) haben alle Siegeschancen.

Der tschechische Seriensieger Roman Castoral (Opel Astra OPC) gilt auch dieses Mal als Top-Favorit in der Klasse STC -2000.

Der Burgenländer Daniel Karlovits (Honda Civic) und RCC-SÜD Pilot ist in der Klasse STC -1600 ungeschlagen, fünfzehn andere Fahrer- und innen wollen ihm den nächsten Sieg streitig machen.

Der Lokalmatador und RCC-SÜD Fahrer Kevin Schermann (Peugeot 106) ist vom Nachwuchstalent zum Siegfahrer in der Klasse National 1600 aufgestiegen, der rasende Dachdeckermeister Walter Hochegger (Peugeot 106) hat die Juni-Rennen gewonnen, und mit Charlie Wurz (Citroen Saxo), Sohn des Ex-Formel 1 Fahrers Alex Wurz, gibt es einen weiteren Sieganwärter.

Die neue Klasse, der Peugeot Cup, mit dem Motto „Erfahrung unerwünscht“ hat voll eingeschlagen und hat bereits 8 Starter. Kurz zum Reglement zu dieser Klasse, die neuen Fahrer dürfen noch nie eine Auto-Fahrerlizenz gehabt haben und das Fahrzeug muss ein serienmäßiger Peugeot 206 mit maximal 1400 ccm sein.

Die weiteren Klassen der Ungarn sind Markenpokale für Mazda MX5, Opel Astra, und Suzuki Swift.

Für ein Rallycross-Fest der Superlative ist gesorgt, Sie sollten es genießen, denn es wird der letzte Lauf zur diesjährigen RX-Staatsmeisterschaft sein, weil die beiden Läufe in Melk und Fuglau abgesagt wurden.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag 21. 08. 2019 um 09 Uhr, Zuschauer sind zugelassen. Alle Unterlagen wie Nennliste, Zeitplan, etc finden Sie auf www.rallycross-greinbach.at

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Test auf nachgebautem Norisring!

AMG zieht vor DTM-Finale alle Register

Wie Mercedes-AMG den Norisring auf einem Flugplatz nachbaute, damit Maximilian Götz perfekt vorbereitet ins Titelfinale geht, und welche Asse er noch im Ärmel hat.

Formel 1 Türkei 2021: Qualifying

Valtteri Bottas auf Pole, Mick fährt in Q2

Lewis Hamilton holt zwar die schnellste Zeit im Qualifying, doch aufgrund seiner Strafe steht Teamkollege Valtteri Bottas auf Pole - Mick Schumacher stark in Q2.

Der zweite Platz in Marokko hat gereicht

Walkner holt vorzeitig WM-Titel

Obgleich Walkner in Marokko in der letzten Wertungsprüfung doch noch Platz 1 Pablo Quintanilla abtreten musste, reicht dem Österreicher sein zweiter Gesamtrang der Marokko-Rallye schon, um sich noch vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi zum Cross-Country Rallye Weltmeister 2021 zu küren.

So rechtfertigt AMG die umstrittene Teamtaktik

DTM: Götz-Titel dank geschenkter Siege

Maximilian Götz wurde dank Mercedes-AMG-Hilfe Meister: Wie Thomas Jäger die Teamtaktik rechtfertigt und was Götz, Lucas Auer und Dani Juncadella dazu sagen.