MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Starterliste ELMS 2024 Die ELMS ist 2024 ausgebucht
ELMS/Marius Hecker

Starterliste ELMS 2024 mit Kubica, Maldonado, Wochenspiegel und Co.

Übersicht Teams und Fahrer in der European Le Mans Series 2024: 22 LMP2, zehn LMP3 und elf LMGT3 bringen das Starterfeld auf eindrucksvolle 43 Autos

Am Ende mussten drei Teams auf die Warteliste gesetzt werden. Die europäische Le-Mans-Serie ist bis auf den letzten Platz ausgebucht. Mehr als 43 Fahrzeuge passen nicht ins Feld und der Kampf um die Plätze war hart. Am Ende erhielten 14 Teams in der LMP2, acht in der LMP2 Pro-Am, zehn in der LMP3 und elf in der LMGT3 das Ticket.

Der Zustrom von ehemaligen WEC-Teams, die durch die Abschaffung der LMP2 dort kein Betätigungsfeld mehr finden, beschränkt sich auf den zweiten Oreca 07 von Inter Europol Competition und Vector Sport, die gerade in der WEC spektakulär von Isotta Fraschini vor die Tür gesetzt wurden.

Vector trifft in der ELMS auch auf das neue Isotta-Einsatzteam Duqueine, das ebenfalls einen Oreca an den Start bringt. Hier startet der amtierende Meister James Allen, der von Algave Pro Racing (APR) zu Duqueine gewechselt ist.

Alex Lynn wird seinen Titel bei APR verteidigen (der dritte Meister, Kyffin Simpson, ist zu den IndyCars gewechselt) und gehört an der Seite von Matthias Kaiser und Olli Caldwell zu den Favoriten für die neue Saison.

Ex-Formel-1- und Ferrari-Hypercar-Pilot Robert Kubica wird ebenfalls in der LMP2-Klasse für AO by TF Sport an den Start gehen. Seine Teamkollegen stehen noch nicht fest, AO Racing ist das Label von Phillip Jeffrey "P.J." Hyett und Gunnar Jeanette. In der LMP2 Pro-Am geht AF Corse auf die Mission Titelverteidigung.

In der LMP3-Klasse startet unter anderem das aus der Nordschleifen-Szene bekannte Wochenspiegel-Team unter der Bewerbung "WTM by Rinaldi Racing" mit unveränderter Fahrerpaarung. Dem Team gelang 2023 ein Sieg. WTM Racing zählt neben Eurointernational zu den Titelfavoriten.

In der LMGT3 gibt es ein Übergewicht an Ferraris, sechs der elf Fahrzeuge entfallen auf den 296 GT3 (offiziell wird jeder GT3 zum LMGT3). Die amtierenden GT-Fahrermeister Ryan Hardwick, Zach Robichon und Alessio Picariello stehen derzeit nicht auf der Liste.

Starterliste ELMS 2024

LMP2, 22 Autos
#3 - DKR Engineering - Tom van Rompuy/tba/tba - Oreca 07-Gibson (Pro-Am)
#10 - Vector Sport - Ryan Cullen/Gabriel Aubry/tba - Oreca 07-Gibson
#14 - AO by TF - Robert Kubica/tba/tba - Oreca 07-Gibson
#19 - Team Virage - Rob Hodes/Ian Rodriguez/tba - Oreca 07-Gibson (Pro-Am)
#20 - Algarve Pro Racing - Kriton Lenoudis/Richard Bradley/tba - Oreca 07-Gibson (Pro-Am)
#21 - United Autosports - Daniel Schneider/Andrew Meyrick/Oliver Jarvis - Oreca 07-Gibson (Pro-Am)
#22 - United Autosports - Ben Hanley/tba/tba - Oreca 07-Gibson
#23 - United Autosports - Filipe Albuquerque/tba/tba - Oreca 07-Gibson
#24 - Nielsen Racing - John Falb/Colin Noble/tba - Oreca 07-Gibson (Pro-Am)
#25 - Algarve Pro Racing - Matthias Kaiser/Olli Caldwell/Alex Lynn - Oreca 07-Gibson
#27 - Nielsen Racing - Nicolas Pino/Will Stevens/tba - Oreca 07-Gibson
#28 - Idec Sport - Paul Lafargue/tba/tba - Oreca 07-Gibson
#29 - Richard Mille by TDS - Rodrigo Sales/Mathias Beche/Gregoire Saucy - Oreca 07-Gibson (Pro-Am)
#30 - Duqueine Team - Carl Wattana Bennett/James Allen/tba - Oreca 07-Gibson
#34 - Inter Europol Competition - Jakub Smiechowski/Clement Novalak/Jonathan Aberdein - Oreca 07-Gibson
#37 - Cool Racing - Lorenzo Fluxa/Malthe Jakobsen/Ritomo Miyata - Oreca 07-Gibson
#43 - Inter Europol Competition - Sebastian Alvarez/tba/tba - Oreca 07-Gibson
#47 - Cool Racing - Alejandro Garcia/tba/tba - Oreca 07-Gibson
#65 - Panis Racing - Manuel Maldonado/tba/tba - Oreca 07-Gibson
#77 - Proton Competition - Giorgio Roda/tba/tba - Oreca 07-Gibson (Pro-Am)
#83 - AF Corse - Francois Perrodo/Matthieu Vaxiviere/Alessio Rovera - Oreca 07-Gibson (Pro-Am)
#99 - Iron Lynx - Proton - Jonas Ried/tba/tba - Oreca 07-Gibson

LMP3, 10 Autos
#4 - DKR Engineering - Belen Garcia/tba/tba - Duqueine M30-D08-Nissan
#5 - RLR MSport - James Dayson/tba/tba - Ligier JS P320-Nissan
#8 - Team Virage - Julien Gerbi/Bernado Pinheiro/tba - Ligier JS P320-Nissan
#11 - Eurointernational - Matt Bell/Adam Ali/tba - Ligier JS P320-Nissan
#12 - WTM BY Rinaldi Racing - Torsten Kratz/Leonard Weiss/Oscar Tunjo - Duqueine M30-D08-Nissan
#15 - RLR MSport - Horst Felbermayr jun./tba/tba - Ligier JS P320-Nissan
#17 - Cool Racing - Miguel Cristovao/Cedric Oltramare/Manuel Espirito Santo - Ligier JS P320-Nissan
#31 - Racing Spirit of Leman - Jacques Wolff/Jean-Ludovic Foubert/Antoine Doquin - Ligier JS P320-Nissan
#35 - Ultimate - Jean-Baptiste Lahaye/tba/tba - Ligier JS P320-Nissan
#88 - Inter Europol Competition - Alexander Buchanzow/Kai Askey/Pedro Perino - Ligier JS P320-Nissan

LMGT3, 11 Autos
#50 - Formula Racing - Johnny Laursen/Conrad Laursen/tba - Ferrari 296 LMGT3
#51 - AF Corse - Charles-Henri Samani/Emmanuel Collard/tba - Ferrari 296 LMGT3
#55 - Spirit of Race - Duncan Cameron/David Perel/Matt Griffin - Ferrari 296 LMGT3
#57 - Kessel Racing - Takeshi Kimura/Daniel Serra/tba - Ferrari 296 LMGT3
#59 - Racing Spirit of Leman - Derek Deboer/Valentin Hasse-Clot/tba - Aston Martin Vantage AMR LMGT3
#60 - Proton Competition - Claudio Schiavoni/tba/tba - Porsche 911 LMGT3 R
#63 - Iron Lynx - Hiroshi Hamaguchi/tba/tba - Lamborghini Huracan LMGT3 Evo2
#66 - JMW Motorsport - Jeffrey Segal/tba/tba - Ferrari 296 LMGT3
#85 - Iron Dames - Michelle Gatting/tba/tba - Porsche 911 LMGT3 R
#86 - GR Racing - Michael Wainwright/tba/tba - Ferrari 296 LMGT3
#97 - Grid Motorsport by TF - Martin Berry/Lorcan Hanafin/tba - Aston Martin Vantage AMR LMGT3

Reserveliste
#39 - Graff Racing - Louis Rossi/tba/tba - Ligier JS P320-Nissan (LMP3)
#2 - Nielsen Racing - Anthony Wells/tba/tba - Ligier JS P320-Nissan (LMP3)
#81 - DragonSpeed USA - Henrik Hedman/tba/tba - Oreca 07-Gibson (Pro-Am)

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Spektakulärer DTM-Plan

DTM-Comeback von Timo Glock im McLaren?

Ex-Formel-1-Pilot Timo Glock kämpft um ein Comeback in der DTM: Wie es zum McLaren-Plan kam, wie er sich selbst engagiert und wie er die Chancen einschätzt

NXT Gen Cup: Gaststart bei DTM und Formel E

Elektro-Motorsport im Kleinen

Die weltweit erste vollelektrische Junioren-Tourenwagenserie – ausgetragen mit dem Mini Cooper SE – ist am Norisring und am Hockenheimring im Rahmen der DTM zu sehen, bei der Formel E startet sie in Berlin.

Sauber hat seinen C44 für die Formel-1-Saison 2024 veröffentlicht, der in komplett neuen Farben daherkommt - Reicht die Entwicklung für mehr als nur Platz neun?

Ford als ein Partner von Red Bull fordert mehr Transparenz in den laufenden Ermittlungen zu Teamchef Christian Horner und kritisiert das Red-Bull-Vorgehen