Motorsport

Inhalt

KTM X-Bow Battle: News

Spannende Neuerungen im Markenpokal

Aus der Rookies Challenge wird der X-Bow Cup Europe. Die X-Bow Battle startet 2020 mit Vollgas in das elfte Jahr ihres Bestehens.

Fotos: Joel Kernasenko; Text: Manfred Wolf

Die Saison 2019 ist geschlagen, die Meister stehen fest: Thomas Westarp krönte sich zum "GT4" Gewinner, "Bob Bau" war in der "Elite" Klasse erfolgreich und Marcel Marchewicz konnte nach einer dominanten Saison über einen klaren "Rookies" Titelgewinn jubeln. Für das Organisationsteam rund um Veranstalter Georg Silbermayr und die KTM Sportcar GmbH ist nach der Saison allerdings auch unmittelbar vor der Saison! Schon jetzt läuft die Planung für das Jahr 2020 auf Hochtouren - und so darf sich die X-Bow Battle Familie bereits jetzt über die wichtigsten Informationen und Eckdaten betreffend der kommenden - der elften - Saison freuen.

"Wir bleiben 2020 bei fünf Events, dies hat sich im Sinne der Kostenreduktion bereits in diesem Jahr bewährt", so Georg Silbermayr, der ein deutlich gestiegenes Interesse in Sachen "Elite" Klasse vermeldet: "Es sieht so aus, als ob wir hier bestimmt um die zehn, zwölf Starter haben werden, das ist ein schönes Plus gegenüber 2019. Darüber hinaus werden wir auch in Sachen Fahrerlager-Zusammenhalt sozusagen ‚back to the roots' gehen und jeden Freitag- beziehungsweise Samstagabend, je nach Veranstaltung, ein gemeinsames Barbecue mit anschließender Race-Party im KTM-Zelt haben. Das ist beim letzten Rennen am Hungaroring schon sehr gut angekommen. Zudem werden wir am Ende der Saison attraktive Preise für die drei Besten der jeweiligen Klassen ausloben. Von Slick-Reifen-Sätzen über Track-Day Gutscheine bis hin zu Gutscheinen für KTM PowerParts oder Original-Ersatzteile. Wir freuen uns jedenfalls schon jetzt sehr auf eine tolle Saison 2020!"

KTM Sportcar GmbH Geschäftsführer Michael Wölfling hat in Sachen "Rookies Challenge" eine große Neuerung zu verkünden: "Wir haben beschlossen, die ‚Rookies" in Hinkunft als ‚X-Bow Cup Europe' auszutragen. Zum einen, weil das Wort ‚Rookies' ab und an für Irritationen gesorgt hat und den einen oder anderen erfahrenen Fahrer von einem Umstieg abgehalten hat. Zum anderen, weil wir die Namensgebung internationalisieren möchten. Das Ziel ist klar, wir möchten mittelfristig Bewerbe auf den verschiedenen Kontinenten aufbauen, um am Ende auch ein Weltfinale veranstalten zu können."

Wie von Georg Silbermayr bereits angedeutet bleibt das Format von fünf Events mit je zwei Rennen pro Wochenende bestehen, zudem ist die Rennstreckenauswahl auch im Jahr 2020 einmal mehr extrem spannend und beinhaltet ausschließlich hochwertige Kurse in Zentraleuropa, die für Fahrer und Teams eine echte Herausforderung aber natürlich auch Fahrvergnügen pur darstellen werden. Besonders erwähnenswert ist dabei das "Grande Finale", für das man zum ersten Mal in er elfjährigen Geschichte der Rennserie auf der legendären Rennstrecke von Monza zu Gast sein wird. Natürlich sind dabei erneut attraktive Partner-Serien dabei: Drei Rennen werden mit dem Histo-Cup Austria gefahren, einmal mit der Blancpain GT Series, einmal mit der GT-Open.

Die X-Bow Battle Termine 2020*

16.04.2020: Red Bull Ring (AT), 1. offizieller Test-Tag
24.-25.04.2020: Brünn (CZ), Histo-Cup
07.05.2020: Red Bull Ring (AT), 2. offizieller Test-Tag
15.-16.05.2020: Salzburgring (AT), Histo-Cup
03.-05.07.2020: Misano (IT), Blancpain GT Series
14.-15.08.2020: Slovakiaring (SK), Histo-Cup
25.-27.09.2020: Monza (IT), GT-Open
07.-08.10.2020: Red Bull Ring (AT), 3. & 4. offizieller Test-Tag

*) Änderungen vorbehalten

Alle weiteren Infos, Tabellen und Punktestände finden Sie unter www.x-bow-battle.at.

Drucken

Gut markiert Mit NFC-Chip gegen Oldtimer-Diebe

Soll Oldtimer-Dieben das Handwerk legen: der NFC-Chip von Micare PS. Er macht Fahrzeuge über einen Registereintrag wiedererkennbar.

Formel 1: News Ferrari-Veto: Wolff bleibt bei Mercedes

Toto Wolff wurde als Nachfolger von Chase Carey gehandelt, doch Louis Camilleri erteilte diesen Diskussionen nun ein klares Ende.

Mehr SUV Präsentation: neuer Mercedes GLA

Die zweite Generation des Mercedes GLA sieht nicht mehr wie eine höhergelegte A-Klasse aus, sie bietet eigenständiges, SUV-typisches Design.

Rallye-WM: Interview Ogier möchte Titel im Yaris WRC holen

Nach der zweiten Trennung von Citroën hat Sébastien Ogier erstmals für Toyota getestet. Tänaks Wechsel zu Hyundai versteht er nicht.