MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Bis 2026 in Spanien: Formel 1 verlängert Vertrag mit Barcelona Die Formel 1 bleibt bis mindestens 2026 in Barcelona
Motorsport Images

Bis 2026 in Spanien: Formel 1 verlängert Vertrag mit Barcelona

Barcelona wird bis mindestens 2026 Teil des Formel-1-Kalenders bleiben und hat im Zuge der Vertragsverlängerung einige Modernisierungen angekündigt

Die Formel 1 hat ihren Vertrag mit dem Circuit de Barcelona-Catalunya langfristig verlängert und wird bis mindestens 2026 den Großen Preis von Spanien auf der Strecke austragen. Das hat die Serie am Freitagmorgen offiziell bestätigt.

Barcelona galt in den vergangenen Jahren immer wieder als Streichkandidat, schaffte es aber auch 2021 und 2022 in den Kalender. Oft wurde auch über eine Rotation mit anderen spanischen Strecken gesprochen, und zuletzt hatte sich auch Jerez als erster Reservekandidat ins Spiel gebracht. Nun ist aber klar, dass die Formel 1 ihre mittelfristige Zukunft in Barcelona sieht.

Als Teil des neuen Vertrages wurden Verbesserungen an der Strecke und den Anlagen festgehalten, die noch vor dem Rennen am 22. Mai 2022 getätigt werden. Erst in diesem Jahr hatte Barcelona Kurve 10 völlig umgebaut. Zudem soll auch das Thema Nachhaltigkeit intensiv angegangen werden.

"Ich möchte dem Promoter und den Behörden für ihren Enthusiasmus und ihr Engagement danken, die Formel 1 in Barcelona zu halten", sagt Formel-1-Boss Stefano Domenicali. "Die Teams und Fahrer freuen sich immer darauf, auf der Strecke zu fahren und Barcelona zu besuchen, und die spanischen Fans werden ihre Nationalhelden Fernando Alonso und Carlos Sainz weiterhin aus nächster Nähe erleben können."

"Wir begrüßen die Verlängerung dieses Vertrags, der eine Klausel zur gegenseitigen Verpflichtung enthält, die uns dabei helfen soll, den Circuit de Barcelona-Catalunya zu einem Modell und zu einem weltweiten Maßstab für Nachhaltigkeit bei dieser Art von Einrichtungen zu machen", meint Streckenchef Roger Torrent.

"Wir wollen, dass die Rennstrecke zu einem Vorreiter der grünen Transformation und der Anpassung der Infrastrukturen an die Anforderungen des Klimawandels wird".

Die Formel 1 gastiert seit 1991 in Montmelo nahe Barcelona und ist regelmäßig auch bei Testfahrten auf der Strecke zu Gast. In den vergangenen Jahren war das Rennen jedoch eine einseitige Angelegenheit: Die letzten fünf Rennen gewann alle Lewis Hamilton für Mercedes.

Im Zuge der Verlängerung mit der Formel 1 wurde zudem verkündet, dass die MotoGP ebenfalls bis 2026 in Barcelona fahren wird.

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Das Wiener Team lag eine Zeit lang sogar auf Podiumskurs

12H Abu Dhabi: Gelungenes Debüt für Baron Motorsport

Beim 12-Stunden-Rennen auf dem Yas Marina Circuit fuhr Baron Motorsport mit dem Trio Philipp Baron, Tommy Lindroth und Mikkel Mac auf Platz neun in der Gesamt- und Platz fünf in der Klassenwertung. Bis kurz vor Halbzeit lag man mit dem Ferrari 488 GT3 sogar auf Podiumskurs.

Willkommener Neuling nach deutschem dreifach-Exit

Maserati steigt 2023 in die Formel E ein!

Erste italienische Automarke in der Formel E: Maserati geht 2023 als neuer Hersteller mit dem Gen3-Fahrzeug an den Start.

Virtuell und real gewinnen

Das Esport-Event des Monats

Von 15. bis 16. Jänner 2022 findet das 24-Stunden-Rennen von Le Mans als Esport-Event statt. Goodyear ist als offizieller Partner der Le Mans Virtual Series natürlich mit an Bord.