MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Octane126-Ferrari bei 24h Nürburgring dabei – und er ist gold! Am 8. Mai Totalschaden, am 28. Mai in der Startaufstellung: Der Ferrari von Octane126
Andreas Beil

Octane126-Ferrari bei 24h Nürburgring dabei - und er ist gold!

Nach dem schwerem Unfall im Qualifikationsrennen hat es Octane126 geschafft, den Ferrari 488 GT3 komplett neu aufzubauen - inklusive neuem Design

Das Zittern hat ein Ende: Octane126 vermeldet, dass der vor gut zwei Wochen auf der Nürburgring-Nordschleife verunfallte Ferrari 488 GT3 rechtzeitig für die 24h Nürburgring 2022 am Wochenende repariert wurde. Statt im gewohnten Schwarz/Orange tritt das Auto im Rennen in Gold an.

Was war passiert? Beim unverschuldeten Crash am 8. Mai im zweiten Qualifikationsrennen war der zu diesem Zeitpunkt von Simon Trummer pilotierte Ferrari komplett zerstört worden. Unter doppelt geschwenkten gelben Flaggen war ihm im Streckenabschnitt Pflanzgarten ein BMW ins Heck gerauscht. Das Ergebnis war ein Totalschaden.

Am Mittwoch nun lässt Octane126 wissen, dass man erst am Abend des 10. Mai die Nachricht erhielt, von Ferrari ein fertiges Chassis aus laufender Produktion zu erhalten. Von da an war die Crew gefordert. In nur acht Tagen musste sie das Auto von Grund auf neu aufbauen. Und das ist tatsächlich gelungen.

"Es wurde nicht eine Sekunde in Frage gestellt, ob man sich der Herausforderung stellen wird, ein Fahrzeug in solch kurzer Zeit wieder wettkampffähig zu bekommen", teilt das Team mit. Trummer wird sich den nun in Gold erstrahlenden 488 GT3 am Wochenende wie geplant mit Björn Grossmann, Jonathan Hirschi und Luca Ludwig teilen.

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Am Ende fehlte nur etwas mehr Glück

Teichmann Racing zuversichtlich nach NLS-Einsatz

Mit dem „45. RCM DMV Grenzlandrennen“ ging die Nürburgring Langstrecken-Serie am 25. Juni in ihre nächste Runde. Für das KTM-Kundenteam Teichmann Racing war es zugleich die perfekte Chance, in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Österreichisches Doppelpodium

ADAC GT MASTERS Zandvoort: Bericht

Beim dritten Lauf auf dem niederländischen Dünenkurs von Zandvoort gewann Mick Wishofer mit Konsta Lappalainen und das Duo Simon Reicher/Norbert Siedler stand nach dem Samstagsrennen auf dem 4,259 Kilometer langen Kurs unweit von Amsterdam als Dritte auf dem Stockerl

Zwei Tage, zwei Events

Autoslalom in Melk am 9. & 10 Juli

Die Autoslalom-Staatsmeisterschaft kommt am 9. und 10. Juli 2022 auf den Wachauring nach Melk, mit dabei ist auch der starke Oberösterreich-Cup. 140 Teilnehmer/innen sind für die beiden Events angesagt.