MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Zum Monza-Jubiläum: Ferrari setzt auf Speziallackierung So sieht der rot-gelbe Ferrari für das Jubiläumsrennen in Monza aus
Ferrari

Zum Monza-Jubiläum: Ferrari setzt beim Heimrennen auf Speziallackierung

Beim Grand Prix von Italien in Monza wird Ferrari gelber auffahren als sonst: Zum 100. Jubiläum der Rennstrecke wurde das rote Design des F1-75 überarbeitet

Ferrari wird das 100-jährige Jubiläum von Monza an diesem Wochenende mit einer speziellen, überarbeiteten Lackierung seines Formel-1-Autos feiern, bei der die ursprüngliche gelbe Farbe zum Design des F1-75 hinzugefügt wird.

Ferrari hatte Anfang der Woche in den sozialen Medien angedeutet, dass das Auto für den diesjährigen Grand Prix von Italien noch gelber werden würde - und postete ein Bild der Fahrer Charles Leclerc und Carlos Sainz in gelber Teamkleidung.

Am Mittwoch wurde die neue Lackierung dann enthüllt. Sie ergänzt das bestehende Design um eine gelbe Motorabdeckung und gelbe Endplatten für den Heckflügel. Auf dem Heckflügel selbst erstrahlt zudem der Markenname in sattem Gelb.

Der Halo wurde ebenfalls überarbeitet und ist nun schwarz-gelb, während die Rennanzüge und Helme für das Rennwochenende ebenfalls auf die Farbe getrimmt wurden. Gelb gilt seit jeher als die "zweite Farbe" von Ferrari, wobei die italienische Marke natürlich am besten für ihr ikonisches Rot bekannt ist.

In einer Erklärung von Ferrari heißt es: "Seit den Anfängen der Scuderia im Jahr 1929 und später bei der Gründung des Unternehmens vor 75 Jahren wählte Enzo Ferrari die Farbe Gelb, die neben Blau eine der Farben des Wappens von Modena ist, für das Wappen des Unternehmens, das tänzelnde Pferd."

"Es ist ein ganz besonderer Look, um einen ganz besonderen Anlass zu feiern, nämlich das 100-jährige Bestehen der Rennstrecke von Monza." Die Änderungen werden nur für das Rennen an diesem Wochenende vorgenommen. Für Leclerc und Sainz geht es dabei um den ersten Ferrari-Heimsieg seit drei Jahren.

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

ADAC-Verwaltungsrat tagt

Grünes Licht für DTM-Übernahme?

Wie der Kampf um eine DTM-Zukunft nach dem ITR-Ende weitergeht und wieso bereits dieser Tage eine Lösung mit dem ADAC präsentiert werden könnte

F1-Qualifying Abu Dhabi: Ergebnis

Verstappen vor Perez auf Pole!

Der Red-Bull-Express fährt mit Windschatten in Reihe 1: Max Verstappen zieht Sergio Perez auf Startplatz 2, vor dem großen WM-Gegner Charles Leclerc

Drei herausragende Piloten ausgezeichnet

Österreichs Motorsportler des Jahres ausgezeichnet

Wie jedes Jahr haben die Gremien der Austrian Motorsport Federation (AMF) auch heuer wieder ihre Auszeichnungen des Jahres 2022 vergeben und dabei drei herausragende Piloten mit den Titeln "Talent of the Year", "Legend of the Year" und "Motorsportler des Jahres 2022" ausgezeichnet.

Formel 1 darf sich davor nicht verstecken

Toto Wolff: Probleme im Nahen Osten aufzeigen

Nicht nur die Fußball-WM in Katar, sondern auch die Formel 1 macht mit ihren Rennen auf die Probleme im Nahen Osten aufmerksam, findet Toto Wolff.