MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Gemeinsam statt einsam!

2005 findet das erfolgreiche Motorline.cc Partner-Programm seine Fortsetzung, mitmachen ist ganz einfach und KOSTENLOS!

Egal ob Rallye, Rundstrecke oder andere Rennserien, während die Top-Teams zumeist im Rampenlicht der Medien stehen, werden die „Kleinen“ nur allzu oft beinahe vergessen.

Nicht zuletzt im Hinblick auf die Sponsoren ist die Präsenz aber ein Muss, schließlich möchte man seine Gönner auch von der Wirksamkeit der Werbung überzeugen.

Nachdem auch Motorline.cc weiß, wie schwer man Partner findet, haben wir uns dazu entschlossen, ein Programm ins Leben zu rufen, bei dem die Präsenz der motorsportlichen Leistungen auf Österreichs größtem Auto- und Motorportal im Internet garantiert ist.

Die Sache ist ganz einfach: Jedes Team, das sich dazu bereit erklärt, vier Motorline.cc Aufkleber im Format 30 x 9 cm (bei Zweirädern zwei Kleber im Format 15 x 4,5 cm) auf dem Renn-Fahrzeug anzubringen, bekommt im Gegenzug dazu die Möglichkeit, die eigenen, an Motorline.cc gemailten Vor- und Nach-Berichte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Interessenten senden bitte ein formloses Mail mit Daten und Adresse an redaktion@motorline.cc, die Aufkleber werden dann umgehend zugeschickt!

Sollten bereits bestehende Partner neue Aufkleber benötigen, bitte ebenfalls ein kurzes Mail mit Adresse an uns schicken!

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

So rechtfertigt AMG die umstrittene Teamtaktik

DTM: Götz-Titel dank geschenkter Siege

Maximilian Götz wurde dank Mercedes-AMG-Hilfe Meister: Wie Thomas Jäger die Teamtaktik rechtfertigt und was Götz, Lucas Auer und Dani Juncadella dazu sagen.

Formel 1 Türkei 2021: erstes Training

Lewis Hamilton deutlich vor Red Bull

Lewis Hamilton hat sich im ersten Training in der Türkei die deutliche Bestzeit geholt, bekommt am Sonntag aber auf jeden Fall eine Gridstrafe.

Formel 1 Türkei 2021: Qualifying

Valtteri Bottas auf Pole, Mick fährt in Q2

Lewis Hamilton holt zwar die schnellste Zeit im Qualifying, doch aufgrund seiner Strafe steht Teamkollege Valtteri Bottas auf Pole - Mick Schumacher stark in Q2.