MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
WRX Riga 2021: Ekström feiert Comeback Mattias Ekström sitzt in Riga überraschend wieder im WRX-Auto
FIAWorldRallycross.com

WRX Riga 2021: Mattias Ekström feiert Comeback in der Rallycross-WM!

Mattias Ekström kehrt beim WRX-Double-Header in Riga zurück - Er wird in Lettland Teamkollege von Timo Scheider

Mattias Ekström feiert an diesem Wochenende beim Double-Header in Riga sein Comeback in der Rallycross-WM WRX! Der Schwede wird das Event in einem Seat von Münnich Motorsport bestreiten.

"Ich freue mich aus mehreren Gründen sehr darauf, mit ALL-INKL.COM-Münnich-Motorsport nach Riga zu fahren", sagt Ekstrom. "Erstens denke ich, dass das Auto in letzter Zeit wirklich gut funktioniert hat. Zweitens mag ich die Strecke in Riga sehr, und dass es ein Doppel-Event sein wird, bedeutet, dass wir viel fahren werden."

Ekström stößt bei Münnich Motorsport auf einen alten Bekannten, denn Timo Scheider ist für die Mannschaft als Fixstarter in der WRX unterwegs. Ekström und Scheider kennen sich gut aus gemeinsamen DTM-Zeiten bei Audi. Zudem gewannen sie 2011 die 24h Spa gemeinsam.

Bei seinem Gastauftritt hat der Schwede einiges vor: "Ich werde alles tun, um den Siegerpokal für das ALL-INKL.COM-Münnich-Motorsport-Team zu holen, denn sie haben lange gekämpft und haben es wirklich verdient. Wir haben an diesem Wochenende zwei Chancen, dieses Ziel zu erreichen."

Die Bilanz von Ekström in Riga kann sich mehr als sehen lassen: In Lettland hat er in seiner WRX-Laufbahn noch nie das Podium verpasst. 2020 gewann er dort das zweite Rennen. Mattias Ekström hatte nach der Saison 2018 eigentlich seine Karriere in der Rallycross-WM beendet, kam im Vorjahr aber nochmal für eine komplette Saison zurück.

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Ein paar Regentropfen kosteten Sergio Perez die mögliche Pole in Austin - Max Verstappen startet im Rennen neben Lewis Hamilton aus der ersten Reihe.

Test auf nachgebautem Norisring!

AMG zieht vor DTM-Finale alle Register

Wie Mercedes-AMG den Norisring auf einem Flugplatz nachbaute, damit Maximilian Götz perfekt vorbereitet ins Titelfinale geht, und welche Asse er noch im Ärmel hat.

24h-Terminplanung langfristig gesichert

24h Nürburgring vom 26. bis 29. Mai 2022

Die Termine für die ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring und die 24h-Qualifiers wurden nun fixiert. Zudem offiziell: ADAC Nordrhein und Nürburgring verlängern ihre langjährige Zusammenarbeit und die 24h-Rennen findet meist im Mai statt.

So rechtfertigt AMG die umstrittene Teamtaktik

DTM: Götz-Titel dank geschenkter Siege

Maximilian Götz wurde dank Mercedes-AMG-Hilfe Meister: Wie Thomas Jäger die Teamtaktik rechtfertigt und was Götz, Lucas Auer und Dani Juncadella dazu sagen.

Nach Abt-Drama äußert sich das Team

Sind DTM-Boxenstopps nicht sicher genug?

Das Abt-Team fordert nach dem Boxendrama in Hockenheim für 2022 sichere DTM-Stopps: Wie die ITR reagiert und wie die Unfallursache im Reglement behandelt wird.